Home / Forum / Beauty / Beratung zu Haarersatz, wie geht ihr damit um?

Beratung zu Haarersatz, wie geht ihr damit um?

5. März 2008 um 9:17

Ich möchte morgen zur Beratung für eine Haarverlängerung und Verdichtung.
Ich habe auch noch totale Bedenken, so etwas tragen zu "müssen". Irgendwie ist es halt ein Fremdkörper und ich habe "Angst" mich nicht mehr normal frisieren zu können und Angst, dass man es sehen könnte und und und....

Ok es ist erstmal eine Beratung und für den Fall der Fälle bin ich dann gerüstet und weiß, was auf mich zukommt.

Hätte ich vielleicht schon viel frühler machen sollen, aber es ist schon eine echte Überwindung für mich gewesen, zumal ich im letzten Sommer ja schon mal so eine Beratung hatte und danach war ich völlig fix und fertig.

Damals ging es um eine Verdichtung mittels Strähnchen. Ganz schlimm fand ich damals, dass ich mitten im "normalen" Salon saß, der total voll war und es sassen dort auch viele Männer, die mich alle ganz schön angestarrt haben. Ich kam mir total beobachtet vor und habe mich superunwohl gefühlt. Ich hätte auch gedacht, dass man solche Sachen etwas privater bespricht. In diesem anderen Salon war ich noch nie, der Chef (der auch der Fachmann für Verdichtung ist) war am Telefon jedenfalls supernett und das hat mir etwas Mut
gemacht......
Es wäre ja der Graus, ich habe so nen Teil und getrau mich nicht mehr aus dem Haus. Bin auf dem Gebiet leider etwas hypochondrisch veranlagt, der Leidensdruck ist gerade noch nicht stark genug,
Wie geht ihr damit um?

Mehr lesen

5. März 2008 um 10:34

?
Ich wollte um Hilfe und um meinungen Gleichgesinnter fragen.

Bitte nur antworten, die auch ernst gemeint sind.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. März 2008 um 10:42

Gut
dann entschuldigung, dann befrage ich mich in einem anderen Forum. In den Dreck ziehen möchte ich das ganz und gar nicht, da ich das selbst machen muss und warum sollte ich es in den Dreck ziehen? wäre heilfroh wenn ich sowas nicht bräuchte aber ich muss mich damit auseinandersetzen. Im Alopezie Forum denken die Frauen genau wie ich, dann wende ich mich dorthin.

Danke!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. März 2008 um 10:52

Haarersatz - gehts noch?
Du bezeichnest eine Haarverdichtung/Haarverlängerung als HAARERSATZ???
Gehts noch?

HAARERSATZ ist eine Perrücke, Toupet etc...Halbperücken oder Haarersatzteile, die zum Verbergen von teilweisem Haarausfall dienen.
Das ist HAARERSATZ!
Sagt ja schon das Wort: ERSATZ für die eigenen NICHT VORHANDENEN Haare.

Was eine Verlängerung oder Verdichtung ist, sagen auch schon die Bezeichnungen wort-wörtlich.
Verlängern = kürzere EIGENE Haare durch Extensions, Tressen etc. optisch verlängern
Verdichten = mehr Fülle in die EIGENEN evtl. feinen Haare bringen

HAARERSATZ?
Also wenn nur noch 4 Haare auf Deiner Rübe sprießen, dann brauchst Du einen Haarersatz (evtl. Svenson)der dann Deine nichtvorhandenen Haare ersetzt KAPIERT???

Alles andere ist kein Haarersatz!!!










Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. März 2008 um 10:59
In Antwort auf sheona_11928486

Haarersatz - gehts noch?
Du bezeichnest eine Haarverdichtung/Haarverlängerung als HAARERSATZ???
Gehts noch?

HAARERSATZ ist eine Perrücke, Toupet etc...Halbperücken oder Haarersatzteile, die zum Verbergen von teilweisem Haarausfall dienen.
Das ist HAARERSATZ!
Sagt ja schon das Wort: ERSATZ für die eigenen NICHT VORHANDENEN Haare.

Was eine Verlängerung oder Verdichtung ist, sagen auch schon die Bezeichnungen wort-wörtlich.
Verlängern = kürzere EIGENE Haare durch Extensions, Tressen etc. optisch verlängern
Verdichten = mehr Fülle in die EIGENEN evtl. feinen Haare bringen

HAARERSATZ?
Also wenn nur noch 4 Haare auf Deiner Rübe sprießen, dann brauchst Du einen Haarersatz (evtl. Svenson)der dann Deine nichtvorhandenen Haare ersetzt KAPIERT???

Alles andere ist kein Haarersatz!!!










Hallo
Es geht bei mir um ein Oberkopfhaarteil, die Beratung war zur Haarverdichtung.

alles was künstlich an die Haare angebracht wurde, ist Haarersatz, das hat auch der Salon gesagt.
Es wird unter Haarersatz bezeichnet.

Mir geht es um mehr Füüle, und vor allem am Oberkopf. Das ist eine große Belastung und sich darüber lächerlich zu machen finde ich daneben. Ihr müsst kenien Haarersatz tragen schön für euch.

Andere auslachen deshalb ist richtig daneben.

Haarsatz, sind Strähnen, Tressen, Oberkopfhaarteile.

Ich finde es nicht gut dass man für Beratung zu Haarersatz mitten in dem Salon sitzt wo z.B. auch Männer sitzen die einen dann mitleidig ansehen.

Es müsste etwas seriöser gehandhabt werden und in einer Kabine usw. die Beratung stattfinden außerhalb der Öffentlichkeit.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. März 2008 um 11:09

Kurze Anmerkung
Jedes Fremdhaar,das nicht das eigene ist, zählt unter Haarersatz bzw. Zweithaar.

Nicht nur Perücken oder Tupets. Auch Haarsträhnen, wo ich mal zur Beratung war.

Wenn ihr keinen Haarersatz braucht schön für euch, aber warum fertigt ihr dann euch Haarverlängerungen oder Verdichtungen an, doch auch um die eigenen Haare durch Haarersatz zu verbessern.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. März 2008 um 11:11
In Antwort auf sibell5

Hallo
Es geht bei mir um ein Oberkopfhaarteil, die Beratung war zur Haarverdichtung.

alles was künstlich an die Haare angebracht wurde, ist Haarersatz, das hat auch der Salon gesagt.
Es wird unter Haarersatz bezeichnet.

Mir geht es um mehr Füüle, und vor allem am Oberkopf. Das ist eine große Belastung und sich darüber lächerlich zu machen finde ich daneben. Ihr müsst kenien Haarersatz tragen schön für euch.

Andere auslachen deshalb ist richtig daneben.

Haarsatz, sind Strähnen, Tressen, Oberkopfhaarteile.

Ich finde es nicht gut dass man für Beratung zu Haarersatz mitten in dem Salon sitzt wo z.B. auch Männer sitzen die einen dann mitleidig ansehen.

Es müsste etwas seriöser gehandhabt werden und in einer Kabine usw. die Beratung stattfinden außerhalb der Öffentlichkeit.

@sibell5
Wenn Du tatsächlich unter Haarausfall leidest, dann ist dies wirklich nicht unbedingt das richtige Forum. Denke, da können sie Dir im Alopezie Forum wirklich besser helfen.
Die hier angesprochenen Haarverlängerungen und Verdichtungen sind eigentlich nicht krankheitsbedingt, sondern nur zu Verschönerungszwecken.

Ich kann verstehen, daß Dir das unangenehm ist, daß Dein Problem vor anderen Leuten im Salon offengelegt wird.

Die meisten hier im Forum beschäftigen sich aber nicht mit HV, weil sie es "müssen" und lichte Stellen im Haar überdecken wollen, sondern weil sie einfach schnellstmöglich lange Haare haben möchten.
Medizinische Haarprobleme sind auch durch eine HV im herkömmlichen Sinne, meiner Meinung nach, nicht zu beheben.

Und soulzz.. hat leider Recht, es werden hier andauerd solche Beiträge von sogenannten "HV-Hassern" verfasst um die Leute zu provozieren und zu beleidigen.
Es ist teilweise unerträglich...
Deshalb warscheinlich auch diese Reaktion.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. März 2008 um 11:17
In Antwort auf sheona_11928486

@sibell5
Wenn Du tatsächlich unter Haarausfall leidest, dann ist dies wirklich nicht unbedingt das richtige Forum. Denke, da können sie Dir im Alopezie Forum wirklich besser helfen.
Die hier angesprochenen Haarverlängerungen und Verdichtungen sind eigentlich nicht krankheitsbedingt, sondern nur zu Verschönerungszwecken.

Ich kann verstehen, daß Dir das unangenehm ist, daß Dein Problem vor anderen Leuten im Salon offengelegt wird.

Die meisten hier im Forum beschäftigen sich aber nicht mit HV, weil sie es "müssen" und lichte Stellen im Haar überdecken wollen, sondern weil sie einfach schnellstmöglich lange Haare haben möchten.
Medizinische Haarprobleme sind auch durch eine HV im herkömmlichen Sinne, meiner Meinung nach, nicht zu beheben.

Und soulzz.. hat leider Recht, es werden hier andauerd solche Beiträge von sogenannten "HV-Hassern" verfasst um die Leute zu provozieren und zu beleidigen.
Es ist teilweise unerträglich...
Deshalb warscheinlich auch diese Reaktion.

Danke
ich werde ein Forum suchen mit Gleichgesinnten. Unter Haarausfall leide nicht nicht, aber habe sehr lichtes Haar schon immer die brechen. Dies habe ich von meinem Vater geerbt der auch sehr lichtes feines Haar hat.

ich verstehe auch dies aus optischen Gründen zu machen. Nur wenn ich dickes gesundes Haar hätte, warum dann Haarersatz, dann würde ich meine Haare gut pflegen und lang wachsen lassen.

Haarverlängerung hasse ich nicht, ich möchte nur nicht diesen Schritt gehen. Kann eueren Mut nicht verstehen dass ihr so locker damit umgeht, auch wenn ihr keine medizinischen Probleme habt es ist doch schwer so etwas anzugreifen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. März 2008 um 11:26
In Antwort auf sibell5

Danke
ich werde ein Forum suchen mit Gleichgesinnten. Unter Haarausfall leide nicht nicht, aber habe sehr lichtes Haar schon immer die brechen. Dies habe ich von meinem Vater geerbt der auch sehr lichtes feines Haar hat.

ich verstehe auch dies aus optischen Gründen zu machen. Nur wenn ich dickes gesundes Haar hätte, warum dann Haarersatz, dann würde ich meine Haare gut pflegen und lang wachsen lassen.

Haarverlängerung hasse ich nicht, ich möchte nur nicht diesen Schritt gehen. Kann eueren Mut nicht verstehen dass ihr so locker damit umgeht, auch wenn ihr keine medizinischen Probleme habt es ist doch schwer so etwas anzugreifen?

Mut?
Warum schwer so etwas anzugreifen...??
Mut braucht man, meiner Meinung nach, keinen.

Sind doch nur Haarsträhnen, die an den eigenen Haaren angebracht werden...und auch ruckzuck wieder entfernt werden können.
Ist ja keine Brust-OP von A Cup auf F Cup!

Nicht jeder hat die Geduld, die Haare sehr lang wachsen zu lassen...und nicht jeder hat dickes Haar und sie wachsen auch wirklich lang - die meisten kommen grade so bis BH-Länge mit ach und krach.
Und warum dann nicht nachhelfen - wenn es so einfach geht?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. März 2008 um 11:33
In Antwort auf sheona_11928486

Mut?
Warum schwer so etwas anzugreifen...??
Mut braucht man, meiner Meinung nach, keinen.

Sind doch nur Haarsträhnen, die an den eigenen Haaren angebracht werden...und auch ruckzuck wieder entfernt werden können.
Ist ja keine Brust-OP von A Cup auf F Cup!

Nicht jeder hat die Geduld, die Haare sehr lang wachsen zu lassen...und nicht jeder hat dickes Haar und sie wachsen auch wirklich lang - die meisten kommen grade so bis BH-Länge mit ach und krach.
Und warum dann nicht nachhelfen - wenn es so einfach geht?

Mut
Es ist ein grosser Schritt, da Haarersatz ein Fremdkörper ist und man solch einen Schritt wirklich nur wagt, wenn es keine anderen möglichkeiten mehr gibt.

Ok wenn es vorübergehend wäre für ein paar Monate und dann sind die eigenen Haare lang dann ist es leichter, aber dann evtl mit dem Gedanken immer darauf angewiesen zu sein, wie bei mir der Fall.

Habe in anderen Foren gelesen, die Frauen haben genauso Berührungsängste mit dem Thema, bin kein Einzelfall.

Nach meinem ersten Beratungsgespräch war ich ein Häufchen Elend tagelang geheult weil es so deprimierend war.

Danke für die Beiträge, ich hoffe sie helfen mir.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. März 2008 um 11:37
In Antwort auf sibell5

Mut
Es ist ein grosser Schritt, da Haarersatz ein Fremdkörper ist und man solch einen Schritt wirklich nur wagt, wenn es keine anderen möglichkeiten mehr gibt.

Ok wenn es vorübergehend wäre für ein paar Monate und dann sind die eigenen Haare lang dann ist es leichter, aber dann evtl mit dem Gedanken immer darauf angewiesen zu sein, wie bei mir der Fall.

Habe in anderen Foren gelesen, die Frauen haben genauso Berührungsängste mit dem Thema, bin kein Einzelfall.

Nach meinem ersten Beratungsgespräch war ich ein Häufchen Elend tagelang geheult weil es so deprimierend war.

Danke für die Beiträge, ich hoffe sie helfen mir.

BH Länge
oh..hätte ich BH Länge das wäre sehr lang und ich würde niemals über Haarersatz nachdenken? Weshalb. Aber meine Haare brechen ab dem Ohr ab, da sie sehr schwach sind evtl auch durch eine Darmkrankeit.

Wären meine Haare BH lang müsste ich mich mit dem Thema Haarersatz nicht ärgern dann würde ich niemals sowas anfertigen lassen. Aus welchem Grund?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. März 2008 um 11:44
In Antwort auf sibell5

BH Länge
oh..hätte ich BH Länge das wäre sehr lang und ich würde niemals über Haarersatz nachdenken? Weshalb. Aber meine Haare brechen ab dem Ohr ab, da sie sehr schwach sind evtl auch durch eine Darmkrankeit.

Wären meine Haare BH lang müsste ich mich mit dem Thema Haarersatz nicht ärgern dann würde ich niemals sowas anfertigen lassen. Aus welchem Grund?

Verstehe...
Okay, verstehe, daß es etwas anderes ist darauf angewiesen zu sein.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. März 2008 um 11:58
In Antwort auf sibell5

Mut
Es ist ein grosser Schritt, da Haarersatz ein Fremdkörper ist und man solch einen Schritt wirklich nur wagt, wenn es keine anderen möglichkeiten mehr gibt.

Ok wenn es vorübergehend wäre für ein paar Monate und dann sind die eigenen Haare lang dann ist es leichter, aber dann evtl mit dem Gedanken immer darauf angewiesen zu sein, wie bei mir der Fall.

Habe in anderen Foren gelesen, die Frauen haben genauso Berührungsängste mit dem Thema, bin kein Einzelfall.

Nach meinem ersten Beratungsgespräch war ich ein Häufchen Elend tagelang geheult weil es so deprimierend war.

Danke für die Beiträge, ich hoffe sie helfen mir.

Nicht Kopf hängen lassen...
Ich würde mich an Deiner Stelle nicht entmutigen lassen.
Ich persönlich finde es überhaupt nicht schlimm und nichts wofür man sich schämen muß.
Leider gibt es Dinge, die man nicht ändern kann und woran man auch keine Schuld trägt.

Du hast ja in Deinem Betrag gefragt, wie man am Besten damit umgeht.
Meiner Meinung nach gibt es nur zwei Möglichkeiten.
Entweder akzeptieren oder daran zerbrechen.
Ich kann darüber aber auch leicht reden, da ich Dein Problem ja nicht habe.

Mit der Zeit wirst auch Du damit kein Problem mehr haben...das Leben ist zu kurz um es andauernd mit Weinen und Selbstzweifel zu verbringen.
Es sind nur Haare! Kein "normaler" Mensch wird Dich weniger mögen, weil Du lichte Haare hast und deshalb einen Haarersatz tragen möchtest.

Gerade in der heutigen Zeit ist doch eigentlich die Toleranz sehr groß.


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. März 2008 um 15:16

Hallo
ok.

Aber mein Leidensdruck ist wahrscheinlich noch nicht gross genug, dass ich mich einfach so mit der Haarverlängerung/Verdichtung, Zweithaar arrangieren kann.

Es ist immerhin ein Fremdkörper, schränkt ein, man denkt ständig, sieht es jemand hoffentlich fällt es gut dass es keiner sieht etc.

Hätte ich sehr kahle Stellen und es ginge nicht mehr ohne müste ich mich arrangieren. Aber mein Leidensdruck um diesen Fremdkörper anzunehmen ist noch nicht groß genug.

Wenn ihr es nicht benötigt warum müsst ihr das dann machen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. März 2008 um 15:17
In Antwort auf sheona_11928486

Verstehe...
Okay, verstehe, daß es etwas anderes ist darauf angewiesen zu sein.

Genau
das ist der Unterschied. Ihr macht das mal aus Spaß zwei, drei, vier Monate und habt danach euere eigenen Haare auch schön und lang. Könnt das dann einfach weg lassen. Aber der Gedanke für immer darauf angewiesen zu sein, weil der Haarstatus ja nicht besser wird sondern eher schlechter deprimiert zu tiefst.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. März 2008 um 15:18
In Antwort auf sheona_11928486

Nicht Kopf hängen lassen...
Ich würde mich an Deiner Stelle nicht entmutigen lassen.
Ich persönlich finde es überhaupt nicht schlimm und nichts wofür man sich schämen muß.
Leider gibt es Dinge, die man nicht ändern kann und woran man auch keine Schuld trägt.

Du hast ja in Deinem Betrag gefragt, wie man am Besten damit umgeht.
Meiner Meinung nach gibt es nur zwei Möglichkeiten.
Entweder akzeptieren oder daran zerbrechen.
Ich kann darüber aber auch leicht reden, da ich Dein Problem ja nicht habe.

Mit der Zeit wirst auch Du damit kein Problem mehr haben...das Leben ist zu kurz um es andauernd mit Weinen und Selbstzweifel zu verbringen.
Es sind nur Haare! Kein "normaler" Mensch wird Dich weniger mögen, weil Du lichte Haare hast und deshalb einen Haarersatz tragen möchtest.

Gerade in der heutigen Zeit ist doch eigentlich die Toleranz sehr groß.


Danke benea10
Es ist das Problem dass es etwas unnatürliches künstliches ist, die Leute akzeptieren gerade heutzutage einen Menschen mit Haarersatz nicht so einfach, die Toleranz ist sehr niedrig.

Das Leben ist kurz sicher. Aber der Gedanke dass ich mich dann eventuell mit dem Haarteil, den Haarsträhnen, was auch immer nicht vor die Straße traue ist furchtbar.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. März 2008 um 16:47

Nein
Wenn jemand doch feine Haare hat dann benötigt er doch diesen Haarersatz auch genau wie ich.

Anders wenn es als Übergang gedacht ist mit Haarwuchsmitteln kann das Har in 3 Monaten sehr lang wachsen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. März 2008 um 18:40

Richtig
In 2 Monaten haben viele keine 30 cm. aber mit Haarwuchsmittel, die gibt es kann man schon 10 cm in 2 Monaten erreichen. Dafür muss man nur etwas mehr Geduld haben, dann 4 Monate dann hat man lange Haare und keinen Haaersatz mit Fremdkörpern, was auch laut meinen Recherchen die eigenen Haare sehr strapazieren bzw. kaputt machen soll, oder brechen lassen soll.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. März 2008 um 20:14

Doch
5 cm im Monat geht mit bestimmten Medikamenten.

Habe hier gelesen und fast jeder schreibt dass eine Haarverlängerung/Verdichtung die Haare sehr angreift. Es wäre dumm wenn ich das gute glauben würde und hinterher ist es das Schlechte. Schließlich ist es in naher Erwartung dass es sein könnte. Dies ist ein hohes Risiko.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. März 2008 um 22:13
In Antwort auf sibell5

Doch
5 cm im Monat geht mit bestimmten Medikamenten.

Habe hier gelesen und fast jeder schreibt dass eine Haarverlängerung/Verdichtung die Haare sehr angreift. Es wäre dumm wenn ich das gute glauben würde und hinterher ist es das Schlechte. Schließlich ist es in naher Erwartung dass es sein könnte. Dies ist ein hohes Risiko.

Liebe sibell5
Hatte ja eigentlich gehofft, Dir wirklich weiterhelfen zu können...aber anscheinend war das vergebene Mühe!

Haare wachsen keine 5 cm im Monat - auch mit keinem Mittel der Welt!!!
Sag mir wos das Mittel gibt, daß ich dem Erfinder zu seinen Milliarden gratulieren kann!

Wenn Haare so schnell wachsen würden dann ist doch auf die ganze Pflege geschissen.
Mach ich mir einfach im Januar ne Glatze weil die Haare kaputt sind - bis Weihnachten sind sie dann wieder taillienlang auf 60 cm gewachsen TOLL!!!!???
Wo gibts das Mittel? In der Fantasie irgendwelcher hier klugscheis... Teenies die zuviel Scifi-Filme gesehen haben?
Genau - alles klar!

Dachte, Du hast wirklich ein Problem und willst ehrlich gemeinte Antworten und Ratschlägeund keine Fantasie-Erfindungen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. März 2008 um 22:52
In Antwort auf sheona_11928486

Liebe sibell5
Hatte ja eigentlich gehofft, Dir wirklich weiterhelfen zu können...aber anscheinend war das vergebene Mühe!

Haare wachsen keine 5 cm im Monat - auch mit keinem Mittel der Welt!!!
Sag mir wos das Mittel gibt, daß ich dem Erfinder zu seinen Milliarden gratulieren kann!

Wenn Haare so schnell wachsen würden dann ist doch auf die ganze Pflege geschissen.
Mach ich mir einfach im Januar ne Glatze weil die Haare kaputt sind - bis Weihnachten sind sie dann wieder taillienlang auf 60 cm gewachsen TOLL!!!!???
Wo gibts das Mittel? In der Fantasie irgendwelcher hier klugscheis... Teenies die zuviel Scifi-Filme gesehen haben?
Genau - alles klar!

Dachte, Du hast wirklich ein Problem und willst ehrlich gemeinte Antworten und Ratschlägeund keine Fantasie-Erfindungen.

Doch
ich habe schilddrüsenhormone bekommen mit denen meine Haare soviel im Monat gewachsen sind, was jedoch nicht sinn des medikamentes war. aBer mit Gelantine, Kieselerde und Biotin erreicht man auch mindestens 3 bis 4 cm im Monat.

ich hab immer noch das Problem habe gerade meinen Beratungstermin abgesagt weil wenn es soweit ist traue ich mich nicht mehr. mein Leidensdruck für Haarersatz, Haarverlängerung ist noch nicht gross genug.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. September 2011 um 17:03

Zweithaarstudio
Hallo,
ich Empfehle Dir ein Zweithaarstudio zu besuchen.Diese haben sich auf Haaresatz spezalisiert und beraten Dich in separaten geschlossenen Räumen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest