Home / Forum / Beauty / Bluten nach Intimrasur

Bluten nach Intimrasur

16. Juli 2009 um 23:53

Hallo,

Ich habe folgendes Problem: Meine Haut scheint so empfindlich zu sein, auch unter den Achseln, vor allem aber im Intimbereich, dass ich mich jedes Mal schneide, wenn ich mich rasiere!!

Also die Achseln gehen mit Nassrasierer, da schneide ich mich aber auch ab und zu. Das vor allem wenn die Haare sehr kurz sind, also am nachwachsen. Wenn sie länger sind, gehen sie seltsamerweise sehr gut ab.

Aber schlimm wirds, wenn ich den Intimbereich enthaaren möchte. Also nass geht schon mal gar nicht, wenn ich nicht wegen starken Blutungen in Krankenhaus eingeliefert werden will. Ich habs einmal am Ansatz sogar MIT dem Strich probiert und es hat natürlich schön geblutet (trotz scharfer Klinge (Venus) und Rasiergel). Und natürlich kaum Druck.

Nun mach ichs immer mit dem elektrischen. Aber trotzdem, jedes Mal schneide ich mich und blute!!! Was kann ich denn tun?? Wenns nur Pickelchen wären, nein, ich blute regelrecht. Kennt das Problem auch jemand?

Für nass benutze ich Rasiergel und scharfe Klingen. Für nass und trocken ziehe ich auch die Haut straff und übe nur leichten Druck aus, bzw. gleite nur drüber...

Auch wachsen führt bei mir zu Blutungen...

Also Enthaarungscreme werde ich auf keinen Fall versuchen!

Irgendwelche Tipps? Wäre sehr dankbar!

Mehr lesen

17. Juli 2009 um 19:04

Enthaarung mit Halawa ( Zuckerpaste )
Hallo Du "Bluter ",

versuche mal die Enthaarung mit Halawa, das ist eine orientalische Zuckerpaste, die die Haare sehr sanft und schonend - auch bei super-empfindlicher Haut - entfernt.
Dies macht sie nicht alleine , das macht die freundliche Halawa - Expertin.
Letztere findest Du unter beauty-enthaarung.de
Dort gibst Du Deine PLZ ein und kannst schauen, wer Dir in Deiner Nähe kompetent die unerwünschten Haare entfernt.

Ich hoffe, dass ich Dir helfen konnte

liebe Grüße aus Ratingen bei Düsseldorf sendet Martina
Smoooth Waxing Skomroch
schamlos schön - sanft enthaart

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Juli 2009 um 22:43

Seh ich auch so!
immer diese eigenwerbung, zumal dieses halawa bei empfindlicher haut absolut NICHTS bringt. ich hab heut mal gegoogelt, da steht ausdrücklich, dass man bei empfindlicher haut, pickeln und leberflecken halawa nicht anwenden soll.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Juli 2009 um 22:45

Hey mike,
wir haben eben fast gleichzeitig geschrieben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Juli 2009 um 16:10

Hallo ihr 2
geb euch wirklich vollkommen recht. man steht ja regelrecht unter einer art von zwang sich die haare zu entfernen und wenn wir mal ganz ehrlich sind, richtig glatt bekommt man nie. also bei mir wachsen die haare an den beinen innerhalb 12 stunden, da fühlt es sich shcon wie schmirkelpapier. nun soll ich jetzt deshalb hingehen und mich jeden tag rasieren??? da kommt man ja garnimmer ausm bad. ich finde die enthaarungsgeschichte total bescheuert. sieht echt so aus, als wolle man den sog. "einheitsmenschen" schaffen, der ohne makel ist. also ganz ehrlich, wenn sich mein freund die brusthaare abmachen würde, würde ich ihm etwas anderes erzählen. will ja schließlich ein mann und keine tunte, lach. intimbereich stutzen find ich ok, aber alles andere ist überflüssig bei männern. wünsch euch ein schönes "haariges" lach we! glg sun

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Juli 2009 um 9:14
In Antwort auf summersun6

Seh ich auch so!
immer diese eigenwerbung, zumal dieses halawa bei empfindlicher haut absolut NICHTS bringt. ich hab heut mal gegoogelt, da steht ausdrücklich, dass man bei empfindlicher haut, pickeln und leberflecken halawa nicht anwenden soll.

Soso, die Spezialisten für Enthaarung haben gegoogelt ....
Na, ich weiß ja nicht, was Du gegoogelt hast, aber gerade bei empfindlicher Haut und sogar bei den echten Rothaarigen entfernt Halawa sehr schonend die Körperbehaarung.
Und Haare auf Muttermalen, bzw. Leberflecken entfernt man generell nicht mit Messer, Wachs oder Zucker, bestenfalls schneidet man es ab - offene Stellen werden auch nicht enthaart. Aber Du hast vergessen zu erwähnen, dass man auch auf Krampfadern und Besenreissern nicht waxen oder sugarn soll.
Auch Bluter dürfen nicht behandelt werden.
Auch Halawa ist kein Wundermittel, aber gerade Kunden, die schon alles versucht haben und kurz davor waren die Enthaarung aufzugeben haben mit Halawa tolle Ergebnisse erzielt.

Und für den geneigten Vielleser in diesem Forum; das ist nicht meine Seite, die ich empfehle, denn meine Kunden kommen freiwillig und es würde mir geschäftlich auch nichts nutzen, wenn ich versuchen würde hier meine Kunden zu finden, denn das ist ja kein regionales Forum.

Da es aber immer noch zu viele Vorurteile und Halbwahrheitem sowie Falschinformationen zum Thema Enthaarung gibt finde ich es wichtig, den Leuten, die halt glatte Haut schön finden die richtigen Informationen zu geben.

Aber ich finde es toll, dass Du als Nicht-Enthaarer mit dem Thema beschäftigst, es scheint ja doch einen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Juli 2009 um 9:24
In Antwort auf marged_12485244

Soso, die Spezialisten für Enthaarung haben gegoogelt ....
Na, ich weiß ja nicht, was Du gegoogelt hast, aber gerade bei empfindlicher Haut und sogar bei den echten Rothaarigen entfernt Halawa sehr schonend die Körperbehaarung.
Und Haare auf Muttermalen, bzw. Leberflecken entfernt man generell nicht mit Messer, Wachs oder Zucker, bestenfalls schneidet man es ab - offene Stellen werden auch nicht enthaart. Aber Du hast vergessen zu erwähnen, dass man auch auf Krampfadern und Besenreissern nicht waxen oder sugarn soll.
Auch Bluter dürfen nicht behandelt werden.
Auch Halawa ist kein Wundermittel, aber gerade Kunden, die schon alles versucht haben und kurz davor waren die Enthaarung aufzugeben haben mit Halawa tolle Ergebnisse erzielt.

Und für den geneigten Vielleser in diesem Forum; das ist nicht meine Seite, die ich empfehle, denn meine Kunden kommen freiwillig und es würde mir geschäftlich auch nichts nutzen, wenn ich versuchen würde hier meine Kunden zu finden, denn das ist ja kein regionales Forum.

Da es aber immer noch zu viele Vorurteile und Halbwahrheitem sowie Falschinformationen zum Thema Enthaarung gibt finde ich es wichtig, den Leuten, die halt glatte Haut schön finden die richtigen Informationen zu geben.

Aber ich finde es toll, dass Du als Nicht-Enthaarer mit dem Thema beschäftigst, es scheint ja doch einen

Uuuups, der Rest war weg
.... doch noch einen gewissen Reiz auf Dich auszuüben.
Ich zum Beispiel als "Nicht-Golfer" würde mich im Leben nicht in ein Golf-Forum einloggen.... *schmunzel*

Aber keine Angst, die Mode kommt immer wieder zurück; irgendwann ist auch der 70er-Jahre-Busch wieder modern und erlebt ein tolles Comeback. Und wenn irgendein Star dann noch den Achselwuschel in die Kamera hält, dann wird auch der wieder so In sein, dass ich hier Achseltoupets knüpfen muß....

Jeder so wie er oder sie es mag!!!!


schmunzelt Martina aus Ratingen
Smooth Waxing Skomroch <<--- keine Werbung, nur mein Firmenname um zu zeigen, dass ich Spezialist auf diesem Gebiet bin und gerne kompetente Antworten gebe ( oder auch mal klugscheiße )

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Juli 2009 um 14:16

Nennen..
Sie mich ruhig überheblich. Das tut nichts zur Sache.
Wenn Sie also angeblich DER Verursacher dieser Diskussion sind, stimmen offenbar die Profilangaben der vermeintlichen Eröffnerin dieses Threads nicht. "Precious78" bezeichnet sich dort zumindest als Frau.
Nun treten sie hier als "alexela37" auf - was auf eine Frau schließen ließe - wählen dabei aber eine männlich orientierte Attribution Ihrer selbst.
Und das Ganze dann auch noch in trauter Einheit der Meinung(en) mit einem gewissen "mike1196"

Vielen Dank auch für Ihre Großzügigkeit bzgl. der auch mir gelegentlich unterlaufenden Tippfehler.
Ich bin da eigentlich auch nicht so pingelig. Aber von jemandem der sich hier (oder sonstwo) als reiferen Herren ausgibt, lasse ich mich schon gar nicht beleidigen. Da stößt es mir schon übel auf, wenn sich Tippfehler an Tippfehler reihen und diese(r) Autor auch noch permanent versucht, seine / ihre Meinung als die ultima ratio gebetsmühlenartig zu wiederholen.

Es muss Ihnen auch nicht peinlich sein, wenn Ihnen die Doppeldeutigkeit des Wortes "widersprechen" incl. der beiden damit verbundenen Schreibweisen entgangen sein sollte: Das von mir verwendete 'ie" bezieht sich eben auf die zahllosen Wiederholungen, gewisser Intimhaarfans, denen ich wiederholt widerspreche.

Ich kann solche Indoktrinationsversuche nicht dulden! Entsprechend versuche ich auch gar nicht erst, anderen meine Meinung über Ästhetik aufzuzwingen. Doch dies ist für gewisse Fanatiker wohl inakzeptabel?
Die Intimzone ist ein höchst persönlicher Bereich, den jede / jeder so pflegen dürfen sollte, wie sie / er mag.
Daher beschränke ich mich im Rahmen meiner Möglichkeiten nur auf Ratschläge, die den Wünschen der Fragestellerinnen nachkommen.


PS: Ihrer Bitte bzgl. Ihrer Orthographie bin ich gern nachgekommen - allerdings ohne Rechtschreibhilfe.
Man schreibt inzwischen nach einem kurz ausgesprochen Vokal (wie z.B. bei dass, Fass, Fluss etc.) ein doppeltes s.
Nach lang ausgesprochenen Vokalen - wie etwa bei Fuß, Straße, Buße - bleibt es wie früher beim ß.

Mit Ihrem 'Beitrag' haben sie der(?) TO vermutlich 'sehr geholfen.

Zustimmen muss ich allerdings in der Hinsicht dass Leute, denen Intimrasuren nicht so recht bekommen, eher besser mit dem Kompromiss beraten wären, nur einen Haartrimmer zu benutzen und besser die verbleibenden Stoppeln über der Haut zu akzeptieren.

bG,
V.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Juli 2009 um 22:29
In Antwort auf taryn_12833088

Nennen..
Sie mich ruhig überheblich. Das tut nichts zur Sache.
Wenn Sie also angeblich DER Verursacher dieser Diskussion sind, stimmen offenbar die Profilangaben der vermeintlichen Eröffnerin dieses Threads nicht. "Precious78" bezeichnet sich dort zumindest als Frau.
Nun treten sie hier als "alexela37" auf - was auf eine Frau schließen ließe - wählen dabei aber eine männlich orientierte Attribution Ihrer selbst.
Und das Ganze dann auch noch in trauter Einheit der Meinung(en) mit einem gewissen "mike1196"

Vielen Dank auch für Ihre Großzügigkeit bzgl. der auch mir gelegentlich unterlaufenden Tippfehler.
Ich bin da eigentlich auch nicht so pingelig. Aber von jemandem der sich hier (oder sonstwo) als reiferen Herren ausgibt, lasse ich mich schon gar nicht beleidigen. Da stößt es mir schon übel auf, wenn sich Tippfehler an Tippfehler reihen und diese(r) Autor auch noch permanent versucht, seine / ihre Meinung als die ultima ratio gebetsmühlenartig zu wiederholen.

Es muss Ihnen auch nicht peinlich sein, wenn Ihnen die Doppeldeutigkeit des Wortes "widersprechen" incl. der beiden damit verbundenen Schreibweisen entgangen sein sollte: Das von mir verwendete 'ie" bezieht sich eben auf die zahllosen Wiederholungen, gewisser Intimhaarfans, denen ich wiederholt widerspreche.

Ich kann solche Indoktrinationsversuche nicht dulden! Entsprechend versuche ich auch gar nicht erst, anderen meine Meinung über Ästhetik aufzuzwingen. Doch dies ist für gewisse Fanatiker wohl inakzeptabel?
Die Intimzone ist ein höchst persönlicher Bereich, den jede / jeder so pflegen dürfen sollte, wie sie / er mag.
Daher beschränke ich mich im Rahmen meiner Möglichkeiten nur auf Ratschläge, die den Wünschen der Fragestellerinnen nachkommen.


PS: Ihrer Bitte bzgl. Ihrer Orthographie bin ich gern nachgekommen - allerdings ohne Rechtschreibhilfe.
Man schreibt inzwischen nach einem kurz ausgesprochen Vokal (wie z.B. bei dass, Fass, Fluss etc.) ein doppeltes s.
Nach lang ausgesprochenen Vokalen - wie etwa bei Fuß, Straße, Buße - bleibt es wie früher beim ß.

Mit Ihrem 'Beitrag' haben sie der(?) TO vermutlich 'sehr geholfen.

Zustimmen muss ich allerdings in der Hinsicht dass Leute, denen Intimrasuren nicht so recht bekommen, eher besser mit dem Kompromiss beraten wären, nur einen Haartrimmer zu benutzen und besser die verbleibenden Stoppeln über der Haut zu akzeptieren.

bG,
V.

Oh mein gott
sag mal, hast du minderwertigkeitskomplexe oder wieso musst du dich hier so geschwollen ausdrücken? sorry, aber sowas kann ich garnicht ab. mach die leute hier nicht auf ihre rechtschreibung aufmerksam. wenn du schon so intelektuell rüberkommen möchtest, dann bleib wenigstens beim thema!!!
hier geht es nicht um die sog. intimhaarfans, sondern ich bzw. mike und alexia wollten lediglich nur sagen, dass diese ganze rasiererei etwas übertrieben ist. nichts spricht dagegen, wenn man sich die beine, achseln, intimbereich alle paar tage rasiert. aber ich versteh einfach nicht, dass es leute gibt, die sowas jeden tag praktizieren. bei mir z.b. dauert eine komplette rasur mind. eine stunde bis ich alles weg habe, da ich sehr starken haarwuchs habe, leider. was glaubst du, wieviel zeit ich jeden tag im bad verbringen würde, wenn ich mir sowas tatäglich antun würde... und nach 12 stunden sind sowieso wieder stoppeln da und das nicht zu wenig. aber ich habe einen superlieben freund, der mich so akzeptiert wie ich bin, zum glück. und ich würde auch nie wollen, dass er sich überall rasiert, ein mann soll immer noch mann bleiben. die leute, die unserem gesellschaftszwang verfallen tun mir echt leid, dazu kann ich nur sagen: "mangelndes selbstwertgefühl"!
schönen abend noch...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Juli 2009 um 22:32

@ alexia und mike,
einfach drüber stehen und schmunzeln!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen