Home / Forum / Beauty / Bauchstraffung Emotions-Klinik

Bauchstraffung Emotions-Klinik

23. November 2012 um 16:38

Vorsicht!!!!!
Hallo, ich hatte meine Bauchstraffung am 11.10.12, das ist jetzt 6 Wochen her, und ich bin völlig enttäuscht.Die OP wurde von Dr.Kucera durchgeführt.Voller Erwartung bin ich mit meiem Mann nach Karlsbad gefahren,in der hoffnung endlich wieder einen straffen Bauch zu haben.Ich kann jeden nur abraten sich dort einer OP zu unterziehen. Die Straffung wurde zu fest gezogen, rechte Seite unter dem Bauchnabel ist aufgerissen, und nu hab ich ein schönes Loch im Bauch,ich könnte heulen.................Habe mich vorher auch über Bewertungen informiert nix negatives gefunden, und nun das........Auch meine Bettnachbarin genau das gleiche.......Eigentlich hätte uns der Ablauf schon abschrecken sollen, man kommt sich vor wie beim Fleischer,zack zack einer nach dem anderen......Aber der Wunsch nach einem straffen Bauch war stärker und für so schlechte Arbeit ganze 3960 BEZAHLT.......Fazit:
viel geld, knappes beratungsgespräch, essen schlecht ......man hätte auf sein inneres hören sollen,und gleich wieder nach Hause fahren sollen.............Kann Euch nur empfehlen macht es lieber in Deutschland............

Mehr lesen

25. November 2012 um 20:19

Vorsicht!!!
Hallo, ich hatte am 30.10.12 eine Brustvergrößerung und bin total zufrieden alles so wie es sein soll. Mein Hausarzt der mich weiterbehandelt in sachen nachsorge ist total begeistert. am 5.12 ist nachuntersuchung beim frauenarzt. ich hab keinerlei probleme auch die narben sind top!!! Hab mich auch an alles gehalten was ich machen sollte und soll und ich denk auch das ist viel wert und wichtig, da kann einen der beste chirurg auf der ganzen welt operieren wenn man sich danach nicht an das hält was der arzt sagt kann man es vergessen.
klar wurde man dort jetz nicht so behandelt wie im deutschland also so betütelt aber brauch man das wirklich ??? Der hat seine Arbeit gemacht wenn auch sehr zügig und ohne großes tam tam. Fertig.
Finde es sehr schade das es bei dir nicht so toll gelungen ist...
Gute und Schlechte Erfahrungen gibt es leider überall auch in Deutschland!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. November 2012 um 8:20


@yvonnee
Zahlst du die Weiterbehandlung beim Hausarzt aus eigener Tasche!?!

Auch wenn man sich an alles hält - schief gehen kann leider immer etwas. Toll, dass bei dir alles gut verlief.

@ bianca:

Tut mir sehr leid für dich

Hast du schon deinen operierenden Arzt kontaktiert? Gerade in so einem Fall wäre es richtig ihn zu kontaktieren. Da zeigt sich, wie doof es ist, wenn man soweit weg wohnt und womöglich noch sprachliche Barrieren dazwischen liegen

Für eine OP würde ich persönlich nie ins Ausland... Was ist wenn was passiert? Hattest du überhaupt die Möglichkeit eine Folgekostenversicherung abzuschließen?

Lieber mehr Kohle bezahlen, bei einem gescheiten Arzt landen, ne richtige, fachlich kompetente Nachbetreuung genießen, die NICHT auf die KOSTEN der SOLIDARITÄTSGEMEINSCHAFT geht... Das ist nicht okay!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. November 2012 um 13:54

Quatsch...Gute Ärzte und schlechte gibt es Überall
meine Freundin hat sich in München von einem Starchirurgen die Nase machen lassen und war total frustriert. Ein anderer deutscher Arzt hat das ganze dann korrigiert und sie musste insgesamt über 10.000 bezahlen, obwohl sie einen der angeblich besten Ärzte genommen hat. Ich hab mich auch beraten lassen und die einzigen, die ich gut fand und von denen ich gutes gelesen hatte waren Dr.Biemer und Feller in Deutschland...ich selber war bei ... in dessen Privatklinik in Karlsbad und da gibts auch keine Masse und der Arzt ist ein richtiger plastische Chirurg und sehr qualifiziert. Tut mir leid, wenn Du Pech hattest, aber wahrscheinlich hast Du dann über eine Agentur gebucht, die auch in Masse vermittelt und nicht über eine, die nur ausgewählte Ärzte vertritt. Zudem gibts ja immer Riskiken bei einer OP. Ich hab schon so viel schlechtes über deutsche Schönheits OP gelesen und da schreit auch niemand, hey, lasst Euch bloß nicht in Deutschland operieren. Obwohl das bei über 500.000 durchgeführten OP, von denen ja lediglich knapp 70.000 von richtigen plastischen Chirurgen durchgeführt werden, absolut verständlich wäre!! Das bedeutet im Gegenzug, dass über 400.000 OP von nicht ausgebildeten und nicht anerkannten Chirurgen in Deutschland gemacht werden. Da müsst Ihr nur mal googeln!
Hallo, wie viele verpfuschte OP's gibts denn hier und wie oft liest man davon!? Das erwähnt nie einer....Das sind zwar alles nur grobe Schätzungen, aber meiner Meinung muss man einfach auch gut recherchieren und natürlich auch etwas Glück haben. Wenn man schon bereit ist, sich einer OP zu unterziehen, dann muss man auch damit rechnen, dass etwas schief läuft, ob in Deutschland oder im Ausland. Ich bin jedenfalls total zufrieden mit ... und ich empfehle auch in Deutschland z.B. Dr.Biemer wenn auch nicht aus persönlichen Erfahrungen so wie ... Das muss man eben für sich entscheiden. Preisunterschiede hin oder her.
Ok, wenn man die 6 bis 7000 auf der Kante hat und es einem nicht weh tut, würde ich auch zu dem Biemer gehen. Alleine, weil viele Bekannte von mir den super fanden. Wenn man eben nicht so viel hat, dann muss man sich einen super Arzt im Ausland suchen und mit den Nachteilen oder Risiken leben. Die gibts überall! Andere Ärzte sind auch nicht billiger, weil sie schlechter sind, sondern, weil sie menschlicher sind oder weniger Unterhalts oder Lebenskosten zu zahlen haben. Oder vielleicht keine dicke Villa in Grünwald oder 5 Porsche...?! Und mal ganz ehrlich, wer sich für unter 2000 bei einer Brust OP unters messer legt, muss auch wissen, dass irgendwo gespart werden muss...?! Jeder einigermaßen gute Arzt, auch in Tschechien macht nichts unter 2000 ...geht auch nicht, weil allein die Implantate, wenn sie gut sind, ja schon einiges kosten!

Viele Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. November 2012 um 16:53

Bauchstraffung
Ich habe diesen Beitrag hier reingestellt, weil ich der Meinung bin, anderen Frauen die sich auch Gedanken über eine Bauchstraffung in der Emotions-Klinik bei Dr.Kucera machen zu lassen meine Erfahrung mit zuteilen. Von meinem Arzt weiß ich ( ein super Chirurg ) das es sich bei mir um eine nicht fachmännische ausgeführte Straffung handelt, sie wurde einfach zufest runtergezogen. Sicher hab ich mein vorhaben nicht hals über kopf entschieden, ich habe lange gesucht und überlegt, mir sehr viele Gedanken gemacht, leider schreiben sehr wenige ihre schlechte erfahrung in ein forum,hätte ich vorher negative bewertung gefunden,wäre ich niemals dort hingefahren. Wenn es 2 von 10 Frauen trifft , ist es schon sehr eigenartig das genau diese 2 Frauen im Okt. zur gleichen Zeit vor Ort waren, und mit dem selbem ergebniss zu kämpfen haben, auch meine Bettnachbarin ist wieder aufgerissen. Sicher auch in Deutschland kann es passieren, auch dann hätte ich eine Bewertung geschrieben,um es anderen mitzuteilen. Ich bin in diese Klinik gefahren da ich davon ausging das Herr Dr. Kucera ein Guter Arzt ist und weiß was er macht.............Leider ist es bei mir und auch bei meiner Zimmergenossin schief gegangen................3960 ist auch nicht gerade wenig Geld.........

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. November 2012 um 17:13
In Antwort auf liddy_12099213

Vorsicht!!!
Hallo, ich hatte am 30.10.12 eine Brustvergrößerung und bin total zufrieden alles so wie es sein soll. Mein Hausarzt der mich weiterbehandelt in sachen nachsorge ist total begeistert. am 5.12 ist nachuntersuchung beim frauenarzt. ich hab keinerlei probleme auch die narben sind top!!! Hab mich auch an alles gehalten was ich machen sollte und soll und ich denk auch das ist viel wert und wichtig, da kann einen der beste chirurg auf der ganzen welt operieren wenn man sich danach nicht an das hält was der arzt sagt kann man es vergessen.
klar wurde man dort jetz nicht so behandelt wie im deutschland also so betütelt aber brauch man das wirklich ??? Der hat seine Arbeit gemacht wenn auch sehr zügig und ohne großes tam tam. Fertig.
Finde es sehr schade das es bei dir nicht so toll gelungen ist...
Gute und Schlechte Erfahrungen gibt es leider überall auch in Deutschland!!!

Bauchstraffung
Schön das bei Dir alles gut verläuft,freut mich Ja bin hier bei meinen Arzt immer noch in Behandlung, wird auch noch ne ganze weile dauern bis es zu geheilt ist Ich habe mich an alles gehalten, konnte ja ganze 4 Wochen garnicht gerade laufen, spannung war zu fest es wurde zuviel abgetrennt, ............... schief gehen kann es leider immer darf aber eigentlich nicht passieren ..............

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. November 2012 um 17:19
In Antwort auf almighurt


@yvonnee
Zahlst du die Weiterbehandlung beim Hausarzt aus eigener Tasche!?!

Auch wenn man sich an alles hält - schief gehen kann leider immer etwas. Toll, dass bei dir alles gut verlief.

@ bianca:

Tut mir sehr leid für dich

Hast du schon deinen operierenden Arzt kontaktiert? Gerade in so einem Fall wäre es richtig ihn zu kontaktieren. Da zeigt sich, wie doof es ist, wenn man soweit weg wohnt und womöglich noch sprachliche Barrieren dazwischen liegen

Für eine OP würde ich persönlich nie ins Ausland... Was ist wenn was passiert? Hattest du überhaupt die Möglichkeit eine Folgekostenversicherung abzuschließen?

Lieber mehr Kohle bezahlen, bei einem gescheiten Arzt landen, ne richtige, fachlich kompetente Nachbetreuung genießen, die NICHT auf die KOSTEN der SOLIDARITÄTSGEMEINSCHAFT geht... Das ist nicht okay!!!

Bauchstraffung
hallo, ich habe dort auch eine mail hingeschrieben, bis jetzt noch keine rückantwort.............habe mich vorher ja auch informiert, nix negatives gefunden.................ich würde es auf jedenfall nie wieder im ausland machen ..............

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. November 2012 um 23:02
In Antwort auf iliane_11935725

Bauchstraffung
Schön das bei Dir alles gut verläuft,freut mich Ja bin hier bei meinen Arzt immer noch in Behandlung, wird auch noch ne ganze weile dauern bis es zu geheilt ist Ich habe mich an alles gehalten, konnte ja ganze 4 Wochen garnicht gerade laufen, spannung war zu fest es wurde zuviel abgetrennt, ............... schief gehen kann es leider immer darf aber eigentlich nicht passieren ..............

Nachsorge
Wegen der Frage zur Nachsorge beim Hausarzt.Nein das muss ich nicht bezahlen.bin dort schon seit ich klein bin und anscheinend rechnet der des anders ab.find ich supi und voll cool von ihm müsst er ja eigentlich nicht machen streng genommen aber er ist der beste. Also ich hab mich genauestens erkundigt über Dr kucera und auch vorher nachher Bilder haben mich überzeugt.und ich dacht mir auch der darf Net pfuschen ist ja schließlich sein ruf den er zu verlieren hatte.also meiner bettnachbarin hatte auch eine bv und ist wie ich Super zufrieden. Und ist auch alles Top. Wie gesagt gibt es leider überall schlechte und gute erfahrungen.aber wie oben schon gesagt wurde die Fälle die in de schief gehen sieht niemand. Ich bin sehr froh das bei mir alles gut verlief für Euch zwei tut es mir echt leid und ich hoff das alles wieder gut wird.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. November 2012 um 9:42


Mich ärgerts, wenn die Allgemeinheit für die Kosten der Nachsorge/Komplikationen von Schönheits Ops aufkommen muss.

Habe mir selbst die Brüste vergrößern und straffen lassen aber bei der Vorstellung mein Hausarzt rechnet meine Nachsorge irgendwie ab oder schreibt mich sogar nach der OP krank, sowie das viele machen lassen, hätte ich schon ein sehr schlechtes Gewissen gegenüber der allgemein arbeitetenden und beitragszahlenden Bevölkerung.

Das ist nicht Sinn und Zweck der Krankenversicherung. Muss letztlich jeder mit sich selbst vereinbaren.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. November 2012 um 10:31
In Antwort auf almighurt


Mich ärgerts, wenn die Allgemeinheit für die Kosten der Nachsorge/Komplikationen von Schönheits Ops aufkommen muss.

Habe mir selbst die Brüste vergrößern und straffen lassen aber bei der Vorstellung mein Hausarzt rechnet meine Nachsorge irgendwie ab oder schreibt mich sogar nach der OP krank, sowie das viele machen lassen, hätte ich schon ein sehr schlechtes Gewissen gegenüber der allgemein arbeitetenden und beitragszahlenden Bevölkerung.

Das ist nicht Sinn und Zweck der Krankenversicherung. Muss letztlich jeder mit sich selbst vereinbaren.

Bauchstraffung Emotions-Klinik
Ich habe nicht behauptet das ich die Folgekosten nicht selber trage, das tue ich. Ich lebe auch nicht von der Allgemeinheit, sondern finanziere mein Leben selbst. Mit meinen beitrag wollte ich auch nur anderen mitteilen was mir und meiner Bettnachbarin passiert ist.............Finde es auch schade das man sich deswegen hier vorwürfe anhören
muss.........

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. November 2012 um 11:24
In Antwort auf iliane_11935725

Bauchstraffung
Ich habe diesen Beitrag hier reingestellt, weil ich der Meinung bin, anderen Frauen die sich auch Gedanken über eine Bauchstraffung in der Emotions-Klinik bei Dr.Kucera machen zu lassen meine Erfahrung mit zuteilen. Von meinem Arzt weiß ich ( ein super Chirurg ) das es sich bei mir um eine nicht fachmännische ausgeführte Straffung handelt, sie wurde einfach zufest runtergezogen. Sicher hab ich mein vorhaben nicht hals über kopf entschieden, ich habe lange gesucht und überlegt, mir sehr viele Gedanken gemacht, leider schreiben sehr wenige ihre schlechte erfahrung in ein forum,hätte ich vorher negative bewertung gefunden,wäre ich niemals dort hingefahren. Wenn es 2 von 10 Frauen trifft , ist es schon sehr eigenartig das genau diese 2 Frauen im Okt. zur gleichen Zeit vor Ort waren, und mit dem selbem ergebniss zu kämpfen haben, auch meine Bettnachbarin ist wieder aufgerissen. Sicher auch in Deutschland kann es passieren, auch dann hätte ich eine Bewertung geschrieben,um es anderen mitzuteilen. Ich bin in diese Klinik gefahren da ich davon ausging das Herr Dr. Kucera ein Guter Arzt ist und weiß was er macht.............Leider ist es bei mir und auch bei meiner Zimmergenossin schief gegangen................3960 ist auch nicht gerade wenig Geld.........

Das ging nicht gegen dich!
Das habe ich nicht auf dich bezogen bianca! Werfe dir doch gar nichts vor!?! War auf yvonnes Beitrag bezogen Hätte es direkt bei ihr drunter schreiben sollen. Es ist auch kein Angriff gegen yvonne, es ist einfach meine Meinung zum Thema

Abrechnung über Krankenkasse von Folgekosten!

Verstehe mich bitte nicht falsch, ich finde es toll, dass du das hier berichtest und ich möchte deinen Beitrag nicht mies machen!

Wenn ich den Eindruck habe, dass Menschen (nicht auf dich bezogen) ihre Folgekosten nach nicht medizinisch notwendigen plastischen Eingriffen auf Kosten der Allgemeinheit abrechnen, möchte ich dazu meine Meinung sagen.

Ich habe auch icht darauf abgezielt, dass sich Menschen ihr Leben nicht selbst finanzieren, die sich die Nachsorge/Komplikationen über den Arzt abrechnen lassen.

Ich habe lediglich geäußert, dass ich es nicht in Ordnung finde, nicht für die Folgekosten aufzukommen, die aus solch einem Eingriff enstehen. Das war definitiv nicht auf dich bezogen, entstand aus der Diskussion hier. Es tut mir leid, wenn du dich deshalb angegriffen fühlst, das ist nicht meine Absicht.

Denke dennoch es passt ganz gut zum Thema Komplikationen. Sicher ist nicht jeder Arzt so nett wie yvonnes Arzt und rechnet das unter der Hand ab. Darüber sollten sich auch alle, die den Schritt einer OP gehen bewusst sein.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. November 2012 um 12:10
In Antwort auf almighurt

Das ging nicht gegen dich!
Das habe ich nicht auf dich bezogen bianca! Werfe dir doch gar nichts vor!?! War auf yvonnes Beitrag bezogen Hätte es direkt bei ihr drunter schreiben sollen. Es ist auch kein Angriff gegen yvonne, es ist einfach meine Meinung zum Thema

Abrechnung über Krankenkasse von Folgekosten!

Verstehe mich bitte nicht falsch, ich finde es toll, dass du das hier berichtest und ich möchte deinen Beitrag nicht mies machen!

Wenn ich den Eindruck habe, dass Menschen (nicht auf dich bezogen) ihre Folgekosten nach nicht medizinisch notwendigen plastischen Eingriffen auf Kosten der Allgemeinheit abrechnen, möchte ich dazu meine Meinung sagen.

Ich habe auch icht darauf abgezielt, dass sich Menschen ihr Leben nicht selbst finanzieren, die sich die Nachsorge/Komplikationen über den Arzt abrechnen lassen.

Ich habe lediglich geäußert, dass ich es nicht in Ordnung finde, nicht für die Folgekosten aufzukommen, die aus solch einem Eingriff enstehen. Das war definitiv nicht auf dich bezogen, entstand aus der Diskussion hier. Es tut mir leid, wenn du dich deshalb angegriffen fühlst, das ist nicht meine Absicht.

Denke dennoch es passt ganz gut zum Thema Komplikationen. Sicher ist nicht jeder Arzt so nett wie yvonnes Arzt und rechnet das unter der Hand ab. Darüber sollten sich auch alle, die den Schritt einer OP gehen bewusst sein.

Bauchstraffung
hallo,
ist ok

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Dezember 2012 um 17:34
In Antwort auf almighurt


Mich ärgerts, wenn die Allgemeinheit für die Kosten der Nachsorge/Komplikationen von Schönheits Ops aufkommen muss.

Habe mir selbst die Brüste vergrößern und straffen lassen aber bei der Vorstellung mein Hausarzt rechnet meine Nachsorge irgendwie ab oder schreibt mich sogar nach der OP krank, sowie das viele machen lassen, hätte ich schon ein sehr schlechtes Gewissen gegenüber der allgemein arbeitetenden und beitragszahlenden Bevölkerung.

Das ist nicht Sinn und Zweck der Krankenversicherung. Muss letztlich jeder mit sich selbst vereinbaren.

Hi..
das würde ich jetzt mal nicht so eng sehen, denn die allgemeine Bevölkerung zahlt ja nicht wirklich Deine Kosten, sondern wenn Du arbeitest, dann zahlst DU jeden Monat Deine Gebühren von Deinem Gehalt und die Krankenkassen haben Milliarden Überschüsse- und das nicht gerade wenig- zudem ist eine kosmetische OP nicht immer nur lächerlich und oberflächlich, denn nach Geburten oder nach einem großen Abnehmen, kann es zu ganz schlimmen und bösen Rissen und Deformationen kommen und die weibliche Psyche ist hier auch sehr empfindlich!
Ich finde hier gewisse Korrekturen durchaus auch sinnvoll- man sagt ja zu einem Menschen, der seine Hand verliert auch nicht, hey, stell Dich mal nicht so an- geht doch auch mit links...!? Das Psychische Leiden empfindet jeder als anders schlimm! Dadurch können ganze Partnerschaften und die Sexualität gefährdet sein...! Ob nun eine Frau rein größere Brüste haben möchte und wie sehr sie darunter leidet, sollte man schon Ihr überlassen und im Nachhinein eher die Medien mit ihrem Schönheitswahn dafür verantwortlich machen!

ICH finde es gut, wenn man hier seine Erfahrung mitteilt, denn das hilft ja vielen Mädels weiter, ob gut oder schlecht und auch weniger gute Erfahrungen gehören zur Meinungsfreiheit! Ich empfinde das auch als totalen Blödsinn, wenn Namen oder Beiträge von Ärzten hier gelöscht werden und andere drin bleiben! ICH will doch wissen, welcher Arzt gut ist und bei welchem ich vielleicht aufpassen muss! Ich hab damals schon unten was dazu geschrieben und da wurden auch schon Namen einfach zensiert....bzw. von Doktor Giebel einfach raus gelöscht....was ich genauso lächerlich finde wie den Namen von Kucera zu löschen....das bringt hier niemandem etwas...und wenn jemand etwas wissen möchte, kann man doch eh ne private Nachricht schreiben!...Hier gehts schliesslich um Meinungsaustausch...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Dezember 2012 um 18:24
In Antwort auf moyna_12296560

Hi..
das würde ich jetzt mal nicht so eng sehen, denn die allgemeine Bevölkerung zahlt ja nicht wirklich Deine Kosten, sondern wenn Du arbeitest, dann zahlst DU jeden Monat Deine Gebühren von Deinem Gehalt und die Krankenkassen haben Milliarden Überschüsse- und das nicht gerade wenig- zudem ist eine kosmetische OP nicht immer nur lächerlich und oberflächlich, denn nach Geburten oder nach einem großen Abnehmen, kann es zu ganz schlimmen und bösen Rissen und Deformationen kommen und die weibliche Psyche ist hier auch sehr empfindlich!
Ich finde hier gewisse Korrekturen durchaus auch sinnvoll- man sagt ja zu einem Menschen, der seine Hand verliert auch nicht, hey, stell Dich mal nicht so an- geht doch auch mit links...!? Das Psychische Leiden empfindet jeder als anders schlimm! Dadurch können ganze Partnerschaften und die Sexualität gefährdet sein...! Ob nun eine Frau rein größere Brüste haben möchte und wie sehr sie darunter leidet, sollte man schon Ihr überlassen und im Nachhinein eher die Medien mit ihrem Schönheitswahn dafür verantwortlich machen!

ICH finde es gut, wenn man hier seine Erfahrung mitteilt, denn das hilft ja vielen Mädels weiter, ob gut oder schlecht und auch weniger gute Erfahrungen gehören zur Meinungsfreiheit! Ich empfinde das auch als totalen Blödsinn, wenn Namen oder Beiträge von Ärzten hier gelöscht werden und andere drin bleiben! ICH will doch wissen, welcher Arzt gut ist und bei welchem ich vielleicht aufpassen muss! Ich hab damals schon unten was dazu geschrieben und da wurden auch schon Namen einfach zensiert....bzw. von Doktor Giebel einfach raus gelöscht....was ich genauso lächerlich finde wie den Namen von Kucera zu löschen....das bringt hier niemandem etwas...und wenn jemand etwas wissen möchte, kann man doch eh ne private Nachricht schreiben!...Hier gehts schliesslich um Meinungsaustausch...

Wie wäre
es mal mit richtig lesen?

Ich habe hier zu keiner Zeit Eingriffe in Frage gestellt oder kritisiert. Habe mir selbst meine Brüste korrigieren lassen.

Ebenso habe ich es nicht in Frage gestellt hier die Erfahrung von Ärzten zu teilen...

Ich finde einfach man sollte die Kosten selbst tragen bzw. eine Folgenkostenversicherung abschließen damit es weiterhin genügend Geld für medizinisch notwendige Behandlungen wie z.B. Prothesen für fehlende Hände gibt oder auch mal etwas mehr für wirklich notwendige Dinge bezahlt wird.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Blonde haare hellbraun färben wegen ansatz
Von: kaveri_12665493
neu
9. Dezember 2012 um 20:23
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook