Forum / Beauty

Brust op Asymmetrie Erfahrungen

3. Februar um 15:31

Hallo ,Ich habe endlich durch meine Krankenkasse eine Zusage für die Brustkorrektur bekommen , ich bin überglücklich 😁.Nur bin ich noch etwas unsicher über die Methode die mein Arzt anwenden möchte und es auch so bei der Krankenkasse angegeben hat . Er möchte eine Seite die auch leicht Tubulär ist straffen und die Brustwarzen verkleiner und auf der anderen Seite dasselbe und ein Implantat einsetzen um an die Größe der anderen Brust zu kommen .Ich hätte lieber in beide Brüste ein Implantat mit Vergrößerung , da ich es mir sehr merkwürdig vorstelle nur in einer Brust ein Implantat zu bekommen . Vorallem muss ich Krankenheitsbedingt die Pille nehmen, wodurch meine Brust jeweils um 1 Cup gewachsen ist . Wenn ich sie nun iwann absetze, ist meine Sorge, dass die Brust dann wieder asymmetrisch wird ,wenn nur 1 Implantat vorhanden ist . Ich habe in 2 Wochen nochmal das Gespräch mit dem Arzt wo konkret über den Eingriff gesprochen wird .Wäre es wohl möglich die Methode nochmal auf eigenen Wunsch zu ändern oder muss ich es so machen lassen wie es in dem Gutachten für die Krankenkasse drin steht ? Haben hier Mädels die Methode und können mir vllt die Angst nehmen ? Wäre für jeden Antwort dankbar 🙏🏽Liebe Grüße

Mehr lesen