Home / Forum / Beauty / bauchnabelpiercing... bitte schreibt alle, die eins haben

bauchnabelpiercing... bitte schreibt alle, die eins haben

4. März 2009 um 19:34

hey,

möchte mir nächsten monat ein bnp stechen lassen und wollte mich nochmal informieren...

bitte schreibt mir alles, was ich bei einem bnp beachten muss auch in der pflege unb so.

lg julia

Mehr lesen

4. März 2009 um 20:09


"Abheilphase: kann bis zu einigen Monaten dauern.
Bei regelmäßiger und richtiger Pflege zu Hause gibts selten Probleme.

Die Pflege des Bauchnabel-Piercings empfiehlt sich unter der Dusche. Keine "scharfen" Seifen, Duschgels, Deodorants oder Kosmetika etc. verwenden.

Pflaster oder Kompresse nach dem piercen nach 2-Stunden abziehen und nie wieder Pflaster oder Kompressen auf die Bauchnabel-Wunde darauf kleben, nur im Ausnahmefall wie beim Sport oder beim schweren Arbeiten wo die Gefahr besteht, dass man mit dem Piercing hängen bleiben kann, ein Pflaster auf die Wunde kleben. Nach dem Sport oder schwerer Arbeit das Plaster wieder abmachen und die Wunde mit Octenisept reinigen. Keine Wannenbäder, Solarium, Schwimmbad und Sauna in den ersten 4 Wochen.
Salz, bzw. Meerwasser ist meist problemlos
Wenn das Piercing trotzdem nicht abheilt und herauswächst es rechtzeitig abnehmen um Narbenbildung zu vermeiden."

Das sollte dir aber auch der Piercer noch mal erklären.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. März 2009 um 16:47

Braucht sehr lange zum heilen (6 Monate)
Hey,

Hab auch ein Bnp und lasse mir Morgen mein 2tes stechen .
Du musst von einer SEHR langen heilzeit ausgehen.
Da der Bauchnabel nicht "lebensnotwendig" ist, investiert der Körper auch nicht seine ganze energie um das Piercing zu tollerieren.

Ich musste damals 12 Stunden das Pflaster drauf lassen, dann 2 mal täg. mit Octenisept reinigen, und ansonsten in Ruhe lassen.
Aber der Piercer wird dich noch genauer aufklären.


Oder hast du eine konkrete Frage?


Grüßle Ramona

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. April 2009 um 0:30

Narvel
Hallo prinzess28,

falls du dir das jetzt überhaupt noch durchliest hoffe ich, dass mein Beitrag hilfreich ist.

Zuerst möchte ich aber zu meinen vorpostern was sagen:
Ihr solltet mal begründen was ihr schreibt, bzw darüber nachdenken warum es wohl so ist:

Zuerst zu der Aussage der Verfasserin unter mir:

