Home / Forum / Beauty / Bin zu blöd zum Schminken

Bin zu blöd zum Schminken

25. März 2007 um 11:59

Hallo Mädels...

Ich brauch mal bitte eure Hilfe.
Ich habe sehr trockene Haut mit leichter Couperose auf den Wangen.
Liebend gerne hätte ich mal ein richtig perfektes Make-up, aber ich habe keine Ahnung, was ich da alles benutzen muss. Hatte sonst immer nur ein flüssiges Make-up von einer No-name-Firma, aber irgendwie pellt meine Haut nach kurzer Zeit und richtig glatt und schön sieht es trotzdem nicht aus
Ich hab viel gelesen von Foundation usw., weiß aber leider nix damit anzufangen.
Wäre jemand so lieb, mir Schritt für Schritt zu erklären, angefangen bei der Tagescreme für "drunter", was ich alles benutzen muss?

Ich danke euch schonmal...

Liebe Grüße,
Dani

Mehr lesen

25. März 2007 um 20:15

Du sprichst mir aus der Seele
Was für ein Zufall, einen Beitrag mit fast gleichlautendem Titel wollte ich auch eben schreiben. Mit 21 Jahren habe ich es bis jetzt noch nie geschafft, mit Make-up (damit meine ich eine vollständige Grundierung, Mascara u.ä. benutze ich schon) aus dem Haus zu gehen. Grund: Sobald ich versuche, das Zeug großflächiger aufzutragen, sieht es sofort fleckig, bröcklig und maskenhaft aus. Wenn ich lächle, wirken meine eigentlich noch kaum vorhandenen Nasolabialfalten auf einmal wie die einer 35jährigen.

Im Gegensatz zu dir habe ich keine trockene, sondern eine unreine, mal trockene, mal ölige Mischhaut. Grundsätzlich würde ich dir aber raten, nach dem Waschen mit Wasser oder mildem Reinigungsschaum eine reichhaltige Feuchtigkeitscreme aufzutragen (z.B. das altbekannte von Nivea, irgendetwas findest du da bestimmt oder hast du vielleicht schon) und dann erst einmal einige Minuten zu warten (bis zu 20min). Dadurch zieht die Creme ein, die Haut ist danach bereit für die Grundierung.
Da diese wie geschrieben auch mein Problem ist, hoffe ich hier auf Anregungen von weiteren Leserinnen. (wie sieht es z.B. mit gut deckendem Puder-Make-Up aus?)
Danach kommt noch ein Abdeckstift zum Einsatz. Vor kurzem habe ich mir ein richtig teures Flüssig-Concealer-Stick von Shiseido geleistet, weil ich hoffte, damit meine Augenringe beseitigen zu könne. Nun ja,ich glaube, da habe ich zuviel gehofft, aber sonstige kleine Unreinheiten lassen sich gut damit abdecken. Ein billigerer tuts sicher auch, Hauptsache gute Deckkraft und die Farbe stimmt.

Zuletzt schließlich der Puder: das einzige, was ich schon seit Jahren nicht mehr weglasse, was auch nicht unnatürlich aussieht und das Hautbild verfeinert und Glanz wegnimmt. Leider deckt er nicht wirklich etwas ab. Bei sehr trockener Haut evtl. auch unangebracht.

Gefällt mir

26. März 2007 um 18:52

Hi,
ich hatte auch lange dieses Problem, jetzt aber ENDLICH das perfekte System gefunden. Also, zuerst nach dem Waschen decke ich meine Rötungen mit dem grünen Jade Coverstick grossflächig ab. Dann nehme ich die Teintgrundierung Vanille von Agnes B. (CCB-Paris) und verteile sie im Gesicht. Nach 10 Minuten verteile ich mit einem Schwamm das Clinique Super fit gleichmäßig. Ich nehme aber kein Puder zum Fixieren, denn sonst würde ich wie ne Hauswand wirken. Ich hoffe es hift dir ein bisschen. Bei mir brachte es wahre Wunder

Gefällt mir

28. März 2007 um 21:46

Also...
ich würde euch empfehlen erstmal eurer gesicht ganz normal zu reinigen dann eine leicht fettende cream aufzutragen und anschleißend einen make up schwamm nass amchen auswringen leicht mit einer hand und von loreal indefectible das deckt sehr gut ab und durch die cream und den feuten schwamm wird es aber nicht maskenhaft dann ein leichtes braunes rouge was fast die selbe make up farbe hat leiber bisschen dicker aber nie zu dunkel und perfekt ist das make up :P

Gefällt mir

29. März 2007 um 21:18
In Antwort auf fierra

Du sprichst mir aus der Seele
Was für ein Zufall, einen Beitrag mit fast gleichlautendem Titel wollte ich auch eben schreiben. Mit 21 Jahren habe ich es bis jetzt noch nie geschafft, mit Make-up (damit meine ich eine vollständige Grundierung, Mascara u.ä. benutze ich schon) aus dem Haus zu gehen. Grund: Sobald ich versuche, das Zeug großflächiger aufzutragen, sieht es sofort fleckig, bröcklig und maskenhaft aus. Wenn ich lächle, wirken meine eigentlich noch kaum vorhandenen Nasolabialfalten auf einmal wie die einer 35jährigen.

Im Gegensatz zu dir habe ich keine trockene, sondern eine unreine, mal trockene, mal ölige Mischhaut. Grundsätzlich würde ich dir aber raten, nach dem Waschen mit Wasser oder mildem Reinigungsschaum eine reichhaltige Feuchtigkeitscreme aufzutragen (z.B. das altbekannte von Nivea, irgendetwas findest du da bestimmt oder hast du vielleicht schon) und dann erst einmal einige Minuten zu warten (bis zu 20min). Dadurch zieht die Creme ein, die Haut ist danach bereit für die Grundierung.
Da diese wie geschrieben auch mein Problem ist, hoffe ich hier auf Anregungen von weiteren Leserinnen. (wie sieht es z.B. mit gut deckendem Puder-Make-Up aus?)
Danach kommt noch ein Abdeckstift zum Einsatz. Vor kurzem habe ich mir ein richtig teures Flüssig-Concealer-Stick von Shiseido geleistet, weil ich hoffte, damit meine Augenringe beseitigen zu könne. Nun ja,ich glaube, da habe ich zuviel gehofft, aber sonstige kleine Unreinheiten lassen sich gut damit abdecken. Ein billigerer tuts sicher auch, Hauptsache gute Deckkraft und die Farbe stimmt.

Zuletzt schließlich der Puder: das einzige, was ich schon seit Jahren nicht mehr weglasse, was auch nicht unnatürlich aussieht und das Hautbild verfeinert und Glanz wegnimmt. Leider deckt er nicht wirklich etwas ab. Bei sehr trockener Haut evtl. auch unangebracht.

Danke euch
Vielen Dank für eure Antworten. Ich habe gestern im Netz gelesen, dass man sich ein Peeling selber machen kann mit Olivenöl und Zucker. Ich hab das gleich mal ausprobiert und was war das Resultat? Mein Gesicht war danach voll kleiner Pickelchen. Da ging mir irgendwie ein Licht auf und ich hab gedacht: Vielleicht benutze ich ja immer die falschen Pflegesachen? Weil meine Haut ja, wie gesagt, sehr trocken ist, aber trotzdem LEICHT unrein. Also in der Sonne sieht man feine kleine Hügelchen überall.
Ich benutze einmal die Woche ein Peeling von Rival de Loop, abends wasch ich mich mit Nivea Waschcreme, morgens mach die "Reichhaltige Tagescreme" von Nivea rauf und abends die Nachtcreme. Aber ich hab das Gefühl, dass diese Produkte meiner Haut nicht so recht das geben, was sie braucht. Ach mensch, wenn ich doch nur zaubern könnte

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen