Home / Forum / Beauty / Brust-Asymmetrie

Brust-Asymmetrie

16. Dezember 2005 um 15:15

Hei,
ich habe 2 Brust-OPs hinter mir, weil ich stark asymmetrische Brüste hatte. Ich würd mich freuen, wenn sich jemand melden würde, der auch schon ne OP hinter sich hat oder auch mit dem Gedanken spielt sich aus dem selben Grund operieren zu lassen.Ich mache zwar eine Therapie und habe liebe Freunde, mit denen ich reden kann. Aber ich denke, es ist was anderes, wenn man mit jemandem darüber sprechen kann, der dasselbe Problem hat. Ich freu mich auf Antworten!
lg

Mehr lesen

20. Dezember 2005 um 21:17

E-Mailadresse
Hi Du,

habe dir vor ein paar Tagen eine Email geschrieben, die aber zurückgekommen ist. Bitte mail mir doch nochmal deine Emailadresse. Komisch, dass du meine Nachrichten nicht lesen kannst. LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Januar 2006 um 22:43

Asymmetrie
Hallo,

ich leide ebenfalls an einer starken Asymmetrie (C zu D)- überlege seit längeren mich operieren zu lassen. War bereits bei mehrern Ärzten, die Informationen haben mich leider eher verwirrt als informiert. Der eine würde die "C" Brust vergrössern und die "D" so lassen wie sie ist, der andere "nur" Fettabsaugen, der dritte eine verkleinern???. Wie erwähnt: ich bin verwirrt! (Nein, ich habe keinen Ärtze Tourismus betrieben- mein Gynäkologe (Meinung 1) hat mich an 2 Spezialisten überwiesen-jetzt habe ich 3 unterschiedliche Meinungen..
Am wohlesten fühle ich mich bei der Idee die Größere zu verkleinern und die andere optisch anzugleichen. Aber geht das wirklich- oder habe ich nach der OP 2 gleichgroße aber in der Form unterschiedliche Brüste???
Hat jemand Erfahrung mit "sowas" ???
Danke für Eure Antworten

LG Sophisti

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Januar 2006 um 18:10

Brust Asymmetie
Hallo,
Ich habe auch asymmetrische Brüste, zwar nicht so stark. Aber schon wieder so stark das es mich stört, schon seit ich 20 Jahre alt bin.Ich hatte zwar noch keine OP (bin aber kurz davor)aber mich würde interesieren wo du warst,ob du zufrieden bist(Narben)ect.Habe ne heiden Angst davor. Liebe Freunde habe ich auch aber es ist immer etwas völlig anderes wenn man selber davon betroffen ist!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Januar 2006 um 21:11

Hallo geheim12,
ich hatte im mai05 eine op zur angleichung der asymmetrie. hatte vorher rechts C und links D, jetzt sind beide C.
bin sehr glücklich
warum machst du denn eine therapie??
LG, hasi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Januar 2006 um 14:16
In Antwort auf talya_12681112

Hallo geheim12,
ich hatte im mai05 eine op zur angleichung der asymmetrie. hatte vorher rechts C und links D, jetzt sind beide C.
bin sehr glücklich
warum machst du denn eine therapie??
LG, hasi

Super
dass du auch den schritt gewagt hast. ich bin auch viel glücklicher damit. die therapie mache ich, damit ich lerne, eine partnerschaft einzugehen....

lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Juli 2006 um 19:18

Auch ein Brust Problem
Hi!
Ich habe das gleiche Problem. Links ist bei mir völlig flach und rechts könnte ich C tragen, quetsche die Brust aber lieber immer in B, weil das dann so fest ist, wie die Einlage die links ich trage.
Eigentlich komme ich mittlerweile gut damit klar, ungleiche Brüste zu haben, hatte auch einen (in der Hinsicht) sehr lieben EX-Freund, der mich (zumindest am Anfang) sehr gut damit angenommen hat.
Natürlich finde ich es optisch nicht so schön, wenn ich mich ansehe. Momentan bin ich auch übergewichtig, will aber wieder abnehmen und dann einen wirklich einigermaßen schönen Körper haben. Eine zeitlang habe ich überlegt, mir ein hübsches Tattoo auf die linke flache Brust machen zu lassen, habe mich aber dagegen entschieden, weil die Haut durch die Einlage zu sehr gereizt wird.
Und genau da liegt mein Problem: Mich nervt die Einlage! Ohne geht es nicht, weil ich ja für rechts einen BH brauche und es sitzt einfach keiner, wenn ich die Einlage nicht drin habe (mal ganz davon abgesehen, dass dann jeder mein Problem sehen würde). Die speziellen, die so eine Tasche haben, sind halt eher für etwas ältere Frauen (ich selbst werde im Oktober 23), die ihre Brust durch Krebs verloren haben (was ich viel schrecklicher finde als unser Problem).
Grade jetzt im Sommer bekomme ich durch's Schwitzen Juckreiz unter der Einlage und Sport ist dann besonders unangenehm.
Daher habe ich mit meinem Frauenarzt jetzt über meinen Wunsch nach einer OP gesprochen und von ihm eine Überweisung bekommen.
Ich will aber nicht blind in die ganze Sache reinstolpern. Deshalb meine Fragen: Was muss ich bei meiner Arztwahl beachten? Welche Technik ist empfehlenswert für ein natürliches Ergebnis? Welche Erfahrungen habt ihr persönlich gemacht (Schmerzen, Narben, Aussehen/Anfühlen hinterher...)? Wann darf man hinterher wieder Sport machen? Was muss man vorher und hinterher beachten?

Bitte schreibt mir doch eure Antworten und wenn ihr weitere Tipps und Erfahrungen damit habt. Was hat euch an eurem Problem am meisten belastet?

Liebe Grüße!
Nadine (dinaramoonlight)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. September 2006 um 21:42

OP erwünscht
Hallo,
ich habe das selbe Problem und mittlerweile komm ich immer mehr zu dem Enrschluss, dass ich mich operieren lassen will.Ich bin jetzt 36 Jahre alt und die Asymetrie ist durch 3 Schwangerschaften und Stillzeiten sehr ausgeprägt. Kaschiere auch mit Einlagen und diese nerven wirklich!Außerdem habe ich auch große Probleme überhaupt damit klar zu kommen.Mache seit einem Jahr eine Therapie und bisher habe ich mich noch nicht mal meiner Therapeutin anvertraut. Habe mir gesagt, jetzt muss ich es wagen, sonst bekomme ich nie Ruhe. Ich brauche diesen Eingriff für MICH. Wer weiß , ob die Krankenkassen noch was dazu zahlen ?Oder wie Eure OP verlaufen ist? Helft mir bitte weiter...
Liebe Grüße Bärbel

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Dezember 2006 um 12:53

Brust-Asymmetrie
hy..
ich hatte auch stark ausgeprägte Asymmetrie...
ich wurde deswegen 3 mal Operiert..
und lebe jetzt glücklick damit...
aber vorsicht..
die erste Operation die ich hatte wurde bei mir verpfust... ich war jung und naiv.. sie haben mich nicht richtig aufgeklärt und haben einfach an mir, so zusagen, rum geschnippelt.. ich war erst 16 als ich diese Operation hatte... aber bei mir musste man es tun.. den die eine Brust war "ausgewachsen"
und die andere war stehen geblieben im alter von ca 12 Jahren.. und die chance war sehr gering das diese noch wachsen würde.. deswegen habe ich mich Operieren lassen... ich weiss nich wie deine Asymmetrie ist... aber es ist troztdem schön zu wissen man ist nich alleine... den ich habe sehr viel erleiden müssen durch meine Asymmetrie.. ich wünsche mir oft das es bei mir anders gekommen wäre... oft mercke ich selber gut das ich silokon in mir habe... zum beispiel beim schlafen... oft kann ich nich richtig guet auf dem bauch schlafen.. aber das ist es mir wert... den jetzt fühle ich mich endlich wieder weiblich...

liebe grüsse...
Mumrose

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Juni 2008 um 18:47

Hallo
ich bin 16 und meine brüste sind sehr asymmetrisch.meine recht brust wächst gar nicht oder langsam.
könnte sich das durch die pille oder durch eine hormonbehandlung verändern?
wäre nett wenn ihr mir antwortet,weil ich bin sehr verzweifelt.
danke
lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. August 2008 um 15:46
In Antwort auf ladylike25

E-Mailadresse
Hi Du,

habe dir vor ein paar Tagen eine Email geschrieben, die aber zurückgekommen ist. Bitte mail mir doch nochmal deine Emailadresse. Komisch, dass du meine Nachrichten nicht lesen kannst. LG

Eure Erfahrungen
Ich habe auch stark unterschiedliche Brüste. War gestern bei einer Fachärztin. Da der Unterschied bei mir sehr krass ist, wird es wahrscheinlich auch die Krankenkasse übernehmen meinte sie. Das hat mich sehr überrascht, weil ich gehört habe, dass sowas gar nicht von Krankenkassen übernommen wird. Sie hält es jedoch für medizinisch indiziert und nun kommt es auf den Sachberater meiner Krankenkasse an ob es sofort durchgeht oder ob ich noch dort noch groß anrufen und druck machen muss.
Naja, eigentlich schreibe ich weil ich von euch wissen möchte was ihr an meiner stelle tun würdet. Ich habe ein kleines B und auf der anderen ein C. Die Ärztin meinte Verkleinerung und Vergrößerung sind gleichwertig. Ich möchte zwar lieber eine Vergrößerung da ich die eine Brust für meinen Körper zu klein finde, aber ich habe Angst dass die andere dann bald wieder hängt. Welche Erfahrungen habt ihr damit gemacht? Fühlt man den Unterschied wenn das Implantat unter den Brustmuskel gesetzt wird?
Ich hoffe hier ist irgendjemand der mir Rat geben kann.
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Mai 2014 um 14:37

Brust-Asymmetrie
Hallo geheim12
Habe deinen Beitrag gelesen und wäre dir sehr dankbar wenn du mir ein paar Fragen beantworten könntest!
Schreibe mir doch bitte eine Email: alessandra-mueller@web.de

Vielen Dank im Voraus und ich hoffe du meldest dich

Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Mai 2014 um 14:42
In Antwort auf joshua_11861871

Brust-Asymmetrie
Hallo geheim12
Habe deinen Beitrag gelesen und wäre dir sehr dankbar wenn du mir ein paar Fragen beantworten könntest!
Schreibe mir doch bitte eine Email: alessandra-mueller@web.de

Vielen Dank im Voraus und ich hoffe du meldest dich

Lg

Email
Es kann sich natürlich auch jemand anderes melden, der das gleiche Problem hat/hatte und sich austauschen möchte

Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen