Home / Forum / Beauty / Brauche Rat bei leichtem Haarausfall!!

Brauche Rat bei leichtem Haarausfall!!

22. Juli 2007 um 11:34

Seit ein paar Monaten fallen mir mehr Haare aus als zuvor. Das macht sich bemerkbar beim Haarewaschen,Kämmen etc.
Hab ihr irgendeinen Ratschlag für mich??

Mehr lesen

22. Juli 2007 um 12:19

123
Kann mehrere Faktoren zur Ursache haben.

Wieviel sind es denn? 100 Haare am Tag sind "normal".

Gehst du recht grob mit deinen Haaren um? Fallen sie an der Wurzel aus oder brechen sie in der Mitte ab (ev. durch blodieren)

Wenn du denkst das es Haarausfall ist gehe zum Doktor, der soll ein Blutbild erstellen und dir sagen ob du ev. einen Mangel hast.
Wenn da nichts rauskommt geh zum Hautarzt.
Oder lass dich auf eine Schilddrüsen fehl funktion untersuchen.

Das Haare beim waschen und kämmen ausgehen ist klar da die mechanische Belsutng höher ist. Nicht nass kämmen und sehr vorsichtig mit den Haaren umgehen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juli 2007 um 14:02
In Antwort auf joy_11938635

123
Kann mehrere Faktoren zur Ursache haben.

Wieviel sind es denn? 100 Haare am Tag sind "normal".

Gehst du recht grob mit deinen Haaren um? Fallen sie an der Wurzel aus oder brechen sie in der Mitte ab (ev. durch blodieren)

Wenn du denkst das es Haarausfall ist gehe zum Doktor, der soll ein Blutbild erstellen und dir sagen ob du ev. einen Mangel hast.
Wenn da nichts rauskommt geh zum Hautarzt.
Oder lass dich auf eine Schilddrüsen fehl funktion untersuchen.

Das Haare beim waschen und kämmen ausgehen ist klar da die mechanische Belsutng höher ist. Nicht nass kämmen und sehr vorsichtig mit den Haaren umgehen!

50 - 100 - 150 Haare am Tag
Hallo,

hab auch das Problem mit dem Haarausfall. Jeder sagt was anderes, in der Biozeischrift steht 50 - 100 Haare am Tag sind 'normal', im Internet sind es ganze 100 - 150 Haare pro Tag, die wir verlieren. Krass oder? Wenn ich 150 Haare am Tag verliere, wieso habe ich noch keine Glatze?
Wie viele Haare verliert IHR denn so? Das wäre mal interessant. Heute morgen beim Kämmen habe ich um die 30 Haare verloren. Das war schon viel. Und das obwohl ich ja lange Haare habe, alle wollen mich beruhigen, dass sieht nur nach viel aus wegen der Länge. Aber ich zähle sie ja! Boah das nervt so!
Es kann natürlich ein Vitaminmangel sein! Ernährung ist sehr wichtig!
Schülddrüsenfehlfunktion hab ich auch schon gehört. Ich glaub, ich geh auch noch mal zum Inkel Doktor! Die scheiß 10 Euro blech ich dann auch noch...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juli 2007 um 14:06
In Antwort auf cymone_12698691

50 - 100 - 150 Haare am Tag
Hallo,

hab auch das Problem mit dem Haarausfall. Jeder sagt was anderes, in der Biozeischrift steht 50 - 100 Haare am Tag sind 'normal', im Internet sind es ganze 100 - 150 Haare pro Tag, die wir verlieren. Krass oder? Wenn ich 150 Haare am Tag verliere, wieso habe ich noch keine Glatze?
Wie viele Haare verliert IHR denn so? Das wäre mal interessant. Heute morgen beim Kämmen habe ich um die 30 Haare verloren. Das war schon viel. Und das obwohl ich ja lange Haare habe, alle wollen mich beruhigen, dass sieht nur nach viel aus wegen der Länge. Aber ich zähle sie ja! Boah das nervt so!
Es kann natürlich ein Vitaminmangel sein! Ernährung ist sehr wichtig!
Schülddrüsenfehlfunktion hab ich auch schon gehört. Ich glaub, ich geh auch noch mal zum Inkel Doktor! Die scheiß 10 Euro blech ich dann auch noch...

123
Darf ich etwas über deine Pflege erfahren? Dann würde es mir leichter fallen dir einen Rat zu geben.
Wie pflegst du, mit was, wie oft, wann, welche bürst, seid wann ....
Alles ist wichtig, erzähl doch mal ein bisschen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juli 2007 um 14:23
In Antwort auf joy_11938635

123
Darf ich etwas über deine Pflege erfahren? Dann würde es mir leichter fallen dir einen Rat zu geben.
Wie pflegst du, mit was, wie oft, wann, welche bürst, seid wann ....
Alles ist wichtig, erzähl doch mal ein bisschen!

Meine Haarpflege
Also ich habe seit mehreren Jahren Schuppen. Nur wird das mit Jahr zu Jahr schlimmer, weil die Kopfhaut vor, während und nach dem Waschen juckt - ganz egal welches Schampoo ich nehme. Besonders Abtischuppenshampoos sind schlimm, weil sie meine Kopfhaut austrocknen. Nach diesen Shampoos habe ich vermehrt Haarausfall. Das letzte, das ich verwendet habe war von ElVital Anti-Schuppen Anti-Juckreiz. Wenn der Juckreiz ganz schlimm wird, nehme ich Terzolin. Das hat anfangs geholfen. Mittlerweile verstärkt es den Juckreiz und den Haarausfall. Ansonsten nehme ich nur das Shampoo von Schauma Nutri Glanz ohne Silikone. Daran kann es nicht liegen. Ich nehme alle Vitamine, die für Kopfhaut und Haare wichtig sind. Es liegt also nur an der Kopfhaut. Vielleicht ist es Neurodermitis. Oder sonst was, Flechte, Ekzem, Hefepilze... im Internet steht ja sonst was, nur kann mir niemand sagen, was es ist. Antischuppen-Shampoos verwende ich erst mal nicht mehr, weil sie alles nur noch schlimmer machen. Kämmen etc. ist nicht das Problem, es liegt an meiner empfindlichen juckenden schuppigen Kopfhaut, für die es anscheinend noch kein Mittel gibt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juli 2007 um 14:36
In Antwort auf cymone_12698691

50 - 100 - 150 Haare am Tag
Hallo,

hab auch das Problem mit dem Haarausfall. Jeder sagt was anderes, in der Biozeischrift steht 50 - 100 Haare am Tag sind 'normal', im Internet sind es ganze 100 - 150 Haare pro Tag, die wir verlieren. Krass oder? Wenn ich 150 Haare am Tag verliere, wieso habe ich noch keine Glatze?
Wie viele Haare verliert IHR denn so? Das wäre mal interessant. Heute morgen beim Kämmen habe ich um die 30 Haare verloren. Das war schon viel. Und das obwohl ich ja lange Haare habe, alle wollen mich beruhigen, dass sieht nur nach viel aus wegen der Länge. Aber ich zähle sie ja! Boah das nervt so!
Es kann natürlich ein Vitaminmangel sein! Ernährung ist sehr wichtig!
Schülddrüsenfehlfunktion hab ich auch schon gehört. Ich glaub, ich geh auch noch mal zum Inkel Doktor! Die scheiß 10 Euro blech ich dann auch noch...

30
Haare beim kämmen morgens sind ganz normal, ich zähle das doch nicht, 100 bis 120 Haare täglich sind total normal keine sorge und zähl mal nicht die haare ständig

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juli 2007 um 14:40
In Antwort auf cymone_12698691

Meine Haarpflege
Also ich habe seit mehreren Jahren Schuppen. Nur wird das mit Jahr zu Jahr schlimmer, weil die Kopfhaut vor, während und nach dem Waschen juckt - ganz egal welches Schampoo ich nehme. Besonders Abtischuppenshampoos sind schlimm, weil sie meine Kopfhaut austrocknen. Nach diesen Shampoos habe ich vermehrt Haarausfall. Das letzte, das ich verwendet habe war von ElVital Anti-Schuppen Anti-Juckreiz. Wenn der Juckreiz ganz schlimm wird, nehme ich Terzolin. Das hat anfangs geholfen. Mittlerweile verstärkt es den Juckreiz und den Haarausfall. Ansonsten nehme ich nur das Shampoo von Schauma Nutri Glanz ohne Silikone. Daran kann es nicht liegen. Ich nehme alle Vitamine, die für Kopfhaut und Haare wichtig sind. Es liegt also nur an der Kopfhaut. Vielleicht ist es Neurodermitis. Oder sonst was, Flechte, Ekzem, Hefepilze... im Internet steht ja sonst was, nur kann mir niemand sagen, was es ist. Antischuppen-Shampoos verwende ich erst mal nicht mehr, weil sie alles nur noch schlimmer machen. Kämmen etc. ist nicht das Problem, es liegt an meiner empfindlichen juckenden schuppigen Kopfhaut, für die es anscheinend noch kein Mittel gibt.

123
es kann sein das deine Kopfhaut aus dem Glecihgewicht ist. Die Frage ist woran es liegt?
Wenn du Haare verlierst und es gleichzeitig juckt liegt der Schluss nahe das du dich durch das Jucken mehr als normal kratzt und dadurch eben vermehrt haare verlierst? Kann das sein?

Wenn dem so ist musst du etwas gegen das Jucken machen, dann hört der Haarausfall auch auf.
Also warum juckt es?

Hast du ev. Läuse? Da tritt das jucken vermehrt hinter den Ohren und im Nacken auf.
Läuse sind nichts wofür man sich schähmen müsste und bleiben oft lange unentdeckt.
man fängt sie sich ein wie einen Schnupfen.

Hast du ev. Neurodermitis oder eine Krankheit? Lass das bitte vom Arzt abklären.

Es kann aber auch am Stress?? liegen oder psychische Probleme zur ursache haben.

Du sagst deine Kopfhaut sei trocken und du leidest unter Schuppen. Damit das Schuppens. die Kopfhaut austrocknen hast du recht. Versuche ein Shampoo ohne Sodium laureth sulfath. Das ist nämlich eine Waschaktive Substanz die sehr scharf ist. Wenn das in deinem Schampoo drinnen ist trocknet es die Kopfhaut ebenfalls aus und führt in folge dessen zu Schuppen und Jucken.

Wenn es nun "das" ist musst du deiner Kopfhaut 1 Feuchtigkeit zuführen und 2 die SLS absetzen.
Geh morgen in ein Reformhaus und kauf dir ein Shampoo mit milden Waschsubstanzen. (irgend ein NK Produkt) Und ein gutes Öl! Für den Anfang Jojobaöl.

Das Öl massiere auf die feuchte Kopfhaut mit den Fingesspitzen ein. Dadurch wird die Feuchtigkeit am Kopp gebunden und das Öl pflegt die Kopfhaut.

Wende das mal eine zeitlang an und gucke was passiert - abs besser wird oder nicht.

Trozdem geh mal zum Arzt und halte uns auf den laufenden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juli 2007 um 14:53
In Antwort auf joy_11938635

123
es kann sein das deine Kopfhaut aus dem Glecihgewicht ist. Die Frage ist woran es liegt?
Wenn du Haare verlierst und es gleichzeitig juckt liegt der Schluss nahe das du dich durch das Jucken mehr als normal kratzt und dadurch eben vermehrt haare verlierst? Kann das sein?

Wenn dem so ist musst du etwas gegen das Jucken machen, dann hört der Haarausfall auch auf.
Also warum juckt es?

Hast du ev. Läuse? Da tritt das jucken vermehrt hinter den Ohren und im Nacken auf.
Läuse sind nichts wofür man sich schähmen müsste und bleiben oft lange unentdeckt.
man fängt sie sich ein wie einen Schnupfen.

Hast du ev. Neurodermitis oder eine Krankheit? Lass das bitte vom Arzt abklären.

Es kann aber auch am Stress?? liegen oder psychische Probleme zur ursache haben.

Du sagst deine Kopfhaut sei trocken und du leidest unter Schuppen. Damit das Schuppens. die Kopfhaut austrocknen hast du recht. Versuche ein Shampoo ohne Sodium laureth sulfath. Das ist nämlich eine Waschaktive Substanz die sehr scharf ist. Wenn das in deinem Schampoo drinnen ist trocknet es die Kopfhaut ebenfalls aus und führt in folge dessen zu Schuppen und Jucken.

Wenn es nun "das" ist musst du deiner Kopfhaut 1 Feuchtigkeit zuführen und 2 die SLS absetzen.
Geh morgen in ein Reformhaus und kauf dir ein Shampoo mit milden Waschsubstanzen. (irgend ein NK Produkt) Und ein gutes Öl! Für den Anfang Jojobaöl.

Das Öl massiere auf die feuchte Kopfhaut mit den Fingesspitzen ein. Dadurch wird die Feuchtigkeit am Kopp gebunden und das Öl pflegt die Kopfhaut.

Wende das mal eine zeitlang an und gucke was passiert - abs besser wird oder nicht.

Trozdem geh mal zum Arzt und halte uns auf den laufenden.

Ja
Du hast Recht. Durch das Jucken habe ich früher sehr viel gekratzt und hatte erstmal dadurch schon viel Haarausfall. Das versuche ich jetzt zu unterbinden.

Zum Anderen führen m.E. die Antischuppenshampoos zum Haarausfall, besonders Terzolin hat dies zur Folge, steht sogar im Beipackzettel.

Der Haarausfall ist ganz klar vom Juckreiz der Kopfhaut.

Woher der Juckreiz kommt muss ich abklären lassen. Letzten Sommer sagte mir die Hautärztin es sei eine Form der Flechte. Sie gab mir ein Cortisonhaltiges Wasser mit, dass die Schuppen und vor allem den Juckreiz verstärkte. Meine Mutter sagt, es könnte Neurodermitis sein.

Daher lasse ich jetzt erst mal alle Antischuppen-Shampoos weg, weil sie ja eh alles nur verschlimmern.

Habe überlegt, Birkenwasser zu kaufen.
Meine Mutter hat mir Physiogel bestellt, extra für Neurodermitiker.

Im Frühjahr habe ich Milchshampoos verwendet, um meiner Kopfhaut Feuchtigkeit zuzuführen, und es wurde noch schlimmer. Ich muss also die Balnce zwischen einem austrocknendem und extrem feuchtigkeitsspendenen Shampoo finden.
Morgen werde ich nochmal Schauma verwenden und dann das Physiogel. Ich werde berichten. Aber hab vielen Dank für die Infos, werde ich mir gleich mal ausdrucken!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Juli 2007 um 13:50
In Antwort auf cymone_12698691

Ja
Du hast Recht. Durch das Jucken habe ich früher sehr viel gekratzt und hatte erstmal dadurch schon viel Haarausfall. Das versuche ich jetzt zu unterbinden.

Zum Anderen führen m.E. die Antischuppenshampoos zum Haarausfall, besonders Terzolin hat dies zur Folge, steht sogar im Beipackzettel.

Der Haarausfall ist ganz klar vom Juckreiz der Kopfhaut.

Woher der Juckreiz kommt muss ich abklären lassen. Letzten Sommer sagte mir die Hautärztin es sei eine Form der Flechte. Sie gab mir ein Cortisonhaltiges Wasser mit, dass die Schuppen und vor allem den Juckreiz verstärkte. Meine Mutter sagt, es könnte Neurodermitis sein.

Daher lasse ich jetzt erst mal alle Antischuppen-Shampoos weg, weil sie ja eh alles nur verschlimmern.

Habe überlegt, Birkenwasser zu kaufen.
Meine Mutter hat mir Physiogel bestellt, extra für Neurodermitiker.

Im Frühjahr habe ich Milchshampoos verwendet, um meiner Kopfhaut Feuchtigkeit zuzuführen, und es wurde noch schlimmer. Ich muss also die Balnce zwischen einem austrocknendem und extrem feuchtigkeitsspendenen Shampoo finden.
Morgen werde ich nochmal Schauma verwenden und dann das Physiogel. Ich werde berichten. Aber hab vielen Dank für die Infos, werde ich mir gleich mal ausdrucken!

Physiogel
Hallo,

ich habe das Physiogel versucht und habe starken Haarausfall.
Ich nehme an, das liegt am Sodium Laureth Sulfath. Das ist da nämlich auch drin.
Ich habe gerade mal geguckt. Alle Shampoos, die ich verwendet habe, beinhalten Sodium Laureth Sulfate und ich habe schon lange Schuppen, Juckreiz und Haarausfall.
Das kann ja dann auch darauf zurückzuführen sein.
Oh man, ich muss mir also ein Shampoo ohne SLS besorgen und das mal probieren.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen