Home / Forum / Beauty / Bitte erfahrungsberichte!!! am 12.5. bruststraffung!

Bitte erfahrungsberichte!!! am 12.5. bruststraffung!

22. April 2009 um 17:53

hallo ihr lieben!
ich bitte euch, mir ein paar fragen zur bruststraffung zu beantworten...
ich habe nämlich am 12.5. meinen termin bei dr. kretzschmar. einerseits freue ich mich wirklich sehr auf das "leben danach", andererseits habe ich total angst vor der op . nicht, weil ich angst habe, es könnte etwas schiefgegehen, sondern weil ich angst vor den schmerzen nach der op habe.

1. wann habt ihr die bruststraffung vornehmen lassen?
2. seid ihr zufrieden mit dem ergebnis?
3. ist es so geworden, wie ihr es euch vorgestellt habt?
4. hattet ihr starke schmerzen nach der op?
5. wie lange seid ihr bewegungsunfähig gewesen?
6. nach wie vielen wochen konntet ihr problemlos wieder alle arbeiten(haushalt, evtl kinder etc) verrichten?
7. habt ihr auch diese "schläuche" bekommen, damit der wundfluss ablaufen kann?
8. taten die weh- auch beim ziehen?
9. habt ihr beim ziehen schmerzmittel oder betäubung bekommen?
10. wurden die fäden gezogen?
11. war das sehr schmerzhaft?
12. habt ihr generell geraucht?
13. habt ihr den konsum dann reduzieren können?
14. hat sich das rauchen auf das ergebnis ausgewirkt?
15. wie sehen eure narben jetzt aus?


wäre euch sehr dankbar, wenn ihr mir meine fragen beantworten könntet!!

liebe grüße!!

Mehr lesen

23. April 2009 um 21:19

Viel Glück!
Hallo engelchen883,
ich habe zwar noch keine Bruststraffung machen lassen und kann dir deine Fragen nicht beantworten, aber ich möchte dir einfach alles gute für die Op wünschen und hoffe, dass alles gut verläuft.
Liebe Grüße, Bebi1504

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Mai 2009 um 22:46

Erfahrung Bruststraffung 18.01.09
Hallo Engelchen883,

meine Bruststraffung ist nun gute 3 Monate her und ich bin einfach nur glücklich. heute frage ich mich warum ich diesen Schritt nicht schon viel früher gemacht habe. ich habe die OP über den Deutschen Ärzte Service in Düsseldorf machen lassen und bin mit dem DÄS sehr zufrieden.

und nun die Antworten auf deine Fragen:
1. wie gesagt, 18.Januar in diesem Jahr
2. ich bin soo glücklich. es wurde nach der LeJour Methode operiert und das Ergebnis ist eigentlich erst nach einem Jahr perfekt. aber es ist jetzt schon fantastisch
3. es ist besser geworden als ich es mir vorgestellt habe. das liegt hauptächlich daran, das die Brustwarzen ja auch nach oben versetzt werden und das macht super viel aus.
4. ich hatte gar keine Schmerzen, eher ein Ziehen. ich habe die ersten zwei Tage Schmerztabletten genommen ( brauchte nur die Hälfte von der empfohlenen Menge ).
5. das ist eine gute Frage.......Autofahren wieder nach 4 Tagen aber echt problematisch den R-Gang reinzubekommen. schnelles gehen war in den ersten zwei Wochen sehr schwierig, ich bin jeden Tag rumgelaufen aber gaaanz langsam. für eine Runde durch den Ort brauche ich normalerweise 10 Minuten, in dieser Zeit über eine halbe Stunde. aber ganz klar: plane ein paar Tage ein die du hauptsächlich im Bett verbringst - ich fühlte mich gut und bin nach 5 Tagen wieder arbeiten gegangen.
6. heben war schwer, auch nach sechs Wochen noch musste mein Mann z.B. im Urlaub die Koffer tragen und Getränke einkaufen. heute, nach über 3 Monaten hab ich zum ersten Mal wieder richtig Sport gemacht und ganz klar gespürt das ich es nicht übertreiben sollte.
7. ich hatte keine Drainage Schläuche und das hat mich sehr erleichtert. davor hätte ich Schiss gehabt... war aber auch alles wesentlich unblutiger als ich gedacht habe.
10. Fäden wurden nicht gezogen, nach vier Wochen wurden die überstehenden Fäden abgeschnitten
11. das Fäden abschneiden hat tatsächlich weh getan. klingt komisch, war aber so. 2 Sekunden links, 2 Sekunden rechts - null Problemo
12. ich habe zwei Wochen vor der OP nicht geraucht und sechs Wochen danach auch nicht.
14. ich habe ganz klar gemerkt, das die Wundheilung schlechter wurde sobald ich die erste Kippe anhatte. ernsthaft !!! habe von da an bis jetzt auf 3 Zigaretten am Tag reduziert, nur bei Partys rauch ich mal ein bissl mehr.
15. die Narben sind schon richtig "schön" geworden. seitdem die Pflaster ab sind creme ich 3-5 mal am Tag die Narben mit spezieller Salbe ( Contractubex ) ein. um die Brustwarzen herum sieht man die Narben gar nicht mehr. die anderen Narben werden noch eine Weile brauchen. aber mein Fazit ist: selbst wenn die Narben auf immer bleiben würden, hätte ich die OP gemacht.

Engelchen883, ich wünsche Dir das alles zu deiner Zufriedenheit abläuft und Du keine Schmerzen hast !!! wenn Du noch Fragen hast: ich beantworte sie Dir gerne. und meld dich mal wenn Du dich nach der OP gut genug fühlst.
Alles alles Gute - Du wirst es nicht bereuen !!! und keine Angst haben.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. September 2012 um 8:35
In Antwort auf fine_11920293

Erfahrung Bruststraffung 18.01.09
Hallo Engelchen883,

meine Bruststraffung ist nun gute 3 Monate her und ich bin einfach nur glücklich. heute frage ich mich warum ich diesen Schritt nicht schon viel früher gemacht habe. ich habe die OP über den Deutschen Ärzte Service in Düsseldorf machen lassen und bin mit dem DÄS sehr zufrieden.

und nun die Antworten auf deine Fragen:
1. wie gesagt, 18.Januar in diesem Jahr
2. ich bin soo glücklich. es wurde nach der LeJour Methode operiert und das Ergebnis ist eigentlich erst nach einem Jahr perfekt. aber es ist jetzt schon fantastisch
3. es ist besser geworden als ich es mir vorgestellt habe. das liegt hauptächlich daran, das die Brustwarzen ja auch nach oben versetzt werden und das macht super viel aus.
4. ich hatte gar keine Schmerzen, eher ein Ziehen. ich habe die ersten zwei Tage Schmerztabletten genommen ( brauchte nur die Hälfte von der empfohlenen Menge ).
5. das ist eine gute Frage.......Autofahren wieder nach 4 Tagen aber echt problematisch den R-Gang reinzubekommen. schnelles gehen war in den ersten zwei Wochen sehr schwierig, ich bin jeden Tag rumgelaufen aber gaaanz langsam. für eine Runde durch den Ort brauche ich normalerweise 10 Minuten, in dieser Zeit über eine halbe Stunde. aber ganz klar: plane ein paar Tage ein die du hauptsächlich im Bett verbringst - ich fühlte mich gut und bin nach 5 Tagen wieder arbeiten gegangen.
6. heben war schwer, auch nach sechs Wochen noch musste mein Mann z.B. im Urlaub die Koffer tragen und Getränke einkaufen. heute, nach über 3 Monaten hab ich zum ersten Mal wieder richtig Sport gemacht und ganz klar gespürt das ich es nicht übertreiben sollte.
7. ich hatte keine Drainage Schläuche und das hat mich sehr erleichtert. davor hätte ich Schiss gehabt... war aber auch alles wesentlich unblutiger als ich gedacht habe.
10. Fäden wurden nicht gezogen, nach vier Wochen wurden die überstehenden Fäden abgeschnitten
11. das Fäden abschneiden hat tatsächlich weh getan. klingt komisch, war aber so. 2 Sekunden links, 2 Sekunden rechts - null Problemo
12. ich habe zwei Wochen vor der OP nicht geraucht und sechs Wochen danach auch nicht.
14. ich habe ganz klar gemerkt, das die Wundheilung schlechter wurde sobald ich die erste Kippe anhatte. ernsthaft !!! habe von da an bis jetzt auf 3 Zigaretten am Tag reduziert, nur bei Partys rauch ich mal ein bissl mehr.
15. die Narben sind schon richtig "schön" geworden. seitdem die Pflaster ab sind creme ich 3-5 mal am Tag die Narben mit spezieller Salbe ( Contractubex ) ein. um die Brustwarzen herum sieht man die Narben gar nicht mehr. die anderen Narben werden noch eine Weile brauchen. aber mein Fazit ist: selbst wenn die Narben auf immer bleiben würden, hätte ich die OP gemacht.

Engelchen883, ich wünsche Dir das alles zu deiner Zufriedenheit abläuft und Du keine Schmerzen hast !!! wenn Du noch Fragen hast: ich beantworte sie Dir gerne. und meld dich mal wenn Du dich nach der OP gut genug fühlst.
Alles alles Gute - Du wirst es nicht bereuen !!! und keine Angst haben.

Tipps, ratschläge, erfahrungsbericht?
@vrecha
darf ich fragen wie die narben inzwischen verheilt sind, wie du damit zurecht kommst und wie stark deine brust mitgenommen aussah vor der op?
wie ist es für dich, dich "oben ohne"in der öffentlichkeit zu zeigen-kannst du dazu stehen?
bereust du es in irgendeiner form?
bin noch stark am zweifeln ob die narben für mich nicht schwerer zu verkraften sind als das hängen...würde auch die lejour-methode bei mir sein hat mein arzt mich aufgeklärt.
hättest du ein problem damit, mir ein paar bilder zu schicken(wie die narben heute aussehen)-das wär super genial weil mir die ärzte immer nur von 3monaten danach bilder vorlegen konnten!
danke im vorraus

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. September 2012 um 13:03

Wie war die OP
Hallo, hast du die Straffung machen lassen? Wie war es?Ich möchte es auch machen lassen habe aber die gleichen " Ängste", und noch nicht den richtigen Doc. gefunden.
liebe Grüße

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper