Home / Forum / Beauty / Blasenentzündungen

Blasenentzündungen

14. August 2002 um 14:48

Hallo Ihr Lieben,
nachdem ich immer wieder höre (auch von Ärzten), dass Blasenentzündungen ein typisches Frauenleiden ist, wende ich mich nun mal an euch.

Ich leide seit einigen Jahren an Blasenentzündungen, die mehrmals im Jahr auftauchen, unabhängig von der Jahreszeit. Das Resultat ist, dass ich mehrmals im Jahr Antibiotika schlucke, was natürlich nicht gut ist. Ich bin schon bei so vielen Ärzten gewesen, einschließlich Urologen, und habe Ultraschall, Röntgen und Blasenspiegelung hinter mir. Mir kann jedoch keiner sagen, wo die ständigen Schmerzen herkommen, geschweige denn, wie ich mich davor schützen kann. Abgesehen von den altbekannten Sachen wie warm anziehen, viel trinken, nach dem Sex sofort zur Toilette, keine scharfen Seifen, etc..

All diese Dinge befolge ich schon seit langem, leider ohnen Erfolg.

Hat irgendjemand Tipps für mich? Wie geht Ihr damit um?

Ich würde mich wirklich freuen, von ein paar Leidensgenossinnen zu hören!!!

Liebe Grüße
lionlinchen

Mehr lesen

14. August 2002 um 19:56

...
Ist das bei dir ganz sicher immer eine Blasenentzündung, also sind da immer Bakterien vorhanden? Es gibt nämlich auch so etwas wie eine Reizblase, da liegt kein organischer Befund vor, aber trotzdem hast du solche Beschwerden. Dagegen gibt es pflanzliche Mittel in der Apotheke, z.B. Enuroplant. Könntest du ja einfach mal ausprobieren, schadet auf keinen Fall. Ansonsten probier doch mal, mit Beckenbodentraining anzufangen, die Blase ist ja auch ein Muskel und wird beim BB-Training gekräftigt und dadurch sehr viel unempfindlicher und widerstandsfähiger.

Ich hoffe, ich konnte dir helfen.

Gruss von Shaleen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. August 2002 um 16:28

Ein guter Tipp
Hallo,
ich bin zwar nicht sooo oft betroffen wie Du, aber mindestens 1x im Vierteljahr habe ich auch eine Blasenentzündung. Mir hilft auf alle Fälle das oben schon erwähnte Beckenbodentraining und außerdem Kürbiskerne zu essen. Allerdings in größeren Mengen, abends beim Fernsehen oder vor dem PC. Die gleiche Wirkung erzielst Du auch mit Pillen aus der Drogerie oder Apotheke.

lG
Elea

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. August 2002 um 16:37

Kenne ich auch!
Hallo Lionlinchen,

ich hatte auch vom Antibiotika genug und habe im Internet den Tip erhalten, doch mal das pflanzliche Mittel "Reneel N" von der Firma Heel zu probieren.
In der Apotheke mussten sie es erst bestellen. Aber ich bin begeistert. Es hat schnell geholfen und immer, wenn ich jetzt das verdächtige Brennen spüre, lege ich mich nach Packungsanweisung eine Pille unter die Zunge und habe seither nie mehr die eklig, schrecklichen Schmerzen.
Probier`s doch einfach auch mal aus.
LG,
Oppelchen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. August 2002 um 20:06

Blasenentzündung
Hallo lionlinchen

ich habe das gleiche Problem und bin auch seit Jahren immer wieder beim Artz. Dieser hat mir Tabletten verschrieben die heißen Nifuretten.
Wenn ich merke dass es wieder losgeht nehm ich gleich eine. - wirkt sofort.

Ich habs damit gleich wieder im Griff, allerdings ganz bekomme ich es auch nicht weg.
Vielleicht hilfts dir ja-

Liebe Grüße
kleinehexe21

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. August 2002 um 19:31

Rotwein
Hallo Lionlinchen,
ich habe mal in einer Zeitung gelesen, dass 1 Glas Rotwein pro Tag über einen gewissen Zeitraum helfen soll. Ob es stimmt, keine Ahnung. Man hat mir nur gesagt das durch den Gärungsprozess der roten Trauben Stoffe frei werden, die gegen Entzündungen und sogar Krebs vorbeugen sollen. Also nur Traubensaft hilft wohl nicht und ein kleines Glas am Abend schadet auch nicht denke ich, man sollte sich nur nicht daran gewöhnen. Schau doch mal im Internet ob du darüber was findest.
Vielleicht hilft es dir ja. Ich glaube den Artikel habe ich mal in der Bild der Frau gelesen.
Alles Gute
Sandy

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. August 2002 um 12:07

ALSO
ich hatte gut 2 Jahre fast ständig Probleme mit meiner Blase. Antibiotica, dann wieder Ruhe, dann wieder ne Blasenentzündung. Schließlich hat ein Uruloge mir eine Tablettenkur verabreicht - aber naja!! Seit ich mich damals von meinem Freund (ein wirkliches Arschoch) getrennt hatte, habe ich nie mehr wieder mit diesen Problemen zu tun gehabt - übrigens entgegen den Prognosen der Ärzte. Im Nachhinein bin ich durch diverse Zeitungsartikel darauf aufmerksam geworden, dass man inzwischen, speziell bei Frauen, einen engen Zusammenhang zwischen Blasenproblemen und Psyche vermutet. Danach fragt dich nur leider kein Arzt. Dies nur als kleinen Gedankenanstoß. Liebe Grüße - Valerie

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Juni 2004 um 20:50

Wiederkehrende Blasenentzündungen
Hallo!
Wenn du immmer wiederkehrende Blasenentzündungen ohne Nachweis von Bakterien im Urin hast, dann solltest Du unbedingt mal Deinen Arzt auf den Verdacht einer Interstiellen Cystitis ansprechen. Falls es sich um bakterielle Blasenentzündungen handeln sollte, dann ist sicherlich der Einsatz von Antibiotika angebracht.
Aber leider werden chron. Blasenentzündungen von Ärzten oft zu leicht als "typisches Frauenleiden" abgetan und nicht adäquat behandelt.
Ich möchte Dir unbedingt das Buch zu Blasenentzündungen und Interstieller Cystitis empfehlen, das unsere beratende Ärztin aus unserer Online-Selbsthilfe www.ic-fourm.de geschrieben hat, s. www.docdurchblick.com
Ich wünsche Dir gute Besserung und freue mich, wenn du mal bei uns vorbei schaust!
Eva aus dem IC-Forum

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Juni 2004 um 16:48

Antibiotika
hilft dir bald nicht mehr. nehme nahrungsergänzung, fange an die gute aloe zu trinken. hier gibt es keine nebenwirkungen. sie entgiftet, entschlackt selbst die feinsten kapillaren und macht dich einfach wieder fit. natürlich hat das nichts mit deiner blasenentzündung zu tun, aber ein versuch ist es allemal wert, oder? melde dich unter sutucho@web.de und ich helfe dir bzw. berate dich.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest