Forum / Beauty

Brust OP Hilfe

Letzte Nachricht: 6. August 2004 um 11:08
S
saibh_12967460
05.08.04 um 10:05

Hallo!
Vor 17 Tagen habe ich mir die Brust vergrößern lassen. Leider habe ich in der linken Brust ein Ziehen und Stechen. Aber nur wenn ich morgens aus dem Bett steige. Ich muß aber auch sagen das meine linke Brust unterentwickelt war.
Viele Grüße Annette

Mehr lesen

G
gorden_11841628
05.08.04 um 14:37

Keine Panik
Hallo Annette,
ich hatte vor ungefähr 4 Wochen eine Bruststraffung - eine etwas andere Operation als du.
Ich hatte ebenso ein ziehen und stechen (ebenfalls in der linken Brust, die auch immer schon mehr Probleme gemacht hatte).
Bei mir stellte sich heraus, dass es ein einfacher Muskelkater im Brustmuskel ist.
Da du schreibst, du hast die Schmerzen immer beim Aufstehen, ist es möglich, dass du das gleiche hast.
Ich habe jetzt auch nur noch Schmerzen beim Aufstehen, wenn ich lange gelegen bin.

Außerdem darfst du eines nicht vergessen: ein Brustvergrößerung ist eine totale Umstellung für den Körper und für dich auch. Im Moment geht es dir sicher so, dass du bei jedem Stechen und Ziehen Angst hast, es könnte etwas sein - verständlich, hatte ich auch.
Aber lass deinem Körper etwas Zeit.

Beim nächsten Kontrolltermin solltest du es ansprechen, wenn du dir unsicher bist. Lieber einmal zuviel seine Ängste Kund tun, als zu wenig!

Viel Glück und Spaß in deinem "neuen" Leben
lg.
Gretha

Gefällt mir

S
saibh_12967460
05.08.04 um 15:32
In Antwort auf gorden_11841628

Keine Panik
Hallo Annette,
ich hatte vor ungefähr 4 Wochen eine Bruststraffung - eine etwas andere Operation als du.
Ich hatte ebenso ein ziehen und stechen (ebenfalls in der linken Brust, die auch immer schon mehr Probleme gemacht hatte).
Bei mir stellte sich heraus, dass es ein einfacher Muskelkater im Brustmuskel ist.
Da du schreibst, du hast die Schmerzen immer beim Aufstehen, ist es möglich, dass du das gleiche hast.
Ich habe jetzt auch nur noch Schmerzen beim Aufstehen, wenn ich lange gelegen bin.

Außerdem darfst du eines nicht vergessen: ein Brustvergrößerung ist eine totale Umstellung für den Körper und für dich auch. Im Moment geht es dir sicher so, dass du bei jedem Stechen und Ziehen Angst hast, es könnte etwas sein - verständlich, hatte ich auch.
Aber lass deinem Körper etwas Zeit.

Beim nächsten Kontrolltermin solltest du es ansprechen, wenn du dir unsicher bist. Lieber einmal zuviel seine Ängste Kund tun, als zu wenig!

Viel Glück und Spaß in deinem "neuen" Leben
lg.
Gretha

Kontrolltermin wo?
Hallo Gretha!
Schön das Du mir geantwortest hast. Leider wäre der Weg zur Kontrolle sehr weit.
Würde der Hausarzt oder der Frauenarzt auch die Kontrolle durchführen? Übernimmt zufällig die Krankenkasse die Kosten?
Gruß Annette

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

G
gorden_11841628
05.08.04 um 23:22
In Antwort auf saibh_12967460

Kontrolltermin wo?
Hallo Gretha!
Schön das Du mir geantwortest hast. Leider wäre der Weg zur Kontrolle sehr weit.
Würde der Hausarzt oder der Frauenarzt auch die Kontrolle durchführen? Übernimmt zufällig die Krankenkasse die Kosten?
Gruß Annette

Krankenkasse und andere Idioten
Hallo Annette,
ich komme aus Österreich, habe daher mit anderen Krankenkassen zu kämpfen, aber so viel sei gesagt:

Wenn es sich um eine Verkleinerung aus medizinischen Gründen gehandelt hätte, hätte die Krankenkasse es übernommen.
In meinem Fall (hatte "bloß" eine Straffung) lehnen die sich auf und die haben sogar meinen Hausarzt gegen mich aufgehetzt.
Ich wurde in Wien operiert und meine Schönheitschirurgin macht alle Nachuntersuchungen selbst, bei mir gab es zwar auch Komplikationen, aber ich konnte eben jeder Zeit zu ihr, oder sie am Handy anrufen.

Ich nehme an, du wurdest im Ausland operiert!?

Du könntest zwei Dinge versuchen:
- du gehst zu deinem Frauenarzt und lässt es von ihm anschauen (der kennt sich aus, was das Thema Brust angeht, eventuell auch in dem Bereich)
- oder du gehst zu einem Schönheitschirurgen (das kostet zwar, aber der hat halt mehr Ahnung von dem Ganzen)

Es tut mir leid, dass ich dir nicht mehr sagen konnte, ich hoffe - das mit deinen Schmerzen gibt sich bald und du kannst Freude an deinen neuen Brüsten haben!

Lg.
Gretha

Gefällt mir

S
saibh_12967460
06.08.04 um 11:08
In Antwort auf gorden_11841628

Krankenkasse und andere Idioten
Hallo Annette,
ich komme aus Österreich, habe daher mit anderen Krankenkassen zu kämpfen, aber so viel sei gesagt:

Wenn es sich um eine Verkleinerung aus medizinischen Gründen gehandelt hätte, hätte die Krankenkasse es übernommen.
In meinem Fall (hatte "bloß" eine Straffung) lehnen die sich auf und die haben sogar meinen Hausarzt gegen mich aufgehetzt.
Ich wurde in Wien operiert und meine Schönheitschirurgin macht alle Nachuntersuchungen selbst, bei mir gab es zwar auch Komplikationen, aber ich konnte eben jeder Zeit zu ihr, oder sie am Handy anrufen.

Ich nehme an, du wurdest im Ausland operiert!?

Du könntest zwei Dinge versuchen:
- du gehst zu deinem Frauenarzt und lässt es von ihm anschauen (der kennt sich aus, was das Thema Brust angeht, eventuell auch in dem Bereich)
- oder du gehst zu einem Schönheitschirurgen (das kostet zwar, aber der hat halt mehr Ahnung von dem Ganzen)

Es tut mir leid, dass ich dir nicht mehr sagen konnte, ich hoffe - das mit deinen Schmerzen gibt sich bald und du kannst Freude an deinen neuen Brüsten haben!

Lg.
Gretha

Nicht so schlimm
Hallo Greta!
Mir geht es schon besser. Die Schwellungen sind schon zurück gegangen. Ich habe ja nur morgens beim Aufstehen die Schmerzen. Wahrscheinlich wirst Du Recht haben mit dem Muskelkater. Denn der Muskel wurde ja gedehnt. Die Operation hat mein Schwager gemacht. Er ist Plastischer Schönheitchirurg und hat seine Klinik im Ausland.
Viele Grüße Annette

Gefällt mir