Home / Forum / Beauty / Bitte bitte helft mir! Hat noch jemand Erfahrungen mit Narben von der Nadelepilation?

Bitte bitte helft mir! Hat noch jemand Erfahrungen mit Narben von der Nadelepilation?

27. Februar 2011 um 12:17

Hallo zusammen,

ich habe mir vor ca. zwei Monaten durch die Nadelepilation (die ich inzwischen verfluche!) am Oberlippenbereich kleine Narben eingeholt!

Die Einstichstellen sind dunkel und auch noch eingesunken! Ich sehe aus, als hätte man mich mit einem Tacker attackiert. Es sind richtige löchrige Stellen, die den gesamten Bereich uneben und fleckig machen.

Gibt es hier jemanden, der ähnliche Erfahrungen gemacht hat? Wie haben sich die Narben bei euch entwickelt? Wie habt ihr sie in den ersten Monaten behandelt? Und gibt es noch eine Chance, dass sich die leichten Vertiefungen wieder dem anderen Hautniveau anpassen???

Ich bin so verzweifelt!! Narbencreme soll man wohl nicht bei eingesunkenen Narben verwenden, aber was kann man sonst machen, um den Heilungsprozess positiv zu beeinflussen, bevor die Narbe komplett abgeheilt ist?

Die Situation ist sehr belastend, der Sommer ist gelaufen...

Ich bin euch für jede Hilfe dankbar!!

LG

Mehr lesen

3. März 2011 um 22:44

Nadelepilation
Hallo,
ich bin schockiert, arbeite auch mit Elektroepilation (Thermolyse). Meine Kunden haben KEINE Narben. Ich denke es ist mit zuviel Intensität gearbeitet worden.

Man sollte auf alle Fälle drauf achten das es der/die Behandler/in auch richtig gelernt hat. Es gibt sehr viele die sich so ein Gerät kaufen und nur von der Firma eine kurze Einweisung bekommen. DAS IST KEINE AUSREICHENDE AUSBILDUNG !!!!!
Wenn überhaupt sollten nur kleine Krusten an den Einstichstellen entstehen. Diese auf KEINEN FALL wegkratzen (dadurch entstehen dann auch Narben).
Nach der Behandlung 3 Tage lang nicht in die Sonne, (Pigmentfleckengefahr) keine Hallenbad oder ähnliches, und nicht in die Sauna (Bakteriengefahr). Und 2-3 tgl. mit reinem Aloe Vera Gel eincremen. Ansonsten finger weg von der behandelten Stelle.

Bezüglich deiner Narben hilft nur abwarten, und weiterhin mit Aloe Vera Gel pflegen (entzündungshemmend, feuchtigkeitsspendend) und vor Sonne schützen. Dauert aber sehr sehr lange bis sich das reguliert hat.

Wenn alles gut abgeheilt ist kannst du Mikrodermabrasion machen lassen. Da wird die oberste abgestorbene Hautschicht abgeschliffen dadurch wird die Zellproduktion angeregt. Es wird also neue Haut von unten nachgeschoben.
Diese Methode funktionert bei Akne Narben sehr gut (das sind auch meistens eingesunkene Narben).

Ich hoff ich konnt ein bisschen weiterhelfen.

Und verteufelt jetzt bitte nicht allgemein die Elektroepilation.
Es gibt auch gute Elektrologisten, wo das nicht passiert.

Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. März 2011 um 16:01
In Antwort auf eadan_12722763

Nadelepilation
Hallo,
ich bin schockiert, arbeite auch mit Elektroepilation (Thermolyse). Meine Kunden haben KEINE Narben. Ich denke es ist mit zuviel Intensität gearbeitet worden.

Man sollte auf alle Fälle drauf achten das es der/die Behandler/in auch richtig gelernt hat. Es gibt sehr viele die sich so ein Gerät kaufen und nur von der Firma eine kurze Einweisung bekommen. DAS IST KEINE AUSREICHENDE AUSBILDUNG !!!!!
Wenn überhaupt sollten nur kleine Krusten an den Einstichstellen entstehen. Diese auf KEINEN FALL wegkratzen (dadurch entstehen dann auch Narben).
Nach der Behandlung 3 Tage lang nicht in die Sonne, (Pigmentfleckengefahr) keine Hallenbad oder ähnliches, und nicht in die Sauna (Bakteriengefahr). Und 2-3 tgl. mit reinem Aloe Vera Gel eincremen. Ansonsten finger weg von der behandelten Stelle.

Bezüglich deiner Narben hilft nur abwarten, und weiterhin mit Aloe Vera Gel pflegen (entzündungshemmend, feuchtigkeitsspendend) und vor Sonne schützen. Dauert aber sehr sehr lange bis sich das reguliert hat.

Wenn alles gut abgeheilt ist kannst du Mikrodermabrasion machen lassen. Da wird die oberste abgestorbene Hautschicht abgeschliffen dadurch wird die Zellproduktion angeregt. Es wird also neue Haut von unten nachgeschoben.
Diese Methode funktionert bei Akne Narben sehr gut (das sind auch meistens eingesunkene Narben).

Ich hoff ich konnt ein bisschen weiterhelfen.

Und verteufelt jetzt bitte nicht allgemein die Elektroepilation.
Es gibt auch gute Elektrologisten, wo das nicht passiert.

Lg

Wird das jemals wieder was?
Hallo nerocharli,

vielen lieben Dank für deine Rückmeldung!! Das ist mir wirklich viel Wert.

Also wie gesagt, das Ganze ist ja schon zwei Monate her, nur hat sich nach der Entzündung jetzt erst bemerkbar gemacht, dass es Narben sind und ich könnte heulen! Die sind jetzt nicht sooo tief, aber man sieht es einfach, vor allem bei Tageslicht. Das macht mich so wütend, dass ich nicht mal mehr Lust habe rauszugehen oder auch nur jemanden kennenzulernen und jetzt kommt doch der Frühling! (

Gibt es noch die Chance, dass das in ein, zwei Monaten gut verheilt oder werden die Löcher so bleiben?? Ich benutze jetzt auf Empfehlung einer Kosmetikerin das Silikon-Gel von Kelo-Cote, das soll so wirken, dass es von innen heraus die Verheilung und Zellerneuerung nach oben hinausschiebt. Kann ich dabei bleiben??

Und vor allem, wann kann ich frühstens Behandlungen mit Microdermabrasion machen, auch jetzt schon? Oder muss ich wirklich erst ein halbes Jahr warten? Und wie sieht es mit Laserbehandlungen aus, empfehlenswert und wann frühstens?

Und jetzt die Frage der Fragen: Wird die Oberfläche jemals wieder ebenmäßig??? Krieg ich das hin?

Ich bin fix und fertig...meine Lust am Leben hat sich drastisch verringert und ich verstehe nicht, wieso mir sowas passieren konnte.

Ich wäre dir sehr dankbar für eine Rückmeldung!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. März 2011 um 0:16
In Antwort auf teagan_12764531

Wird das jemals wieder was?
Hallo nerocharli,

vielen lieben Dank für deine Rückmeldung!! Das ist mir wirklich viel Wert.

Also wie gesagt, das Ganze ist ja schon zwei Monate her, nur hat sich nach der Entzündung jetzt erst bemerkbar gemacht, dass es Narben sind und ich könnte heulen! Die sind jetzt nicht sooo tief, aber man sieht es einfach, vor allem bei Tageslicht. Das macht mich so wütend, dass ich nicht mal mehr Lust habe rauszugehen oder auch nur jemanden kennenzulernen und jetzt kommt doch der Frühling! (

Gibt es noch die Chance, dass das in ein, zwei Monaten gut verheilt oder werden die Löcher so bleiben?? Ich benutze jetzt auf Empfehlung einer Kosmetikerin das Silikon-Gel von Kelo-Cote, das soll so wirken, dass es von innen heraus die Verheilung und Zellerneuerung nach oben hinausschiebt. Kann ich dabei bleiben??

Und vor allem, wann kann ich frühstens Behandlungen mit Microdermabrasion machen, auch jetzt schon? Oder muss ich wirklich erst ein halbes Jahr warten? Und wie sieht es mit Laserbehandlungen aus, empfehlenswert und wann frühstens?

Und jetzt die Frage der Fragen: Wird die Oberfläche jemals wieder ebenmäßig??? Krieg ich das hin?

Ich bin fix und fertig...meine Lust am Leben hat sich drastisch verringert und ich verstehe nicht, wieso mir sowas passieren konnte.

Ich wäre dir sehr dankbar für eine Rückmeldung!

Narben
Bei atrophen (eingesunkenen) Narben wird bei der Wundheilung zwar die Wunde geschlossen, aber es wird insgesamt zu wenig Gewebe neu gebildet, um die Wunde auszufüllen. Dadurch entstehen eingesunkene Narben, deren Grund tiefer liegt, als die umgebende Haut.
Also, Narbensalbe ist auf alle Fälle nicht verkehrt.

Ansonsten sind mir diese 2 Möglichkeiten bekannt.
1. Mikrodermabrasion
Ich kann dir leider nicht sagen ob du mit Mikrodermabrasion schon beginnen kannst. Dazumüsste ich es sehen.
Grundsätzlich wenn es schon gut abgeheilt dürfte es schon gehen. Und frisches Narbengewebe kann man noch am besten positiv beeinflussen.
2. Auffüllen mit Biomaterial. Da wird dann z.B. Eigenfett, Rinderkollagen oder Hyaluronsäure an die eingesunkenen Stellen unterspritzt.

Such dir einen guten Hautarzt bzw. für Mikro eine gute Kosmetikerin. Die kann sich das dann ansehen und genauer beurteilen.
Viel Erfolg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. März 2011 um 16:47
In Antwort auf eadan_12722763

Narben
Bei atrophen (eingesunkenen) Narben wird bei der Wundheilung zwar die Wunde geschlossen, aber es wird insgesamt zu wenig Gewebe neu gebildet, um die Wunde auszufüllen. Dadurch entstehen eingesunkene Narben, deren Grund tiefer liegt, als die umgebende Haut.
Also, Narbensalbe ist auf alle Fälle nicht verkehrt.

Ansonsten sind mir diese 2 Möglichkeiten bekannt.
1. Mikrodermabrasion
Ich kann dir leider nicht sagen ob du mit Mikrodermabrasion schon beginnen kannst. Dazumüsste ich es sehen.
Grundsätzlich wenn es schon gut abgeheilt dürfte es schon gehen. Und frisches Narbengewebe kann man noch am besten positiv beeinflussen.
2. Auffüllen mit Biomaterial. Da wird dann z.B. Eigenfett, Rinderkollagen oder Hyaluronsäure an die eingesunkenen Stellen unterspritzt.

Such dir einen guten Hautarzt bzw. für Mikro eine gute Kosmetikerin. Die kann sich das dann ansehen und genauer beurteilen.
Viel Erfolg

Microdermabrasion
Hallo nochmal,

also ich habe auch an die Mircrodermabrasion gedacht. Wie schätzt du den Behandlungserfolg ein bei Vertiefungen, die wirklich unter 1 mm liegen?? Es sind wirklich keine starken Einsenkungen, aber trotzdem sichtbar...

Und wäre der Erfolg, wenn er eintreten würde, dann von Dauer oder ist das bei der Microdermabrasion auch nur eine vorübergehende Sache?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. März 2011 um 22:43
In Antwort auf teagan_12764531

Microdermabrasion
Hallo nochmal,

also ich habe auch an die Mircrodermabrasion gedacht. Wie schätzt du den Behandlungserfolg ein bei Vertiefungen, die wirklich unter 1 mm liegen?? Es sind wirklich keine starken Einsenkungen, aber trotzdem sichtbar...

Und wäre der Erfolg, wenn er eintreten würde, dann von Dauer oder ist das bei der Microdermabrasion auch nur eine vorübergehende Sache?

Mikro
Die Behandlungsergebnisse sind in der Regel sehr gut.
Kommt halt immer auf die Haut an. Wie regenerationsfähig sie ist und wie die Kollagenbildung ist.
Ist aber nicht mit einer Behandlung abgetan. 10 - 12 wirst schätzungsweise schon brauchen.
Und was noch ausschlaggebend ist. Unbedingt die richtige Pflege dazu anwenden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Juli 2015 um 16:47

Ich habe die gleiche Problem
Kannst du mir bitte sagen ob das jz sich verbessert hat ? oder sind die Narben geblieben ?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Brustvergrößerung mit Eigenfett/Stammzellen oder Implantaten?
Von: jouko_12628433
neu
18. Juli 2015 um 11:09
Ansatztönung _ Abrechnung des Friseurs
Von: gioia3332
neu
18. Juli 2015 um 7:27
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen