Forum / Beauty

Behandlung bei Haarausfall

Letzte Nachricht: 12. Mai 2003 um 10:22
A
an0N_1192292099z
04.03.03 um 10:22

Hat irgendjemand hier schon mal eine Behandlung bekommen wegen Haarausfall? Während meiner Ernährungsumstellung fing mein Haar an dünner zu werden. Ich habe das Anfangs nicht weiter beachtet, habe oft gehört dass das Haar sich verändert. Aber es wurde immer mehr. Ich war dann neulich beim Arzt, habe Blut und Haarprobe abgegeben. Heute dann das Ergebnis, Hormonveränderung in den Haarwurzeln, vererblich, wahrscheinlich ausgelöst durch die Ernährungsumstellung. Jetzt soll ich ein Mittel bekommen, dass ich 6 Wochen täglich auf der Kopfhaut einreiben soll. Das enthält aber ganz geringe Mengen Kortison (schreibt man das so?) und das macht mir die Sache ein bisschen mulmig. Laut Arzt ist die Menge sehr gering, so dass es keine Nebenwirkungen hat. Finde es trotzdem komisch. Er sagt auch dass es fast 1 Jahr dauern wird bis sich das wieder normalisiert. Möchte mir aber eigentlich nicht ein ganzes Jahr Kortison auf den Kopf schmieren (später halt nicht mehr täglich sondern weniger). Hat jemand schon mal etwas ähnliches gehabt und wie waren die Erfahrungen, Abheilung, Haarwuchs usw.? Wäre toll und vielleicht beruhigend wenn ich ein paar Infos bekommen könnte.

Liebe Grüße
try

Mehr lesen

K
kaylyn_12237006
08.03.03 um 13:10

Hallo try,
Hatte die gleichen Probleme, mit dem Unterschied, dass ich meine Ernährung erst nach dem Haarausfall umgestellt habe. Es war ein langer Weg bis ich die Sache einigermassen in den Griff bekam. Verschiedene Ärzte und Hautklinik haben auch nur probiert, z.B. mit "Betnesol-V" und "Alpicort-F", ohne Erfolg.
Habe später mal in der "Stiftung Warentest" einen Artikel über Haarausfall gelesen, den fand ich tröstlich und zutreffend - wenn Du danach suchen willst, ist schon ein paar Jahre her. Langsam berauf ging es erst, als ich einen Homöopathen aufgesucht habe. Der hat erst mal meinen Säure-Basen-Haushalt ins Gleichgewicht gebracht und mein Immunsystem gestärkt, sowie zu Nahrungsergänzung geraten. Alter, körperliche und seelische(!)Verfassung spielen eine gewichtige Rolle.
Wenn Du mir nähere Angaben machen möchtest, damit ich mir ein Bild machen kann, kannst Du mir ja nach >munga@gofeminin.de< mailen.
LG munga.

Gefällt mir

H
hilhne_12901574
09.03.03 um 11:45

Hm schwer zu sagen
ich weiß nicht ob das das gleiche Problem ist, aber meine Schwester hatte mal ne Zeitlang stärkeren Haarausfall. Vom Arzt hat sie so Gelatine verschrieben bekommen, dadurch ist dass dann wieder zurückgegangen.
Dabei musst du aber aufpassen welche du nimmst, schmecken teilweise abartig. Bekommt man in der Apotheke zum Beispiel von vit oder sowas, in so ner orangelichen box. ist halt nahrungsergänzung und halt dieses kollagen + vitamine drinnen.
vielleicht hilfts auch bei dir.

wünsch dir auf jeden fall viel erfolg!

Ciao, Tina

Gefällt mir

K
katie_12476057
15.04.03 um 17:11

Haarausfall
Mein Sohn hat eine sehr teure Laserbehandlung bekommen, die ihm leider nicht geholfen hatte.
Statt Kortisonsalbe haben wir Aloe-Gel benutzt.
Heute nach fast genau einem Jahr seit dem Ausbruch hat er wieder fast alle Haare.
Gerne schicke ich dir mal unsere Bilder. Melde dich einfach unter m.e.roth @web.de

Gefällt mir

A
ane_12435150
17.04.03 um 13:37
In Antwort auf kaylyn_12237006

Hallo try,
Hatte die gleichen Probleme, mit dem Unterschied, dass ich meine Ernährung erst nach dem Haarausfall umgestellt habe. Es war ein langer Weg bis ich die Sache einigermassen in den Griff bekam. Verschiedene Ärzte und Hautklinik haben auch nur probiert, z.B. mit "Betnesol-V" und "Alpicort-F", ohne Erfolg.
Habe später mal in der "Stiftung Warentest" einen Artikel über Haarausfall gelesen, den fand ich tröstlich und zutreffend - wenn Du danach suchen willst, ist schon ein paar Jahre her. Langsam berauf ging es erst, als ich einen Homöopathen aufgesucht habe. Der hat erst mal meinen Säure-Basen-Haushalt ins Gleichgewicht gebracht und mein Immunsystem gestärkt, sowie zu Nahrungsergänzung geraten. Alter, körperliche und seelische(!)Verfassung spielen eine gewichtige Rolle.
Wenn Du mir nähere Angaben machen möchtest, damit ich mir ein Bild machen kann, kannst Du mir ja nach >munga@gofeminin.de< mailen.
LG munga.

Hallo Try
Ich habe schon lange dasselbe Problem, abundzu geht es besser, dann wieder (besonders beim Haarwaschen) schlimmer. Ich muss zwar gestehen, dass ich vor 5 Jahre anorektisch war, jetzt nicht mehr, aber mein Arzt findetimmernoch, dass ich zu dünn bin, ich und mein Mann aber nicht...Ich weiss aber genau, das es vom Essen abhängt, weil immer wenn ich ungesund und nicht genügend esse...dann fängt es wieder an...Ich benutze jetzt aber ein Mittel von meiner Friseuse ...Ekinos Research von Intercosmo ..und hoffe es wird mir helfen... Ich will aber dir empfehlen viel Samen, Nüsse, Schwarzbrot und fettes Fisch zu essen... Habe auch noch eine Frage: Warum hast Du deine Essgewohnheiten umgestellt?

Alles Gute!
Angel

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

L
lileas_11922919
17.04.03 um 13:39

Es wird langsam....
schon wieder besser. Das Mittel vom Arzt scheint zu helfen.Natürlich wird es eine Weile dauern bis alles wieder im "Normalzustand" ist.

Ich bedanke mich bei allen die mir mit Ihren Erfahrungen weitergeholfen haben.
Ich muss aber auch ehrlich sagen, ich finde es doch sehr merkwürdig, dass scheinbar manche Leute solche Foren nutzen, um Werbung für Ihre diversen Mittelchen zu starten, die sie an den Mann bringen wollen. Ich denke wer ernsthaft einen Tip hat, der kann auch hier beschreiben was für ein Mittel es ist und wo man es erwerben kann, dafür muss man keine privaten Mails schreiben. Hört sich verdächtig nach "Beratern" an. Sorry, aber sowas mag ich nicht. Vor allem "Wundermittel" die angeblich gegen alles und jedes helfen. Mag ja sein dass aus 100 Mitteln 2 oder 3 wirklich gut sind, aber die "Geldmacherei" die mit den anderen 98% betrieben wird, macht eh jegliches Vertrauen kaputt. Ich würde da kein Geld investieren.

try

Gefällt mir

L
lileas_11922919
22.04.03 um 8:26
In Antwort auf ane_12435150

Hallo Try
Ich habe schon lange dasselbe Problem, abundzu geht es besser, dann wieder (besonders beim Haarwaschen) schlimmer. Ich muss zwar gestehen, dass ich vor 5 Jahre anorektisch war, jetzt nicht mehr, aber mein Arzt findetimmernoch, dass ich zu dünn bin, ich und mein Mann aber nicht...Ich weiss aber genau, das es vom Essen abhängt, weil immer wenn ich ungesund und nicht genügend esse...dann fängt es wieder an...Ich benutze jetzt aber ein Mittel von meiner Friseuse ...Ekinos Research von Intercosmo ..und hoffe es wird mir helfen... Ich will aber dir empfehlen viel Samen, Nüsse, Schwarzbrot und fettes Fisch zu essen... Habe auch noch eine Frage: Warum hast Du deine Essgewohnheiten umgestellt?

Alles Gute!
Angel

Hi Angel
bei mir war das eher umgekehrt mit dem Essen. Ich war extrem übergewichtig, hatte 103 Kilo bei einer Größe von 163. Jetzt bin ich auf 71 Kilo. Das ist natürlich noch immer zu viel, aber ich fühle mich schon wohler. Ich ernähre mich übrigens ziemlich ausgewogen (versuche es) mit viel Vollkorn, Obst usw. Der Haarausfall war auf die Veränderung des Körpers zurückzuführen (laut Arzt). Ich hoffe du kriegst deinen Haarausfall wieder unter Kontrolle. Ist schon eine harte Sache, gerade für eine Frau. Ich drücke dir die Daumen,
try

Gefällt mir

A
ane_12435150
09.05.03 um 12:08
In Antwort auf lileas_11922919

Hi Angel
bei mir war das eher umgekehrt mit dem Essen. Ich war extrem übergewichtig, hatte 103 Kilo bei einer Größe von 163. Jetzt bin ich auf 71 Kilo. Das ist natürlich noch immer zu viel, aber ich fühle mich schon wohler. Ich ernähre mich übrigens ziemlich ausgewogen (versuche es) mit viel Vollkorn, Obst usw. Der Haarausfall war auf die Veränderung des Körpers zurückzuführen (laut Arzt). Ich hoffe du kriegst deinen Haarausfall wieder unter Kontrolle. Ist schon eine harte Sache, gerade für eine Frau. Ich drücke dir die Daumen,
try

Danke!
Danke für den Beistand und gleichfalls will ich Dir wünschen, dass alles sich einmal normalisiert...was Du da geschrieben hast , ist ja eine gewichtige Gewichtschwankung und kein Wunder , dass solche Änderungen im Körper dann vorkommen können...bei mir war es ja nur 7 Kilo Unterschied...ich habe immer so 50-52 Kilo gewogen, ...in der schlimmsten Zeit war ich aber 43 ...und dann fing alles an, jetzt wiege ich zwischen 48-50...aber ab und zu ist das Problem mit den Haaren wieder aktuell...

Alles Gute für Deine Gesundheit

Angel

Gefällt mir

A
an0N_1263147499z
12.05.03 um 10:22

Haarausfall
Hallo Try
Ich habe Ihren Beitrag gelesen und möchte an dieser Stelle eine Frage aufwerfen:
Welches Shampoo nutzen Sie zur Haarpflege?
Bitte prüfen Sie in Ihrem Bad _Ihre Produkte auf folgende Inhaltstoffe: Sodium Laureth Sulfate oder Sodium Lauryl Sulfate.
Diese Stoffe finden Sie auch in Ihrer Zahnpasta und sind stark ätzend und Verantwortlich für Zahnfleisch rückgang sowie Haarausfall.
Wir haben ganz tolle Resonanzen von Personen die Produkte benutzen ohne diese schädlichen Inhaltstoffe.
Mehr dazu erfahren Sie in unserer Selbsthilfegruppe oder bei mir unter:
0203-4171707
Viele Grüsse
Peter Dittrich

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers