Home / Forum / Beauty / Behaarung im gesicht

Behaarung im gesicht

2. September 2014 um 15:48

Hallo,

wie meine Überschrift auch schon sagt habe ich starke behaarung im Gesicht und weiß nicht mehr weiter.
ich war bereits vor paar Jahren beim frauenarzt, die mir dann die Pille dafür verschrieben hat nur hat es mir gar nicht Geholfen auch nach 2-3 Jahren nicht.
habe auch schon eine laserbehandlung hinter mir, dadurch wurde es nur schlimmer davor waren meine gesichtshaare zwar auch schon dunkel.. aber die waren nicht ganz so dick seitdem ich die Behandlung gemacht habe sind die haare noch dunkler und haben vieeeel dickere Wurzeln als vorher.
dass ist mir echt unangenehm das sieht aus wie ein Männer Bart und ich muss mich immer schämen dass das bloß keiner sieht oder gar berührt.
ich muss mich wirklich ca alle 2 Tage enthaaren damit das nicht mehr sooo schlimm aussieht. ständig habe ich stoppel wie bei Männern..
ich weiß wirklich nicht mehr weiter ...
ich hoffe jmnd kann mir helfen denn diese Situation belastet mich wirklich sehr..
LG

Mehr lesen

28. Oktober 2014 um 11:56

Haarentfernung im Gesicht
Wenn Du nach der Haarentfernung Stoppeln hast, rasierst Du pder verwendest Enthaarungscreme. Beides schlecht für die zarte Gesichtshaut. Also entweder Warmwachs oder Shugaring bei der Kosmetikerin. Nach jahrelanger Depilation sind die Haar-Wurzeln bei mir so verkümmert, daß fast keine Haare mehr nachwachsen. Eine absolute Neuheit: eine kleine Spirale die sich beauty-piler nennt. Das Tolle daran: man kann es spielend selbst anwenden. Eine saubere und nicht sehr schmerzhafte Anwendung! Hier erfährst Du, wo Du es in Deiner Gegend kaufen kannst (unter 15 Euro): www.beauty-piler.de

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. November 2014 um 12:29

Die frage ist einfach ob es rein genetisch ...
Hi,

die Frage wäre:
Ist es bei dir genetisch?
Oder wie bei der Masse Androgene Ursache?

Gehen wir mal von Androgene Ursache aus, da das ja die Masse betrifft.

In dem Moment (ob schwach oder stark ausgeprägt) hast du Hirsutismus...
Das ist eine Krankheitsbild mit klinischer Relevanz, was von den Kassen komplett getragen wird, werden muss...

Mein Weg wäre:

1. Endokrinologe (Ein guter Gyn oder Uro macht das auch)
Testo wert und vor allem das bioverfügbare Testo im Blut
DHT wert, da das DHT eine andere Form von Testo ist und gerne für Vermännlichung sorgt.

Eine effektive Möglichkeit ist es mit Antiandrogenen zu arbeiten um die "männlichen" Hormone in die schranken zu weisen.

Androcur z.B. ist ein sehr starkes Antiandrogen mit gestagener Wirkung, was die Testorezeptoren blockiert und somit die Testowirkung ausschaltet.

Spironolacton z.B. ist einiges harmloser als Androcur, blockiert die Rezeptoren etwas, sorgt aber für einen Abbau des Testos ... dadurch wird die wirkung vermindert...


Wenn die Werte dann im Normalbereich liegen, ist der 2. Schritt zu Dermatologen, Kostenvoranschlag holen und die Übrigen Haare Weglasern lassen...

Dann solltest du normal ruhe haben...

Meist können die Antiandrogene dann nach einiger Zeit abgesetzt oder ersetzt werden...

Ist nur ein Gedankenanstoß, kein Medizinischer Rat

P.S. Und wenn du Androcur googelst... nicht erschrecken... kursieren die wildesten Stories drüber... ich nehme seit 3 Monaten täglich 20 mg und ich kann nichts negatives berichten...

glg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Hautbild & Pflege
Von: yvo_12513135
neu
5. November 2014 um 0:46
Perfect Clinic am 14.11.2014
Von: idunn_11852413
neu
4. November 2014 um 20:51
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook