Home / Forum / Beauty / Haare färben / Blondierung- kopfhaut brennt wie feuer

Blondierung- kopfhaut brennt wie feuer

16. Februar 2015 um 7:57

Man sagt ja gute Leistung koste nunmal Geld. Da ich von Billig-Friseuren nachhaltig traumatisiert bin, gehe ich seit 1,5 Jahren in die teueren Salons. Das macht aber nichts, denn meine Haare sehen nie so aus als würde ich vierteljährlich 130 dafür bezahlen. Um die Meister des Fachs nicht zu überfordern, bitte ich nur um 2 Dinge: Ansatz färben und Spitzen schneiden. Kostenpunkt: 92. Aber auch das scheint zu viel verlangt zu sein. Meine Kopfhaut brannte beim letzten Mal so höllisch, dass ich dachte, ich würde in Ohnmacht fallen. Von Genuss und Entspannung war keine Rede mehr, ich konnte es nicht ertragen, wenn die Friseurin auch nur die Spitzen berührt hat! Ich hätte am Liebsten losgeheult. Ich bat sie die Farbe eiskalt auszuwaschen. Die Kopfhaut war GEPLATZT. Am nächsten Tag bildete sich Kruste und der Kopf tat noch zwei Tage danach weh. Als mir das mal vor einem Jahr in einem Salon passierte, und die Friseurin meinte, das sei normal, wer schön sein wolle, müsse leiden, wechselte ich sofort den Laden. Danach ging es mal mit Ach und Krach woanders halbwegs gut. Der Ton war getroffen, aber leider unregelmäßig verteilt. Ergebnis: fleckig. Und sie hat das Mischverhältnis nie im System gespeichert gehabt. Und jetzt brennt es wieder wie Feuer. Ich hackte nach, ob die Friseurin versehentlich eine andere Mischung gemacht hatte. Aber selbst wenn, das würde sie nicht zugeben. Fazit: teuer muss nicht immer gut sein.

Mehr lesen