Ich frage mich wieso die lange Abheilzeit mit dem Satz begründet wird "Der Bauchnabel ist nicht lebensnotwendig". Das hat damit nichts zutun, denn der Körper verwendet zum einen keine Energie darauf, speziell den BauchNABEL heilen zu lassen, sondern nur eine verletzte Stelle die zufällig in starker Nähe zum bauchnabel ist, zum anderen ist weder die Zunge, noch die Lippe, noch das Ohrläppchen lebensnotwenig, und trotzdem verheilen diese 3 Stellen meistens ziemlich gut.
Nun stellen wir uns doch folgende Frage: Warum ist das so, wenn der Körper aufgrund deiner vorhin genannten Aussage keine Kraft auf's verheilen verwendet, da wie oben erwähnt, ja nicht lebensnotwendig.
Ganz einfach:
Ein Bauchnabelpiercing, also ein navel, ist im normalfall ständig in Bewegung. Du ziehst dir klamotten an, zu diesen temperaturen und der derzeitigen mode gehe ich mal von nicht bauchfrei aus, läufts rum, setzt dich hin, legst dich hin, rennst, bückst dich, springst, so simple Bewegungen sorgen dafür, das die Kleidung die ganze zeit am frischen Piercing reibt. Alles andere als gut dafür. Du schwitzt, dadurch gelangt salziges, vermutlich auch "schmutziges" Sekret in die offene Wunde, noch ungünstiger.
Wenn du sitzt (was du nicht permanent tun solltest, und wenn schon, solltest du nicht immerzu die Position ändern), drückt die Bauchfalte auch noch auf das Piercing. Und, wenn du es ganz perfekt machen willst, wälzt du dich noch im Dreck.
Es hat nichts damit zutun, was für unseren Körper lebensnotwendig ist oder nicht, es hat maximal was mit deinem Immunsystem zu tun.
Genauso wenig musst du unbedingt Saunas, Schwimmbäder, Badewannen, Meerwasser und etc meiden. Man soltle bei allem, was einem verboten oder auferlegt wird, das warum hinterfragen. In Schwimmbäder sollst du nicht (oder nicht lange, und nur mit gründlicher Pflege hinterher) wegen dem Chlor. Das tut deinem Piercing nicht gut. In Saunen und Solarien schwitzt du logischerweise stark. Dadurch kommt wie gesagt das Sekret in die Wunde. Meerwasser tut deinem Piercing gut, es ist schließlich eine offene Wunde. Gerade bei navel, kannst du salzbäder sehr gut anwenden. Du bildest im liegen einfach eine kleine kugel mit deinem bauchnabel, kippst wasser rein (vll auch abgekochtes), und ne priese salz. Bzw du mischt das wasser und die priese salz erstmal miteinander bis es sich auflöst und dann kippst dus drauf und lässt es 10 minuten einwirken.
Badewannen sind zu meiden, weil du da wohl kaum ohne badeschaum oder sonstiges reinigendes Zeug drin sitzt.

navel-piercings neigen oftmals leider zum herauswachsen, da sie oberflächenpiercings sind, und merke- je mehr haut und ein piercing, desto größer die wahrscheinlichkeit, dass es dazu neigt, oder es wirklich tut (das kann noch direkt beim abheilen sein, oder schon jahre nachdem du's stechen lassen hast)

SO, NUN ZU MIR & DEINEN FRAGENgroßgeschrieben falls wiederfinden)

Ich selbst habe seit 3 Jahren ein navel und möchte es nie mehr hergeben. es ist übrigens oben. Meins ist innerhalb von einem Monat abgeheilt- Zu der Zeit hatte ich noch keine Ahnung von piercings, ich fand sie einfach nur schön. Daher befolgte ich ohne zu murren die Anweisungen meiner *schäm* kosmetikerin.
Und das solltest du auch tun, denn das ein navel so schnell abheilt ist die total-ausnahme.
Also- ich nehme mal an du hast dir schon einen guten piercer gesucht, worauf du da achten solltest weißt du also.
Wenn du es dir stechen hast lassen, solltest du dir klarsichtfolie kaufen (die, womit auch lebensmittel etc eingewickelt werden, also frischhaltefolie) bepanthen als viereckrahmen um deinen buchnabel (natürlich inklusive piercing) schmieren, und die frischhaltefolie darüber kleben. Das sorgt dafür, dass dein Piercing von schmutz und reibung ferngehalten wird- und bei mir (ich bin die einzige, bei der ich jemals davon gehört hab, dass es so schnell durch diese art und weise abgeheilt ist) hat das wunder gewirkt. Diese Schutzwand erneuerst du 2-3 mal täglich, also nach dem aufstehen, mitten am tag, und vor dem ins bett gehen, oder aber nur morgens und aabends.
Dann nimmst du octenisept oder anderes gut verträgliches desinfektismittel, nimmst einen tupfer, zellstoffpapier/klopapier, ich hab damals desinfektionsspray getränkte tücher mitbekommen- die waren wirklich wunderbar. Am Besten ist, du kaufst dir octenisept in sprühform (apotheke), sprühst dein piercing oben und unten vom stichkanal damit ein, wartest 30 sekunden und nimmst dir dann so ein desinfektionsspraygefränktes zellstoffpapier/tuch o.ä., besser keine q-tipps (wattestäbchen) denn die neigen zum fusseln, und wir wollen ja das alles schnell verheilt. damit nimmst du die aufgeweichte kruste weg, und sprühst nochmal drauf. Aber diesmal nur leicht, so dass es damit beträufelt ist. Wenn dass dann halbwegs trocken ist, nimmst du bepanthensalbe, aber nur gaanz wenig, (die kannste auf nen wattestäbchen machen) schmierst damit vorsichtig stab unten, stab oben, stichkanal oben+unten ein, schiebst es leicht hin und her, sodass es sich verheilt, machst wieder den cremerahmen, klebst die folie druf, und ansonsten wird es in ruhe gelassen.
Verboten:
-rumspielen, draufdrücken, mit irgendwas drumrumschreiben oder malen (machen ja viele)

warum creme? Ich weiß klingt komisch, denn das stört ja eigentlich die luftzufuhr, allerdings durch die heilende beruhigende wirkung, tut das wahre wunder. und bitte nicht druf hören, wenn gesagt wird, man soll nichts in form von folie etc drauf tun- richtig- kein pflaster, das bringt nichts, da es ja direkt drauf liegt, oder so hin und herwackelt, dass dus dir auch aufn arm kleben kannst.
im falle eines navel-piercings ist es aber tatsächlich besser diesen rahmen zu tragen(muss großflächig genug angeklebt werden, dass du damit sitzen und laufen kannst) und bepanthen drauf zu schmieren.
Nunja- ich kann dir nur raten es so zu machen, denn bisher ist das die einzige varinte von der ich gehört/gelesen habe und die bei mir auch wunderbar gefunzt hat, bei der es nicht ewig dauert bis es verheilt- meins ist anch 4 wochen verheilt und hat sich seit 3 jahren nicht entzündet.

wers nich so macht ist selbst schuld

entschuldige den langen text, wollte nur hilfreich ausführlich sein.
viel spaß am piercing =)

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. April 2009 um 22:51

Lesen?
weißt du, wenn du nicht mal in der lage bist, dir meinen text vernünftig durchzulesen, sondern nur das, was dir gerade in kram passt, tust du mir wirklich leid.
Ach im übrigen- ich hab ne menge ahnung von piercings, und es ist mir herzlich egal was du davon denkst. Bevor du das nächste mal anfängt so drüber herzuziehen, was leute schreiben, lies erstmal richtig, wenn ich bitten darf.
Ich hab übrigens selbst geschrieben, dass das mit der creme nur aufs navel bezogen war, weil es z.B. bei mir sehr gut geholfen hat. ebenso habe ich gesagt, dass das mit der folie ausschließlich aufs navel bezogen war. Und seeeehr seltsam nicht wahr, dass es, obwohls ja sooo derbe schlecht gepflegt war, super schnell und sehr gut verheilt ist.
Achja und, ich habe gesagt, dass ich es damals bei einer kosmetikerin hab stechen lassen, weil ich keine ahnung hatte. von ihr hab ich das mit sauna etc nicht, und ich habe auch nicht behauptet, dass die piercer falsch liegen... .

mal so für die zukunft- das schwarze sind die buchstaben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. April 2009 um 19:10
In Antwort auf mell1309

Lesen?
weißt du, wenn du nicht mal in der lage bist, dir meinen text vernünftig durchzulesen, sondern nur das, was dir gerade in kram passt, tust du mir wirklich leid.
Ach im übrigen- ich hab ne menge ahnung von piercings, und es ist mir herzlich egal was du davon denkst. Bevor du das nächste mal anfängt so drüber herzuziehen, was leute schreiben, lies erstmal richtig, wenn ich bitten darf.
Ich hab übrigens selbst geschrieben, dass das mit der creme nur aufs navel bezogen war, weil es z.B. bei mir sehr gut geholfen hat. ebenso habe ich gesagt, dass das mit der folie ausschließlich aufs navel bezogen war. Und seeeehr seltsam nicht wahr, dass es, obwohls ja sooo derbe schlecht gepflegt war, super schnell und sehr gut verheilt ist.
Achja und, ich habe gesagt, dass ich es damals bei einer kosmetikerin hab stechen lassen, weil ich keine ahnung hatte. von ihr hab ich das mit sauna etc nicht, und ich habe auch nicht behauptet, dass die piercer falsch liegen... .

mal so für die zukunft- das schwarze sind die buchstaben.

@mell: Sorry, aber du hast echt keine Ahnung!
Sonst zeigen mir doch eine vernüpftige Seite, auf der eine ähnliche Piercingpflege empfolen wird. Es spielt überhaupt keine Rolle ob es sich um ein Bnp oder sonst was für ein Piercing handelt.

Mag sein das du viel Glück hattest und es bei dir so geklappt hat. Es hat sich bestimmt auch schon jm mit einem rostigen Nagel ein Piercing gestochen und es hat geklappt, Wills du das jetzt auch weiter empfehlen? Nein, weil es in 99% der Fälle schief geht .... logisch, oder?

Überlg mal logisch, unter einer Folie schwitzt du total und es sammelt sich so massig schweiß und damit ein Nährboden für Bakterien, kann das für eine Wunde gut sein?

Creams sollte nie auf ein frisches Piercing! Man kann Bephanten evebtuell bei einem 2-3 Monate alten Piercing verwenden wenn es ehr trocken ist. Da is allerdings die äußere Haut auch schon verheilt.

Und nur weil man einPiercing hat, was mit Glück ganz gut verheilt ist, sollte man sich nicht als Experte aufspielen. Informier dich mal auf einschlägigen Internetseiten oder in seriösen Piercingstudios.
Ich will dich nicht persönlich angreifen, aber es gibt nacherher Leute die das glauben und sich wegen so einem scheiß ihr Piercing ruinieren.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. April 2009 um 15:38

Hast du schon eins? Egal, ich antworte trotzdem mal
Also ich bin jetzt 19 und habe mir Ende August 07 ein BNP stechen lassen

Am Anfang wars ziemlich schwierig, ich konnte mich nicht einmal bücken um meine Schuhe zu zumachen Also musste mein Ex ran... Das ging bestimmt so paar Tage...

Ich war im Millenium, ich denke, des gibts des öfteren... Er hat mir es zwar gut gestochen, doch ich habe danach überhaupt keine Infos bekommen, wann ich es wechseln muss, oder ob ich dann nocheinmal vorbeikommen muss... Also hab ich es die ersten drei tage früh und abends mit Octenisept besprüht und das Pflaster gewechselt. Danach keines mehr, weil frische Luft dran kommen sollte; desinfiziert habe ich es aber trotzdem noch einige Zeit weiter...
Wann die beste Zeit zum stechen ist weiß ich leider nicht wirklich. Die einen sagen im Sommer, weil da frische Luft drankommt, andererseits schwitzt man aber auch viel und somit ist es auch nich so gut. Andere meinen, dass Winter gut wäre, aber da wetzt der Pullover dran und die Fussel sind auch nicht gerade super für die Heilung. Also habe ich mich für Ende August entschieden, da war es nicht so heiß, aber pullover habe ich auch noch nicht getragen. Aber ich denke, dass April auch ganz okay is, da du ja auch noch nicht ins Freibad jetzt gehst, da musst du dich halt die erste Zeit ziemlich zusammenreißen und auch mit Badewanne geht am Anfang nicht so wirklich... aber des wird schon irgendwie klappen

Mit Entzündung hatte ich bisher eigentlich noch keine großen Probleme... Ein gutes Jahr nachdem ich es gestochen hatte war es auf einmal sehr rot und hat weh getan. Ich bin dann zu einem anderen Piercer, der war wirklcih toll und er hat mir ein Mittel gegeben und nahc ein paar Tagen war wieder alles okay... es kann immer wieder vorkommen, dass dein Piercing wieder errötet, auch wenn es ausgeheilt ist, aber einfach ProntoLind draufsprühen (das hatte ich von ihm), dann wirds wieder Nachdem ich nähmlich nach ein paar Monaten nicht gewusst hatte was ich jetzt mit dem Erstpiercing tun soll bin ich zu ihm und bei ihm hätte ich nach ein paar Wochen zur Nachkontrolle kommen sollen, also wenn ich es bei ihm gestochen hätte... naja^^ wenn wieder was is dann geh ich auf jeden Fall zu ihm!

Ich benutze auch nur Titan, weil ich wegen Nickel Angst habe, aber da gibt es auch super schöne

Na gut, ich wünsche dir jedenfalls viel Spaß mit deinem Piercing und hoffe, dass alles klar geht Bei Fragen kannst du dich gerne mal melden...
Auch wenn das BNP vllt außer Mode gekommen ist, ich habe es mir wegen MIR gestochen und nicht weil es jeder so toll findet. Es dauert seine Zeit bis alles verheilt ist, aber wenn es mal so is find ichs total klasse

LG, Bine

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. April 2009 um 22:37
In Antwort auf thea_12667693

@mell: Sorry, aber du hast echt keine Ahnung!
Sonst zeigen mir doch eine vernüpftige Seite, auf der eine ähnliche Piercingpflege empfolen wird. Es spielt überhaupt keine Rolle ob es sich um ein Bnp oder sonst was für ein Piercing handelt.

Mag sein das du viel Glück hattest und es bei dir so geklappt hat. Es hat sich bestimmt auch schon jm mit einem rostigen Nagel ein Piercing gestochen und es hat geklappt, Wills du das jetzt auch weiter empfehlen? Nein, weil es in 99% der Fälle schief geht .... logisch, oder?

Überlg mal logisch, unter einer Folie schwitzt du total und es sammelt sich so massig schweiß und damit ein Nährboden für Bakterien, kann das für eine Wunde gut sein?

Creams sollte nie auf ein frisches Piercing! Man kann Bephanten evebtuell bei einem 2-3 Monate alten Piercing verwenden wenn es ehr trocken ist. Da is allerdings die äußere Haut auch schon verheilt.

Und nur weil man einPiercing hat, was mit Glück ganz gut verheilt ist, sollte man sich nicht als Experte aufspielen. Informier dich mal auf einschlägigen Internetseiten oder in seriösen Piercingstudios.
Ich will dich nicht persönlich angreifen, aber es gibt nacherher Leute die das glauben und sich wegen so einem scheiß ihr Piercing ruinieren.

Oh man
also bitte, keine ahnung von mir haben, aber erstmal fleißig drauf los tippen. klar war das ne riesen ausnahme mit dem narvel. und im übrigen hab ich unter der folie nicht total geschwitzt, weiß zwar nicht wieso, war aber so. komisch ist nur, die leute, dies so gemacht haben mit bepanthen etc, bei denen ist es wunderbar verheilt (hab mal ein bisschen rumgefragt im internet), die leute die auf das gehört haben, in der art wie ihr so schreibt, kämpfen oftmals schon seit mehr als nem halben jahr mit ner fetten entzündung. denn ein bnp kann durchaus mal mit ner folie geschützt werden, wenn ständig die kleidung dran reibt ist das garantiert schädlicher als ein paar stunden folie.
und ja, ich bin da ziemlich auf dem expertengebiet, ich habe einige piercings und es ist nunmal ein großes hobby von mir. Nur, weil du mit einer anleitung zu einem piercing von mir nicht zufrieden bist, solltest du nicht gleich über mein gesamtes spektrum an wissen über piercings urteilen.
Finds echt fämlich das ihr euch so aufspielt.

trotzdem liebe grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Juli 2009 um 23:53

Watch this:
www.gidf.de

GEH DRAUF - BITTE!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen