Forum / Beauty / Schönheitschirurgie

Bauchdeckenplastik - ich habe mich nun durchgerungen! Noch wer? Gleichgesinnte und Leidensgenossen?

7. Mai 2009 um 19:37 Letzte Antwort: 16. Juni 2009 um 11:09

Hallo,

endlich ist die Entscheidung getroffen:

Ich lasse die Bauchdeckenplastik machen!

Nach einem echt beschissenen Beratungsgespräch in Duisburg, hatte ich heute ein sehr positives in Köln.
Eines steht noch aus (Kö-Klinik ) - aber ich denke, dass die Wartezeiten bis zu einer OP da recht lang sein können!?
Und ich will sie JETZT! OP-Termin in Köln wäre schon Anfang Juni *aufgeregt bin *

Preislich nehmen sie sich alle irgendwie nichts und bislang haben Sympathie und ein gutes Gefühl bzgl. Köln gesiegt.

Hach! Ich bin irgendwie erleichtert - man muss den Schritt wohl erstmal mit sich ausmachen und das hat nun lang genug gedauert!

Sorry für das Silopo - ich würde mich aber auch über Erfahrungsberichte freuen - oder mich gern auch mit "zukünftigen Flachbäuchen"
austauschen, die auch gerade in der Warteschleife hängen

Mehr lesen

9. Mai 2009 um 13:51

Bauchdeckenplastik - auch bei mir nun greifbar nah
Hallo!

Habe mich nach langem Hin- und Herüberlegen nun auch dafür entschieden eine Bauchdeckenstraffung durchführen zu lassen. Eigentlich bin ich schon seit der Geburt meines Sohnes vor zwei Jahren am Sparen für die OP.

In der Kommenden Woche beginne ich nun mit meinen Beratungsgesprächen. Am Donnerstag fahre ich zu Dr. Fitz in der Atlasklinik in Stuttgart-Neuhausen, am Freitag gehe ich zu Dr. Köbisch in Stuttgart-Feuerbach und am darauffolgenden Montag zu Dr. Ziegler in Stuttgart-Mitte.

Hat irgendjemand hier schon Erfahrungen mit einem dieser Ärzte?

Über Dr. Köbisch habe ich in Punkte Brustvergrößerung schon viel negatives gehört aber leider nichts zur Bauchdeckenstraffung.

Sollte ich mich für Dr. Fitz entscheiden, dann ist dort schon ein OP-Termin für den 03.06. für mich reserviert. Und plötzlich geht alles so schnell. Man war noch nicht einmal zur Beratung, hat aber schon nen OP-Termin.

Bin grad fleißig am organisieren. Wie wird es mir hinterher gehen? Wann kann ich wieder richtig arbeiten? Wie reagiert mein Chef, wenn ich 3 Wochen unbezahlten Urlaub nehme? Wer kümmert sich um meine beiden Kinder? Und und und? Wie geht es Dir dabei oder Euch anderen?

Gefällt mir

9. Mai 2009 um 18:55
In Antwort auf

Bauchdeckenplastik - auch bei mir nun greifbar nah
Hallo!

Habe mich nach langem Hin- und Herüberlegen nun auch dafür entschieden eine Bauchdeckenstraffung durchführen zu lassen. Eigentlich bin ich schon seit der Geburt meines Sohnes vor zwei Jahren am Sparen für die OP.

In der Kommenden Woche beginne ich nun mit meinen Beratungsgesprächen. Am Donnerstag fahre ich zu Dr. Fitz in der Atlasklinik in Stuttgart-Neuhausen, am Freitag gehe ich zu Dr. Köbisch in Stuttgart-Feuerbach und am darauffolgenden Montag zu Dr. Ziegler in Stuttgart-Mitte.

Hat irgendjemand hier schon Erfahrungen mit einem dieser Ärzte?

Über Dr. Köbisch habe ich in Punkte Brustvergrößerung schon viel negatives gehört aber leider nichts zur Bauchdeckenstraffung.

Sollte ich mich für Dr. Fitz entscheiden, dann ist dort schon ein OP-Termin für den 03.06. für mich reserviert. Und plötzlich geht alles so schnell. Man war noch nicht einmal zur Beratung, hat aber schon nen OP-Termin.

Bin grad fleißig am organisieren. Wie wird es mir hinterher gehen? Wann kann ich wieder richtig arbeiten? Wie reagiert mein Chef, wenn ich 3 Wochen unbezahlten Urlaub nehme? Wer kümmert sich um meine beiden Kinder? Und und und? Wie geht es Dir dabei oder Euch anderen?

Meine Bauchdeckenstraffung
Hallo,
Mein Tagebuch über die ersten 8 Tage der Bauchdeckenstraffung
Also... Op Tag 27.04.09
Ich komme in der Klinik um elf Uhr nüchtern an...und werde dann auf Zimmer gebracht wo ich einen wunderschönen Blauen Kittel anziehen durfte
Dann kam der Arzt und schon musste ich den Kittel wieder ausziehen, da er Vorher Fotos machen wollte, dann hat er mich noch schön mit edding angemalt und dann war er auch schon wieder weg.
Dann ging alles Super schnell, ich ging in den Op, legte mich auf den Op Tisch wo mindestens 3 riesige Scheinwerfer mich fast blind machten
Dann nach 2 1/2 Stunden wachte ich auf...
Mir war total schummerig und schmerzen hatte ich auch...aber als ich dann meine erste Schmerztablette nahm ging alles besser.
Den ersten Tag durfte ich garnicht aufstehen, das heißt schön Pipi aufs Töpfchen
Dann am Nächten Morgen bin ich dann aufgestanden, WOW mir war zuerst voll schwindelig und aufstehen bedeútet nach so einer OP schwerstarbeitich kämpfte mich also durch den Tag ....Am Dienstag wurde mir dann der Verband abgenommen....wow, ich hatte wieder einen Bauchnabel und der halbe Bauch war weg, das war echt heftig. und ich fand meinen Bauch jetzt schon wuderschön......Am Mittwoch kam dann die Schwester zum Drainagen ziehen....Also jeder der Sagt dass ziept nur lügt....Bei mir ist es 3 Tage her dass sie gezogen worden sind und ich hätte gerne gewusst dass es weh tut , dann hätte ich mich drauf einstellen können. Danach bekommt man ein Kompressionsmieder angepasst, also echt heftig, mit Luft holen ist da nicht viel so eng war es, als ich dann zu Hause war habe ich ja meine Wundtücher gewechselt und konnte es dann selber wieder anlegen. Dann war ich gestern zur Kontrolle alles super sagt der Doc und bin Hellauf begeistert von dem Resultat, und es wird ja noch besser wenn die Schwellungen bald zurückgehen. Eins macht mir im Moment noch sorgen ich muss am Donnerstag zum Pflaster entfernen und die sind direkt im Wundbereich.
Also Plaster entfernen hat ein wenig weh getan aber es ging.
Nächste Woche muss ich zum Fäden ziehen, bin ja mal gespannt.Der Bauch sieht vonbTag zu Tag besser aus

Hier kannst du dir die Bilder ansehen gleich kommt noch eines dazu
http://www.gofeminin.de/blog/arwenstern28

2 LikesGefällt mir

11. Mai 2009 um 8:13
In Antwort auf

Meine Bauchdeckenstraffung
Hallo,
Mein Tagebuch über die ersten 8 Tage der Bauchdeckenstraffung
Also... Op Tag 27.04.09
Ich komme in der Klinik um elf Uhr nüchtern an...und werde dann auf Zimmer gebracht wo ich einen wunderschönen Blauen Kittel anziehen durfte
Dann kam der Arzt und schon musste ich den Kittel wieder ausziehen, da er Vorher Fotos machen wollte, dann hat er mich noch schön mit edding angemalt und dann war er auch schon wieder weg.
Dann ging alles Super schnell, ich ging in den Op, legte mich auf den Op Tisch wo mindestens 3 riesige Scheinwerfer mich fast blind machten
Dann nach 2 1/2 Stunden wachte ich auf...
Mir war total schummerig und schmerzen hatte ich auch...aber als ich dann meine erste Schmerztablette nahm ging alles besser.
Den ersten Tag durfte ich garnicht aufstehen, das heißt schön Pipi aufs Töpfchen
Dann am Nächten Morgen bin ich dann aufgestanden, WOW mir war zuerst voll schwindelig und aufstehen bedeútet nach so einer OP schwerstarbeitich kämpfte mich also durch den Tag ....Am Dienstag wurde mir dann der Verband abgenommen....wow, ich hatte wieder einen Bauchnabel und der halbe Bauch war weg, das war echt heftig. und ich fand meinen Bauch jetzt schon wuderschön......Am Mittwoch kam dann die Schwester zum Drainagen ziehen....Also jeder der Sagt dass ziept nur lügt....Bei mir ist es 3 Tage her dass sie gezogen worden sind und ich hätte gerne gewusst dass es weh tut , dann hätte ich mich drauf einstellen können. Danach bekommt man ein Kompressionsmieder angepasst, also echt heftig, mit Luft holen ist da nicht viel so eng war es, als ich dann zu Hause war habe ich ja meine Wundtücher gewechselt und konnte es dann selber wieder anlegen. Dann war ich gestern zur Kontrolle alles super sagt der Doc und bin Hellauf begeistert von dem Resultat, und es wird ja noch besser wenn die Schwellungen bald zurückgehen. Eins macht mir im Moment noch sorgen ich muss am Donnerstag zum Pflaster entfernen und die sind direkt im Wundbereich.
Also Plaster entfernen hat ein wenig weh getan aber es ging.
Nächste Woche muss ich zum Fäden ziehen, bin ja mal gespannt.Der Bauch sieht vonbTag zu Tag besser aus

Hier kannst du dir die Bilder ansehen gleich kommt noch eines dazu
http://www.gofeminin.de/blog/arwenstern28

....
Hallo Ihr Lieben,

ich habe nun schon zwei Beratungsgespräche hinter mir, das dritte ist für morgen termininert.

Preislich nehmen sie sich bislang nicht wirklich viel - liegen alle deutlich über dem, was ich zunächst angenommen hatte *grmpf*

Aber....egal, ich werde es machen lassen und in den nächsten Tagen entscheiden, wo. Außerdem möchte ich einen recht zeitnahmen OP-Termin sonst ist wieder ein Sommer gelaufen *heul*

@arwenstern28:
Mein Ausgangsbefund sieht fast aus wie Deiner - aber ich denke mal, dass Du es auch selbst bezahlt hast???

Das Ergebnis sieht irgendwie nach Schmerzen aus *schluck* - aber wird sicher tip top, wenn noch ein paar Tage vergangen sind.

LG

Gefällt mir

11. Mai 2009 um 8:16
In Antwort auf

Bauchdeckenplastik - auch bei mir nun greifbar nah
Hallo!

Habe mich nach langem Hin- und Herüberlegen nun auch dafür entschieden eine Bauchdeckenstraffung durchführen zu lassen. Eigentlich bin ich schon seit der Geburt meines Sohnes vor zwei Jahren am Sparen für die OP.

In der Kommenden Woche beginne ich nun mit meinen Beratungsgesprächen. Am Donnerstag fahre ich zu Dr. Fitz in der Atlasklinik in Stuttgart-Neuhausen, am Freitag gehe ich zu Dr. Köbisch in Stuttgart-Feuerbach und am darauffolgenden Montag zu Dr. Ziegler in Stuttgart-Mitte.

Hat irgendjemand hier schon Erfahrungen mit einem dieser Ärzte?

Über Dr. Köbisch habe ich in Punkte Brustvergrößerung schon viel negatives gehört aber leider nichts zur Bauchdeckenstraffung.

Sollte ich mich für Dr. Fitz entscheiden, dann ist dort schon ein OP-Termin für den 03.06. für mich reserviert. Und plötzlich geht alles so schnell. Man war noch nicht einmal zur Beratung, hat aber schon nen OP-Termin.

Bin grad fleißig am organisieren. Wie wird es mir hinterher gehen? Wann kann ich wieder richtig arbeiten? Wie reagiert mein Chef, wenn ich 3 Wochen unbezahlten Urlaub nehme? Wer kümmert sich um meine beiden Kinder? Und und und? Wie geht es Dir dabei oder Euch anderen?

...
Hallo Supermami,

nein....zumindest ich kenne diese Ärzte nicht, ist nicht ganz mein Einzugsgebiet

Morgen steht mein evtl. letztes Gespräch an, dann werde ich mich entscheiden, wer den Eingriff durchführt.
Ich denke, dass ich schon Ende Mai, oder Anfang Juni operiert werde und habe mächtig Angst

....freue mich aber natürlioch auch auf das vielumschriebene, neue Lebensgefühl.

LG

Gefällt mir

12. Mai 2009 um 9:06
In Antwort auf

....
Hallo Ihr Lieben,

ich habe nun schon zwei Beratungsgespräche hinter mir, das dritte ist für morgen termininert.

Preislich nehmen sie sich bislang nicht wirklich viel - liegen alle deutlich über dem, was ich zunächst angenommen hatte *grmpf*

Aber....egal, ich werde es machen lassen und in den nächsten Tagen entscheiden, wo. Außerdem möchte ich einen recht zeitnahmen OP-Termin sonst ist wieder ein Sommer gelaufen *heul*

@arwenstern28:
Mein Ausgangsbefund sieht fast aus wie Deiner - aber ich denke mal, dass Du es auch selbst bezahlt hast???

Das Ergebnis sieht irgendwie nach Schmerzen aus *schluck* - aber wird sicher tip top, wenn noch ein paar Tage vergangen sind.

LG

Nicht so schlimm wie es aussieht
Hallo,


ja ich habe das selber bezahlt von den Krankenkassen kann man heutzutage sowieso nicht mehr viel erwarten.....

Ich würde es heute nach 15Tagen immer wieder machen weil der unterschied super krass ist....
Am Freitag bekomme ich die Fäden gezogen, bin mal gespannt ist die letzte Hürde dann hab ich das gröbste überstanden.....Dann bekomme ich endlich deises Mieder ab und bekomme einen Body.....Und darf mit der Narbenpflege beginnen.....

Gefällt mir

12. Mai 2009 um 13:07
In Antwort auf

Nicht so schlimm wie es aussieht
Hallo,


ja ich habe das selber bezahlt von den Krankenkassen kann man heutzutage sowieso nicht mehr viel erwarten.....

Ich würde es heute nach 15Tagen immer wieder machen weil der unterschied super krass ist....
Am Freitag bekomme ich die Fäden gezogen, bin mal gespannt ist die letzte Hürde dann hab ich das gröbste überstanden.....Dann bekomme ich endlich deises Mieder ab und bekomme einen Body.....Und darf mit der Narbenpflege beginnen.....

Juchhhhhuuuuuuuuuuuuuuuuu!
Mein OP-Termin steht fest!!!!!!!!!!!!!!!

Ich bekomme meine Bauchdeckenstraffung am 25. Mai - werde sie natürlich selbst zahlen und habe einen Ruck-Zuck-Termin
bei einer wirklichen Bauch-Koryphäe. Am meisten freue ich mich wohl auf den Nabel, denn gerade den soll kaum ein PC besser machen....ganz ohne Naht ringsherum.

Freude und Angst halten sich derzeit die Waage - aber bestimmt werde ich noch ganz schön Panik bekommen!

Unterstützung erwünscht

Puhhhhhhhhhhhhhhhhh - nur noch 13 Tage *schluck*

Gefällt mir

12. Mai 2009 um 18:00
In Antwort auf

Juchhhhhuuuuuuuuuuuuuuuuu!
Mein OP-Termin steht fest!!!!!!!!!!!!!!!

Ich bekomme meine Bauchdeckenstraffung am 25. Mai - werde sie natürlich selbst zahlen und habe einen Ruck-Zuck-Termin
bei einer wirklichen Bauch-Koryphäe. Am meisten freue ich mich wohl auf den Nabel, denn gerade den soll kaum ein PC besser machen....ganz ohne Naht ringsherum.

Freude und Angst halten sich derzeit die Waage - aber bestimmt werde ich noch ganz schön Panik bekommen!

Unterstützung erwünscht

Puhhhhhhhhhhhhhhhhh - nur noch 13 Tage *schluck*

Da freut mich.....
Du wirst auf jeden Fall glücklich und zufrieden sein wenn du das erste mal deinen neuen straffen Bauch siehst....Ich kenn dich zwar nicht aber ich freu mich für dich , weil ich weiß wie es ist wenn man endlich einen Termin hat....Mach mal vorher nachher Bilder .....Würd mich interessieren wei es bei anderen aussieht.....

Gefällt mir

12. Mai 2009 um 20:27
In Antwort auf

Juchhhhhuuuuuuuuuuuuuuuuu!
Mein OP-Termin steht fest!!!!!!!!!!!!!!!

Ich bekomme meine Bauchdeckenstraffung am 25. Mai - werde sie natürlich selbst zahlen und habe einen Ruck-Zuck-Termin
bei einer wirklichen Bauch-Koryphäe. Am meisten freue ich mich wohl auf den Nabel, denn gerade den soll kaum ein PC besser machen....ganz ohne Naht ringsherum.

Freude und Angst halten sich derzeit die Waage - aber bestimmt werde ich noch ganz schön Panik bekommen!

Unterstützung erwünscht

Puhhhhhhhhhhhhhhhhh - nur noch 13 Tage *schluck*

Glückwunsch!!!!
Hi, nah das ging ja jetzt mal fix mit nem OP-Termin. Ich habe in zwei Tagen mein erstes Beratungsgespräch. Ich kann kaum noch schlafen, habe die schlimmsten Träume von missglückten OPs. Aber wenn ich das OP-Ergebnis hier sehe, dann beginne ich wieder aufzuatmen. Ich drücke Dir die Daumen, dass bei Dir auch alles so super funktioniert. Deine Vorher-Nachher-Bilder würden mich auch brennend interessieren. Ich bin ja erst im Juni dran. zitter-zitter

Gefällt mir

12. Mai 2009 um 20:30
In Antwort auf

Da freut mich.....
Du wirst auf jeden Fall glücklich und zufrieden sein wenn du das erste mal deinen neuen straffen Bauch siehst....Ich kenn dich zwar nicht aber ich freu mich für dich , weil ich weiß wie es ist wenn man endlich einen Termin hat....Mach mal vorher nachher Bilder .....Würd mich interessieren wei es bei anderen aussieht.....

Super Ergebnis!
Ich gratuliere Dir so einem schönen Ergebnis. Und das schon so kurz nach der OP. Ich hatte immer die Vorstellung, dass der Bauch hinterher so doll geschwollen ist, dass man aussieht, als wäre man im sechsten Monat schwanger. Und die Schmerzen waren wirklich auszuhalten? Ich meine, ich hatte schon zweimal Kaiserschnitt, aber die Bauchstraffung ist ja noch mal um einiges größer. Wie man bei dir ja auch sehen kann. Der Bauchnabel sieht sehr schmerzhaft aus. Ist das so?

Gefällt mir

13. Mai 2009 um 10:55
In Antwort auf

Super Ergebnis!
Ich gratuliere Dir so einem schönen Ergebnis. Und das schon so kurz nach der OP. Ich hatte immer die Vorstellung, dass der Bauch hinterher so doll geschwollen ist, dass man aussieht, als wäre man im sechsten Monat schwanger. Und die Schmerzen waren wirklich auszuhalten? Ich meine, ich hatte schon zweimal Kaiserschnitt, aber die Bauchstraffung ist ja noch mal um einiges größer. Wie man bei dir ja auch sehen kann. Der Bauchnabel sieht sehr schmerzhaft aus. Ist das so?

Danke
Ja das Foto ist von Tag 12 das nächste mach ich wenn ich am Freitag die Fäden gezogen bekomme.....
Es ist auf jeden Fall auszuhalten....Der Erste Tag nach der Op war hart für mich aber danach Ging es , außerdem bekommt ja ja schmerzmittel.....
Ich bin so stolz auf mich , dass ich das ducrchgezogen habe...Hört sich vielleicht dumm an....aber das war ja ne fette Op und alles ist gut gelaufen....und ich habe alles soweit überstanden........

Gefällt mir

13. Mai 2009 um 13:42
In Antwort auf

Danke
Ja das Foto ist von Tag 12 das nächste mach ich wenn ich am Freitag die Fäden gezogen bekomme.....
Es ist auf jeden Fall auszuhalten....Der Erste Tag nach der Op war hart für mich aber danach Ging es , außerdem bekommt ja ja schmerzmittel.....
Ich bin so stolz auf mich , dass ich das ducrchgezogen habe...Hört sich vielleicht dumm an....aber das war ja ne fette Op und alles ist gut gelaufen....und ich habe alles soweit überstanden........

Alltagsmanegment?
Hallo Arwenstern,

wie hast Du denn Deinen Alltag so kurz nach der OP bewältigen können? Du hast doch mindestens ein Kind. Geht das gut? Ich bin mit meiner kleinen Familie in Stuttgart, habe zwei kleine Kinder und mein Mann ist den ganzen Tag arbeiten. Geht es trotzdem? Nach meinen zwei Kaiserschnitten war ich damals schon ziemlich eingeschränkt. Konnte mich vor Schmerzen kaum bewegen. Ich habe mir überlegt, meine Mama für ca. 2 Wochen zu mir zu holen, damit sie mir mit den Kindern und dem Haushalt etwas helfen kann. Wie war oder ist das denn bei Dir?

LG
Supermami 07

Gefällt mir

13. Mai 2009 um 17:29
In Antwort auf

Alltagsmanegment?
Hallo Arwenstern,

wie hast Du denn Deinen Alltag so kurz nach der OP bewältigen können? Du hast doch mindestens ein Kind. Geht das gut? Ich bin mit meiner kleinen Familie in Stuttgart, habe zwei kleine Kinder und mein Mann ist den ganzen Tag arbeiten. Geht es trotzdem? Nach meinen zwei Kaiserschnitten war ich damals schon ziemlich eingeschränkt. Konnte mich vor Schmerzen kaum bewegen. Ich habe mir überlegt, meine Mama für ca. 2 Wochen zu mir zu holen, damit sie mir mit den Kindern und dem Haushalt etwas helfen kann. Wie war oder ist das denn bei Dir?

LG
Supermami 07

....Alltag
Hallo Supermami,

ich kann zwar nun noch nicht schreiben, wie es bei mir sein wird, habe aber auch für zwei Wochen meine Mutter hier.
Meine größte Sorge ist nämlich die, dass ich meine Kleinste nicht versorgen kann - sie läuft noch nicht einmal und ich weiß nicht, ob ich sie direkt tragen kann / darf - denn ich bekomme auch meine Rectusdiastase verschlossen, also eine zusätzliche "Bauchmuskelstraffung" zur Bauchdeckenplastik. Auch mein Mann kommt erst sehr spät nach Hause

Ich weiß bislang schonmal so viel, als dass man bei einer "bloßen" Bauchdeckenplastik längst nicht so eingeschränkt ist, wie nach
einer Bauchdeckenplastik MIT Verschluss der Rectusdiastase (die die meisten Frauen nach Schwangerschaften haben)

Liebe Grüße und viel Erfolg für das bevorstehende Beratungsgespräch

H.

Gefällt mir

13. Mai 2009 um 18:26
In Antwort auf

Alltagsmanegment?
Hallo Arwenstern,

wie hast Du denn Deinen Alltag so kurz nach der OP bewältigen können? Du hast doch mindestens ein Kind. Geht das gut? Ich bin mit meiner kleinen Familie in Stuttgart, habe zwei kleine Kinder und mein Mann ist den ganzen Tag arbeiten. Geht es trotzdem? Nach meinen zwei Kaiserschnitten war ich damals schon ziemlich eingeschränkt. Konnte mich vor Schmerzen kaum bewegen. Ich habe mir überlegt, meine Mama für ca. 2 Wochen zu mir zu holen, damit sie mir mit den Kindern und dem Haushalt etwas helfen kann. Wie war oder ist das denn bei Dir?

LG
Supermami 07

Alltagsmanegment
Hallo,

also meine kleine war die ersten 8 Tage bei meiner Schwiegermutter, dann wurde sie auf einmal krank .
Ohne meinen Freund hätte ich das nur schwer geschafft ....die ersten 14 Tage ungefähr sollte euch jemand unterstützen, da ihr erstmal mit euch zu tun haben werdet...Gehen ist super anstregend und komisch, sowie aufstehen geht garnicht ohne Hilfe die ersten 9 tage ...so war es bei mir.... ...geht sehr auf den Rücken,....Ihr musst im Bett mit angewinkelten Beinen auf dem Rücken schlafen .Ich habe das Rückenteil und Bein teil ein wenig nach oben gestellt....Heute Nacht nach 16Tagen habe ich zum ersten mal auf der Seite geschlafen .....
Also Kinder darf man garnicht tragen.....wenn die Bauchmuskeln wieder angenäht werden darf man für 3 Monate nichts schweres heben....ansonsten so 6-8 Wochen darf man wieder tragen....
Also ich fühlte mich nach 15 Tagen Fit meinenAlltag mit meiner kleinen wieder zu meistern.....

Gefällt mir

13. Mai 2009 um 18:30
In Antwort auf

....Alltag
Hallo Supermami,

ich kann zwar nun noch nicht schreiben, wie es bei mir sein wird, habe aber auch für zwei Wochen meine Mutter hier.
Meine größte Sorge ist nämlich die, dass ich meine Kleinste nicht versorgen kann - sie läuft noch nicht einmal und ich weiß nicht, ob ich sie direkt tragen kann / darf - denn ich bekomme auch meine Rectusdiastase verschlossen, also eine zusätzliche "Bauchmuskelstraffung" zur Bauchdeckenplastik. Auch mein Mann kommt erst sehr spät nach Hause

Ich weiß bislang schonmal so viel, als dass man bei einer "bloßen" Bauchdeckenplastik längst nicht so eingeschränkt ist, wie nach
einer Bauchdeckenplastik MIT Verschluss der Rectusdiastase (die die meisten Frauen nach Schwangerschaften haben)

Liebe Grüße und viel Erfolg für das bevorstehende Beratungsgespräch

H.

Alltagsmanegment

Hallo,

also meine kleine war die ersten 8 Tage bei meiner Schwiegermutter, dann wurde sie auf einmal krank .
Ohne meinen Freund hätte ich das nur schwer geschafft ....die ersten 14 Tage ungefähr sollte euch jemand unterstützen, da ihr erstmal mit euch zu tun haben werdet...Gehen ist super anstregend und komisch, sowie aufstehen geht garnicht ohne Hilfe die ersten 9 tage ...so war es bei mir.... ...geht sehr auf den Rücken,....Ihr musst im Bett mit angewinkelten Beinen auf dem Rücken schlafen .Ich habe das Rückenteil und Bein teil ein wenig nach oben gestellt....Heute Nacht nach 16Tagen habe ich zum ersten mal auf der Seite geschlafen .....
Also Kinder darf man garnicht tragen.....wenn die Bauchmuskeln wieder angenäht werden darf man für 3 Monate nichts schweres heben....ansonsten so 6-8 Wochen darf man wieder tragen....
Also ich fühlte mich nach 15 Tagen Fit meinenAlltag mit meiner kleinen wieder zu meistern.....

Gefällt mir

14. Mai 2009 um 19:07
In Antwort auf

....Alltag
Hallo Supermami,

ich kann zwar nun noch nicht schreiben, wie es bei mir sein wird, habe aber auch für zwei Wochen meine Mutter hier.
Meine größte Sorge ist nämlich die, dass ich meine Kleinste nicht versorgen kann - sie läuft noch nicht einmal und ich weiß nicht, ob ich sie direkt tragen kann / darf - denn ich bekomme auch meine Rectusdiastase verschlossen, also eine zusätzliche "Bauchmuskelstraffung" zur Bauchdeckenplastik. Auch mein Mann kommt erst sehr spät nach Hause

Ich weiß bislang schonmal so viel, als dass man bei einer "bloßen" Bauchdeckenplastik längst nicht so eingeschränkt ist, wie nach
einer Bauchdeckenplastik MIT Verschluss der Rectusdiastase (die die meisten Frauen nach Schwangerschaften haben)

Liebe Grüße und viel Erfolg für das bevorstehende Beratungsgespräch

H.

Juchu, das erste Beratungsgespräch war super!
Hallo, ihr lieben!

Heute war ich bei meinem ersten Beratungsgespräch bei Dr. Fitz in der Atlasklinik in Neuhausen.
Er war super nett, hat sich total viel Zeit für mich genommen und mir alle Fragen beantwortet. Er machte einen sehr kompetenten Eindruck. Obwohl ich morgen und Montag noch weitere Beratungstermine habe, habe ich mich schon fast auf Dr. Fitz eingestellt.

Happyshe,

auch ich habe laut Dr. Fitz eine Rectusdiastase, welche während der OP mit korrigiert werden muss. Wir teilen also das gleiche Leid. Da Du vor mir Deine OP hast, musst Du mir unbedingt von den Strapazen berichten. Bei mir kostet die OP "nur" 5900,- und keine 11000,- wie bei Dir. Warum ist Deine OP doppelt so teuer?

Arwenstern,

was hast Du denn für Deine OP bezahlt? Und in welcher Stadt warst Du überhaupt?

Gefällt mir

14. Mai 2009 um 19:34
In Antwort auf

Alltagsmanegment

Hallo,

also meine kleine war die ersten 8 Tage bei meiner Schwiegermutter, dann wurde sie auf einmal krank .
Ohne meinen Freund hätte ich das nur schwer geschafft ....die ersten 14 Tage ungefähr sollte euch jemand unterstützen, da ihr erstmal mit euch zu tun haben werdet...Gehen ist super anstregend und komisch, sowie aufstehen geht garnicht ohne Hilfe die ersten 9 tage ...so war es bei mir.... ...geht sehr auf den Rücken,....Ihr musst im Bett mit angewinkelten Beinen auf dem Rücken schlafen .Ich habe das Rückenteil und Bein teil ein wenig nach oben gestellt....Heute Nacht nach 16Tagen habe ich zum ersten mal auf der Seite geschlafen .....
Also Kinder darf man garnicht tragen.....wenn die Bauchmuskeln wieder angenäht werden darf man für 3 Monate nichts schweres heben....ansonsten so 6-8 Wochen darf man wieder tragen....
Also ich fühlte mich nach 15 Tagen Fit meinenAlltag mit meiner kleinen wieder zu meistern.....

Preise
Hallo Supermami,

nein - 11.000 hätte ich inclusive einer Fettabsaugung der Seiten, in der Rheinbogenklinik in Köln, bezahlt. Ich zahle nun definitiv 7.000 Euro "all inclusive" sozusagen (mit Mieder, Medikamenten etc.), aber ohne Fettabsaugung, die lt. meinem PC nicht wirklich nötig ist und in einer OP mit der BDS, in Bezug auf Wundheilungsstörungen, zu riskant sei.

Hm...ich denke, dass die Preise schon ein wenig variieren, mein PC gilt als Koryphäe auf seinem Gebiet, ich hatte bei ihm eigentlich mit einem noch höheren Preis gerechnet.

Ich denke, man sollte den "Bauch" entscheiden lassen und meiner hat diesen PC gewählt.

Und...er operiert auch ein wenig länger, denn er ist einer der Wenigen, die den Bauchnabel ohne sichtbare Narbe versetzt. Die meisten Frauen haben eine Naht um den Nabel, das ist bei seiner Methode nicht der Fall.

Ich werde Dich auf dem Laufenden halten - die Rectusdiastase ist das, was mich ein wenig ängstigt und natürlich auch das, das der längeren Schonung bedarf.

Wir werden es schaffen und ich bin sehr gespannt, wie Deine anderen Beratungsgespräche verlaufen.

Viele Grüße

H.

Gefällt mir

15. Mai 2009 um 18:47
In Antwort auf

Preise
Hallo Supermami,

nein - 11.000 hätte ich inclusive einer Fettabsaugung der Seiten, in der Rheinbogenklinik in Köln, bezahlt. Ich zahle nun definitiv 7.000 Euro "all inclusive" sozusagen (mit Mieder, Medikamenten etc.), aber ohne Fettabsaugung, die lt. meinem PC nicht wirklich nötig ist und in einer OP mit der BDS, in Bezug auf Wundheilungsstörungen, zu riskant sei.

Hm...ich denke, dass die Preise schon ein wenig variieren, mein PC gilt als Koryphäe auf seinem Gebiet, ich hatte bei ihm eigentlich mit einem noch höheren Preis gerechnet.

Ich denke, man sollte den "Bauch" entscheiden lassen und meiner hat diesen PC gewählt.

Und...er operiert auch ein wenig länger, denn er ist einer der Wenigen, die den Bauchnabel ohne sichtbare Narbe versetzt. Die meisten Frauen haben eine Naht um den Nabel, das ist bei seiner Methode nicht der Fall.

Ich werde Dich auf dem Laufenden halten - die Rectusdiastase ist das, was mich ein wenig ängstigt und natürlich auch das, das der längeren Schonung bedarf.

Wir werden es schaffen und ich bin sehr gespannt, wie Deine anderen Beratungsgespräche verlaufen.

Viele Grüße

H.

Mein 2. Beratungsgespräch!!!
Hallo, heute hatte ich mein zweites Beratungsgespräch. Bei dem Dr. Köbisch, von welchem ich vorher soviel negatives bei den Brustvergrößerungen gehört habe. Nach meinem gestrigen Gespräch war ich ja sehr positiv gestimmt. Das heutige Gespräch hat mich fast umgehauen. Es hat sage und schreibe ganze 10 Minuten (nicht mehr und nicht weniger) gedauert. Er schaute sich sofort, ohne Hallo und Laberlaber meinen Bauch an. Hat ihn dabei nicht mal richtig angefasst, nur einmal kurz reingedrückt. Sein erster Kommentar: "Na, sie haben ja ganz schön zu leiden!" Genau das, was man ohnehin schon wusste und nicht wirklich so direkt hören wollte. Gestern hieß es noch wie folgt: Sehr gute Voraussetzungen, da viel freie und überschüssige Haut vorhanden ist. Da kann man sehr viel straffen und Haut wegnehmen (ca. 2-3 kg). Rectusdiastase ist nicht schön, aber die kriegen wir wieder hin.
Heute heißt es dann plötzlich: Zu viel Speck am Oberbauch, da muss man erst mal Fettabsaugen und dann nach einem halben Jahr kann man den Bauch straffen. schluck
So sah mein Plan dann doch nicht aus. Und von der Rectusdiastase war plötzlich überhaupt keine Rede mehr. Ich hätte eine super trainierte Bauchmuskulatur. Dabei trainiere ich noch nicht mal unbewusst im Schlaf. Haha!
Da ich über den DÄS zu diesem Arzt kam, ist er ja mit nur 2600,- sehr billig. Und so kam mir der Verdacht, dass er mir die Fettabsaugung rät, um doppelt zu kassieren. Das würde doch nahe liegen, oder?
Dann kam er plötzlich zu ganz dämlichen Risiken, die er so dargestellt hat, als hätte er mir sagen wollen: Wenn sie zu mir kommen, dann rechnen sie damit, dass so etwas passiert. So Narbenkorrektur, neue Hautfalte, Flüssigkeit im Bauchraum zum abpunktieren etc.
Vielleicht habe ich alles auch nur so negativ empfunden, weil ich ja auch schon mit einer sehr negativen Einstellung hingegangen bin. Sicher bin ich mir, dass ich mich von diesem Arzt definitiv nicht operieren lassen werde. Unsicher bin ich mir nun mit dem Befund. Hat er recht? Oder stimmt die Aussage vom gestrigen Arzt? Die Lösung dafür bekomme ich hoffentlich am Montag bei meinem nächsten Beratungsgespräch. Da bin ich ja jetzt mal richtig gespannt!

Gefällt mir

15. Mai 2009 um 19:51
In Antwort auf

Mein 2. Beratungsgespräch!!!
Hallo, heute hatte ich mein zweites Beratungsgespräch. Bei dem Dr. Köbisch, von welchem ich vorher soviel negatives bei den Brustvergrößerungen gehört habe. Nach meinem gestrigen Gespräch war ich ja sehr positiv gestimmt. Das heutige Gespräch hat mich fast umgehauen. Es hat sage und schreibe ganze 10 Minuten (nicht mehr und nicht weniger) gedauert. Er schaute sich sofort, ohne Hallo und Laberlaber meinen Bauch an. Hat ihn dabei nicht mal richtig angefasst, nur einmal kurz reingedrückt. Sein erster Kommentar: "Na, sie haben ja ganz schön zu leiden!" Genau das, was man ohnehin schon wusste und nicht wirklich so direkt hören wollte. Gestern hieß es noch wie folgt: Sehr gute Voraussetzungen, da viel freie und überschüssige Haut vorhanden ist. Da kann man sehr viel straffen und Haut wegnehmen (ca. 2-3 kg). Rectusdiastase ist nicht schön, aber die kriegen wir wieder hin.
Heute heißt es dann plötzlich: Zu viel Speck am Oberbauch, da muss man erst mal Fettabsaugen und dann nach einem halben Jahr kann man den Bauch straffen. schluck
So sah mein Plan dann doch nicht aus. Und von der Rectusdiastase war plötzlich überhaupt keine Rede mehr. Ich hätte eine super trainierte Bauchmuskulatur. Dabei trainiere ich noch nicht mal unbewusst im Schlaf. Haha!
Da ich über den DÄS zu diesem Arzt kam, ist er ja mit nur 2600,- sehr billig. Und so kam mir der Verdacht, dass er mir die Fettabsaugung rät, um doppelt zu kassieren. Das würde doch nahe liegen, oder?
Dann kam er plötzlich zu ganz dämlichen Risiken, die er so dargestellt hat, als hätte er mir sagen wollen: Wenn sie zu mir kommen, dann rechnen sie damit, dass so etwas passiert. So Narbenkorrektur, neue Hautfalte, Flüssigkeit im Bauchraum zum abpunktieren etc.
Vielleicht habe ich alles auch nur so negativ empfunden, weil ich ja auch schon mit einer sehr negativen Einstellung hingegangen bin. Sicher bin ich mir, dass ich mich von diesem Arzt definitiv nicht operieren lassen werde. Unsicher bin ich mir nun mit dem Befund. Hat er recht? Oder stimmt die Aussage vom gestrigen Arzt? Die Lösung dafür bekomme ich hoffentlich am Montag bei meinem nächsten Beratungsgespräch. Da bin ich ja jetzt mal richtig gespannt!

"Oberbauchspeck"
Hallo Supermami,

ich gebe Dir völlig Recht! Von einem Arzt, der sich nicht einmal Zeit nimmt, die Kundin (ist man ja in diesem Fall) vernünftig zu beraten,
würde ich mich auch nicht operieren lassen wollen!

Seine These stimmt hinten und vorne nicht - zumindest geht sie nicht mit dem konform, was mein PC sagt.

Ad1: Wenn Du zu viel Speck im Oberbauchbereich hast, musst Du nicht in eine teure Absaugung investieren, sondern könntest das angesprochene halbe Jahr auch zur Reduktion nutzen - aus meiner Sicht und der meines PCs ist das Geldmacherei.

Ich war ebenfalls bei einem Chirurgen der so verfahren wollte - Unsinn!

Du bekommst gleich eine PN von mir...

Ad2: Meine Bauchdeckenplasik wird trotz etwas Speck im Oberbauchbereich gemacht, er halbiert sich sozusagen, da ja der untere Teil des Oberbauches letztlich unten zum Liegen kommt. Mein PC sagte zwar, es wäre besser, wenn nur Haut da wäre, aber es spricht auch nach der OP nichts gegen eine Gewichtsreduktion im einstelligen Bereich - mehr möchte ich ohnehin nicht mehr abnehmen.

Nein...ich gehe absolut konform mit Dir und hätte bei diesem Operateur auch kein gutes Gefühl

LG....PN kommt gleich....

Gefällt mir

17. Mai 2009 um 12:34
In Antwort auf

Alltagsmanegment

Hallo,

also meine kleine war die ersten 8 Tage bei meiner Schwiegermutter, dann wurde sie auf einmal krank .
Ohne meinen Freund hätte ich das nur schwer geschafft ....die ersten 14 Tage ungefähr sollte euch jemand unterstützen, da ihr erstmal mit euch zu tun haben werdet...Gehen ist super anstregend und komisch, sowie aufstehen geht garnicht ohne Hilfe die ersten 9 tage ...so war es bei mir.... ...geht sehr auf den Rücken,....Ihr musst im Bett mit angewinkelten Beinen auf dem Rücken schlafen .Ich habe das Rückenteil und Bein teil ein wenig nach oben gestellt....Heute Nacht nach 16Tagen habe ich zum ersten mal auf der Seite geschlafen .....
Also Kinder darf man garnicht tragen.....wenn die Bauchmuskeln wieder angenäht werden darf man für 3 Monate nichts schweres heben....ansonsten so 6-8 Wochen darf man wieder tragen....
Also ich fühlte mich nach 15 Tagen Fit meinenAlltag mit meiner kleinen wieder zu meistern.....

Fäden ziehen?
Hallo arwenstern,

von Dir ist ja gar nichts mehr zu hören. Du warst doch am Freitag beim Fäden ziehen, oder?
Und wie wars? Was hat Dein PC zum momentanen Ergebnis gesagt? Wie geht es Dir jetzt? Das neue Lebensgefühl schon bei Dir angekommen?

LG supermami

Gefällt mir

17. Mai 2009 um 15:36
In Antwort auf

"Oberbauchspeck"
Hallo Supermami,

ich gebe Dir völlig Recht! Von einem Arzt, der sich nicht einmal Zeit nimmt, die Kundin (ist man ja in diesem Fall) vernünftig zu beraten,
würde ich mich auch nicht operieren lassen wollen!

Seine These stimmt hinten und vorne nicht - zumindest geht sie nicht mit dem konform, was mein PC sagt.

Ad1: Wenn Du zu viel Speck im Oberbauchbereich hast, musst Du nicht in eine teure Absaugung investieren, sondern könntest das angesprochene halbe Jahr auch zur Reduktion nutzen - aus meiner Sicht und der meines PCs ist das Geldmacherei.

Ich war ebenfalls bei einem Chirurgen der so verfahren wollte - Unsinn!

Du bekommst gleich eine PN von mir...

Ad2: Meine Bauchdeckenplasik wird trotz etwas Speck im Oberbauchbereich gemacht, er halbiert sich sozusagen, da ja der untere Teil des Oberbauches letztlich unten zum Liegen kommt. Mein PC sagte zwar, es wäre besser, wenn nur Haut da wäre, aber es spricht auch nach der OP nichts gegen eine Gewichtsreduktion im einstelligen Bereich - mehr möchte ich ohnehin nicht mehr abnehmen.

Nein...ich gehe absolut konform mit Dir und hätte bei diesem Operateur auch kein gutes Gefühl

LG....PN kommt gleich....

Fäden ziehen...
Hallo,


na ja Fäden ziehen war doch unangenehm, da 2 Fäden doch sehr lang waren und grade da wo ich natürlich kein Taubheitsgefühl habe.....
Außerdem habe ich einen totalen besch.....Body bekommen , der hat mich an der Oberweite so eingeängt dass mir schlecht wurde...Musste jetzt selber in die Tasche greifen und hab mir n richtigen miederbody bestellt und nochmal ein korsettgürtel.....Weil ich merke , dass es ohne Bauch richtig einpacken zu schwellungen kommt.Hoffe der Body und das Korsett kommen MO.DI. habe per 24 stunden bestellt aber echt ätzend , werde mich auch nächste mal beim chef beschweren ...Ich stelle mich nicht an aber für 4000 euro kann man wohl was verlangen....
So hab mich genug geärgert.....

Gefällt mir

17. Mai 2009 um 15:53
In Antwort auf

Fäden ziehen...
Hallo,


na ja Fäden ziehen war doch unangenehm, da 2 Fäden doch sehr lang waren und grade da wo ich natürlich kein Taubheitsgefühl habe.....
Außerdem habe ich einen totalen besch.....Body bekommen , der hat mich an der Oberweite so eingeängt dass mir schlecht wurde...Musste jetzt selber in die Tasche greifen und hab mir n richtigen miederbody bestellt und nochmal ein korsettgürtel.....Weil ich merke , dass es ohne Bauch richtig einpacken zu schwellungen kommt.Hoffe der Body und das Korsett kommen MO.DI. habe per 24 stunden bestellt aber echt ätzend , werde mich auch nächste mal beim chef beschweren ...Ich stelle mich nicht an aber für 4000 euro kann man wohl was verlangen....
So hab mich genug geärgert.....

Neues Foto auf meinen Blog



http://www.gofeminin.de/blog/arwenstern28

Gefällt mir

17. Mai 2009 um 18:39
In Antwort auf

Neues Foto auf meinen Blog



http://www.gofeminin.de/blog/arwenstern28

....
Oh je, dass tut mir leid für Dich. Dabei wird doch eigentlich immer vorher gemessen damit die Sachen dann auch passen. Die Rechnung für das neue Mieder würde ich dem Arzt geben.

Aber Dein Bauch kann sich ja nun wirklich sehen lassen. Herzlichen Glückwunsch dazu!

Ich muss ja erst einmal noch die Entscheidung treffen welcher PC es sein wird. Habe morgen mein 3. Beratungsgespräch, dann fällt die Qual der Wahl. Berichte morgen von meinem Gespräch.

Gefällt mir

18. Mai 2009 um 10:00
In Antwort auf

....
Oh je, dass tut mir leid für Dich. Dabei wird doch eigentlich immer vorher gemessen damit die Sachen dann auch passen. Die Rechnung für das neue Mieder würde ich dem Arzt geben.

Aber Dein Bauch kann sich ja nun wirklich sehen lassen. Herzlichen Glückwunsch dazu!

Ich muss ja erst einmal noch die Entscheidung treffen welcher PC es sein wird. Habe morgen mein 3. Beratungsgespräch, dann fällt die Qual der Wahl. Berichte morgen von meinem Gespräch.

Ich drück dir die Daumen ...ja die Qual der Wahl ....ich kenne das.....
Habe auch lange überlegt und rechachiert welcher Arzt in Frage kommt...
Ist ja auch ein großer Eingriff und man möchte sich ja auch in guten Händen wissen....Wichtig ist immer...
Frage wie oft er Bauchdeckenstraffungen durchführt....und lass dir Bilder zeigen......Je mehr Routine der Arzt hat desto besser wird am Ende das Ergebnis ...Viel Glück beim Gespräch.....

Gefällt mir

18. Mai 2009 um 11:52
In Antwort auf

Ich drück dir die Daumen ...ja die Qual der Wahl ....ich kenne das.....
Habe auch lange überlegt und rechachiert welcher Arzt in Frage kommt...
Ist ja auch ein großer Eingriff und man möchte sich ja auch in guten Händen wissen....Wichtig ist immer...
Frage wie oft er Bauchdeckenstraffungen durchführt....und lass dir Bilder zeigen......Je mehr Routine der Arzt hat desto besser wird am Ende das Ergebnis ...Viel Glück beim Gespräch.....

Wow! Der Bauch ist ja schon richtig ansehnlich!!!
Hallo Arwenstern,

Mensch! Glückwunsch! Der Bauch wird ja immer besser!!!

Ich habe nun noch eine Woche bis zur OP und...weißt Du was? Ich habe heute gar keine Angst, sondern freue mich irgendwie!
Eben war ich schonmal auf Anraten hin, einige bequeme Sachen einkaufen....Jeans & Co drücken vermutlich am Anfang arg.

Meine "Hausjogginghosen" trage ich nun schon ständig seit der Geburt der Kleinen, sie sind nicht mehr ganz so doll

Ich habe mir seit der letzten Schwangerschaft so gut wie nichts zum Anziehen gekauft, es hat einfach keinen Spaß mehr gemacht.

Letzte Woche war ich schon Unterwäsche kaufen, mein PC hat mir das geraten, er möchte nach den Höschen die Naht aufzeichnen.
Bereits das war schon ein fast unbekannt gewordenes Gefühl. Wiiiiiiiiiiiie lange habe ich mir keine Unterwäsche gekauft! Bestimmt über 2 Jahre nicht.

Jetzt "bereite" ich schon alles vor, damit meine liebe Mama, wenn sie hier für zwei Wochen Einzug hält, nichts zu meckern hat
Putzen, Wäsche komplett bügeln, Vorrat für meine Kleine anlegen (Windeln, Brei, etc.), Gartenarbeit....

Ich freue mich! ECHT!

.........

@Supermami

Vergiss bitte nicht, heute Meldung zu machen Ich bin schon ganz gespannt, vielleicht leiden wir ja dann zeitlich auch zusammen.

LG

Gefällt mir

18. Mai 2009 um 13:43
In Antwort auf

Wow! Der Bauch ist ja schon richtig ansehnlich!!!
Hallo Arwenstern,

Mensch! Glückwunsch! Der Bauch wird ja immer besser!!!

Ich habe nun noch eine Woche bis zur OP und...weißt Du was? Ich habe heute gar keine Angst, sondern freue mich irgendwie!
Eben war ich schonmal auf Anraten hin, einige bequeme Sachen einkaufen....Jeans & Co drücken vermutlich am Anfang arg.

Meine "Hausjogginghosen" trage ich nun schon ständig seit der Geburt der Kleinen, sie sind nicht mehr ganz so doll

Ich habe mir seit der letzten Schwangerschaft so gut wie nichts zum Anziehen gekauft, es hat einfach keinen Spaß mehr gemacht.

Letzte Woche war ich schon Unterwäsche kaufen, mein PC hat mir das geraten, er möchte nach den Höschen die Naht aufzeichnen.
Bereits das war schon ein fast unbekannt gewordenes Gefühl. Wiiiiiiiiiiiie lange habe ich mir keine Unterwäsche gekauft! Bestimmt über 2 Jahre nicht.

Jetzt "bereite" ich schon alles vor, damit meine liebe Mama, wenn sie hier für zwei Wochen Einzug hält, nichts zu meckern hat
Putzen, Wäsche komplett bügeln, Vorrat für meine Kleine anlegen (Windeln, Brei, etc.), Gartenarbeit....

Ich freue mich! ECHT!

.........

@Supermami

Vergiss bitte nicht, heute Meldung zu machen Ich bin schon ganz gespannt, vielleicht leiden wir ja dann zeitlich auch zusammen.

LG

13.000 Leukozyten - OP evtl. fraglich, bin völlig traurig und in Sorge
Hallo Ihr Lieben,

ich habe am Donnerstag meine Voruntersuchungen für die bevorstehende BDS machen lassen.
Mein PC wollte ein EKG, ein Blutbild mit Elektrolyten und Gerinnung.

Soweit alles ok - bis auf die Leukozyten Sie sind bei 13.000, der Referenzwert wird in der Klinik, in der mir Blut abgenommen wurde, mit 11.300 angegeben. Ok, ich rauche (leider) - das kann die Leukos erhöhen - aber....wie wird mein PC dazu stehen...

Ich erfahre entweder heute Nachmittagn oder morgen ob meine OP nun stattfinden wird

Ich wünsche es mir so sehr, zumal ich auch schon alles organisiert habe, ich habe keine Ahnung, ob meine Eltern in diesem Jahr nochmal so lang für mich verfügbar wären (zwecks Kinderbetreuung)

Mir kullern gerade Tränchern...und - ich mache mir natürlich auch Sorgen, warum meine Leukos erhöht sind.

LG

Gefällt mir

18. Mai 2009 um 19:27
In Antwort auf

13.000 Leukozyten - OP evtl. fraglich, bin völlig traurig und in Sorge
Hallo Ihr Lieben,

ich habe am Donnerstag meine Voruntersuchungen für die bevorstehende BDS machen lassen.
Mein PC wollte ein EKG, ein Blutbild mit Elektrolyten und Gerinnung.

Soweit alles ok - bis auf die Leukozyten Sie sind bei 13.000, der Referenzwert wird in der Klinik, in der mir Blut abgenommen wurde, mit 11.300 angegeben. Ok, ich rauche (leider) - das kann die Leukos erhöhen - aber....wie wird mein PC dazu stehen...

Ich erfahre entweder heute Nachmittagn oder morgen ob meine OP nun stattfinden wird

Ich wünsche es mir so sehr, zumal ich auch schon alles organisiert habe, ich habe keine Ahnung, ob meine Eltern in diesem Jahr nochmal so lang für mich verfügbar wären (zwecks Kinderbetreuung)

Mir kullern gerade Tränchern...und - ich mache mir natürlich auch Sorgen, warum meine Leukos erhöht sind.

LG

Erhöht Leukozyten
Hallo happyshe,

ich kann Deine Sorgen verstehen. Ich würde nach all den Aufregungen der letzten Tage und Wochen und nach den ganzen Planungen auch um meinen Termin bippern.

Aber Leukozyten sind doch "nur" mit der Immunabwehr beschäftigt. Sie treten dann vermehrt auf, wenn Du einen Infekt hattest oder grad durchmachst. Meisten natürlich bei Fieber. Vielleicht kämpft Dein Körper gerade gegen ein paar Bakterien oder Viren. Das musst Du noch nicht mal spüren.
Ich bin eine Labormaus und habe das alles mal gelernt.

Habe nicht so viel Angst, es wird sich alles zum Guten wenden. Ich drücke Dir jedenfalls ganz fest die Daumen. Dir bleibt nun wirklich nichts weiter übrig als auf die Meinung Deines PC zu warten.

Gib dann bitte schnell bescheid was er gesagt hat. Steht mir ja auch noch bevor.

LG supermami

Gefällt mir

18. Mai 2009 um 19:36
In Antwort auf

Erhöht Leukozyten
Hallo happyshe,

ich kann Deine Sorgen verstehen. Ich würde nach all den Aufregungen der letzten Tage und Wochen und nach den ganzen Planungen auch um meinen Termin bippern.

Aber Leukozyten sind doch "nur" mit der Immunabwehr beschäftigt. Sie treten dann vermehrt auf, wenn Du einen Infekt hattest oder grad durchmachst. Meisten natürlich bei Fieber. Vielleicht kämpft Dein Körper gerade gegen ein paar Bakterien oder Viren. Das musst Du noch nicht mal spüren.
Ich bin eine Labormaus und habe das alles mal gelernt.

Habe nicht so viel Angst, es wird sich alles zum Guten wenden. Ich drücke Dir jedenfalls ganz fest die Daumen. Dir bleibt nun wirklich nichts weiter übrig als auf die Meinung Deines PC zu warten.

Gib dann bitte schnell bescheid was er gesagt hat. Steht mir ja auch noch bevor.

LG supermami

Mein 3. Beratungsgespräch
Heute war mein drittes Beratungsgespräch. Zum ersten Mal mit meinen zwei Kiddis. Der PC hat total positiv drauf reagiert und den Kleinen sogar Bücher rein bringen lassen. Nach den vorhergehenden Gesprächen dachte ich der erste wird es sein.
Aber nach heute brauchte ich nicht mehr lange zu überlegen und habe mich auch für den heutigen entschieden.

Er war irgendwie total anders. Absolut locker und entspannt. Er hat es perfekt drauf gehabt, Mitleid für mich zu zeigen aber dennoch nicht beleidigend zu wirken. Er sagte: "Wahnsinn, wenn ich mir den Bauch mal weg denke, was er ja auch bald sein wird, dann haben sie eine richtig tolle Figur. Da ist nun wirklich nur der Bauch im Weg, alles andere ist super."
Und das stimmt. Ich habe keine dicken Beine und auch nur einen ganz kleinen PoPo.

Der Arzt operiert gut 50 Bauchdecken pro Jahr, also ca. 1 die Woche. Da können meine anderen PCs lange nicht mithalten.
Er wendet eine Methode an, welche anderen wahrscheinlich aufstoßen wird. Aber er gab mir ein absolutes Gefühl der Sicherheit.
Er macht Fettabsaugung und Straffung in einer OP. Ich weiß, Dein PC (happyshe) hält nicht so viel davon. Ich habe meinen auch extra nach den höheren Risiken gefragt. Er sagte, dass er immer so operiert und noch nie größere Probleme hatte. Das Risiko einer Wundheilungsstörung ist größer, aber das nimmt er gerne in Kauf. Meine Sectionarben sind wunderschön geworden und ich hatte auch schon mal eine Fettabsaugung. Das stimmte ihn noch positiver. Und seine Vorher-Nachher-Bilder waren einfach - wow - ich finde dafür keine Worte.

Ein weiterer Vorteil, der für diesen Arzt spricht, ist die Empfehlung meines Chefs. Mein Chef und der PC operieren in der gleichen Klinik (wir jedoch gynäkologisch) OP an OP. Sie kennen sich daher bestens und mein Chef hat schon viele OPs von dem PC gesehen und war sehr beeindruckt vom Verlauf.

Meine Entscheidung steht fest. Dr. Ziegler wird mein PC sein und das für 6500,- . Das ist ok. 7000,- hatte ich geplant.

Der einzige kleine Nachteil an der ganzen Sache ist, dass ich nun länger auf den Tag x warten muss. Bei ihm könnte ich am 19.06. einen Termin bekommen, schon vorgezogen wegen Sonderbehandlung aufgrund meines Chefs. Aber in der anderen Klinik wäre ich am 03.06. dran gewesen. Seufz!

Wie lange ward ihr eigentlich stationär. Ich müsste 4-5 Tage bleiben. In den anderen Kliniken war es immer nur ein Tag. Aber dafür müssen bei ihm keine Fäden gezogen werden, nur ein kleiner am Nabel. Nur vorm Drainagen entfernen habe ich neben der OP an sich ganz schöne Angst.

LG supermami

Gefällt mir

18. Mai 2009 um 19:50
In Antwort auf

Mein 3. Beratungsgespräch
Heute war mein drittes Beratungsgespräch. Zum ersten Mal mit meinen zwei Kiddis. Der PC hat total positiv drauf reagiert und den Kleinen sogar Bücher rein bringen lassen. Nach den vorhergehenden Gesprächen dachte ich der erste wird es sein.
Aber nach heute brauchte ich nicht mehr lange zu überlegen und habe mich auch für den heutigen entschieden.

Er war irgendwie total anders. Absolut locker und entspannt. Er hat es perfekt drauf gehabt, Mitleid für mich zu zeigen aber dennoch nicht beleidigend zu wirken. Er sagte: "Wahnsinn, wenn ich mir den Bauch mal weg denke, was er ja auch bald sein wird, dann haben sie eine richtig tolle Figur. Da ist nun wirklich nur der Bauch im Weg, alles andere ist super."
Und das stimmt. Ich habe keine dicken Beine und auch nur einen ganz kleinen PoPo.

Der Arzt operiert gut 50 Bauchdecken pro Jahr, also ca. 1 die Woche. Da können meine anderen PCs lange nicht mithalten.
Er wendet eine Methode an, welche anderen wahrscheinlich aufstoßen wird. Aber er gab mir ein absolutes Gefühl der Sicherheit.
Er macht Fettabsaugung und Straffung in einer OP. Ich weiß, Dein PC (happyshe) hält nicht so viel davon. Ich habe meinen auch extra nach den höheren Risiken gefragt. Er sagte, dass er immer so operiert und noch nie größere Probleme hatte. Das Risiko einer Wundheilungsstörung ist größer, aber das nimmt er gerne in Kauf. Meine Sectionarben sind wunderschön geworden und ich hatte auch schon mal eine Fettabsaugung. Das stimmte ihn noch positiver. Und seine Vorher-Nachher-Bilder waren einfach - wow - ich finde dafür keine Worte.

Ein weiterer Vorteil, der für diesen Arzt spricht, ist die Empfehlung meines Chefs. Mein Chef und der PC operieren in der gleichen Klinik (wir jedoch gynäkologisch) OP an OP. Sie kennen sich daher bestens und mein Chef hat schon viele OPs von dem PC gesehen und war sehr beeindruckt vom Verlauf.

Meine Entscheidung steht fest. Dr. Ziegler wird mein PC sein und das für 6500,- . Das ist ok. 7000,- hatte ich geplant.

Der einzige kleine Nachteil an der ganzen Sache ist, dass ich nun länger auf den Tag x warten muss. Bei ihm könnte ich am 19.06. einen Termin bekommen, schon vorgezogen wegen Sonderbehandlung aufgrund meines Chefs. Aber in der anderen Klinik wäre ich am 03.06. dran gewesen. Seufz!

Wie lange ward ihr eigentlich stationär. Ich müsste 4-5 Tage bleiben. In den anderen Kliniken war es immer nur ein Tag. Aber dafür müssen bei ihm keine Fäden gezogen werden, nur ein kleiner am Nabel. Nur vorm Drainagen entfernen habe ich neben der OP an sich ganz schöne Angst.

LG supermami

...
Was ich eben noch vergessen hatte....

Das Drainagenziehen ist halb so wild - ich hatte schon sooooooooooooo viele. Drainagen mit Sog tun etwas mehr weh, Drainagen ohne Sog weniger - aber....es ist ein recht kurzer "Ziep" - einmal tief Luft holen und schon ist eine weg.

Warum hast Du keine Fäden? Ich weiß gar nicht, ob ich welche haben werde

LG

Gefällt mir

18. Mai 2009 um 19:54
In Antwort auf

...
Was ich eben noch vergessen hatte....

Das Drainagenziehen ist halb so wild - ich hatte schon sooooooooooooo viele. Drainagen mit Sog tun etwas mehr weh, Drainagen ohne Sog weniger - aber....es ist ein recht kurzer "Ziep" - einmal tief Luft holen und schon ist eine weg.

Warum hast Du keine Fäden? Ich weiß gar nicht, ob ich welche haben werde

LG

OP findet statt *freu*
Ein kurzer Nachtrag noch:

Meine OP findet trotz der etwas erhöhten Leukos statt, ich bin total erleichtert.

Da sie wirklich nur gering über dem Referenzwert liegen, der in der Klinik meines Bruders (der die Voruntersuchungen gemacht hat) bei 12.000 liegt. Außerdem bin ich völlig symptomfrei und habe keine Ahnung, woran es liegen könnte, wahrscheinlich an einem Zahn, der unbedingt entfernt werden muss *schrei*

Nun wollte ich ihn mir am Mittwoch ziehen lassen, wovon mir aber tunlichst abgeraten wurde - die Gefahr, vor der OP dadurch noch eine Infektion zu bekommen, ist einfach zu groß....und da er ohnehin "hin" ist, kann es auch noch etwas warten.

Soooo Mädels...ich habe heute schon etwas Unkraut gejähtet (schreibt man das so????), morgen ist die Wäsche dran, übermorgen auch - dann wird eingekauft und dann....ja dann kommen meine Eltern und es wird ernst!

LG!

Gefällt mir

19. Mai 2009 um 11:59
In Antwort auf

OP findet statt *freu*
Ein kurzer Nachtrag noch:

Meine OP findet trotz der etwas erhöhten Leukos statt, ich bin total erleichtert.

Da sie wirklich nur gering über dem Referenzwert liegen, der in der Klinik meines Bruders (der die Voruntersuchungen gemacht hat) bei 12.000 liegt. Außerdem bin ich völlig symptomfrei und habe keine Ahnung, woran es liegen könnte, wahrscheinlich an einem Zahn, der unbedingt entfernt werden muss *schrei*

Nun wollte ich ihn mir am Mittwoch ziehen lassen, wovon mir aber tunlichst abgeraten wurde - die Gefahr, vor der OP dadurch noch eine Infektion zu bekommen, ist einfach zu groß....und da er ohnehin "hin" ist, kann es auch noch etwas warten.

Soooo Mädels...ich habe heute schon etwas Unkraut gejähtet (schreibt man das so????), morgen ist die Wäsche dran, übermorgen auch - dann wird eingekauft und dann....ja dann kommen meine Eltern und es wird ernst!

LG!

Das freut mich .....das es alles klappt....
Kann mir vortsellen das du erstmal niedergeschlagen warst, ich hatte auch Angst , dass was mit meinen Werten nicht stimmt, aber alles in Ordnung und durch einen Zufall habe ich auch vor einem halben Jahr aufgehört zu rauchen , da wusste ich aber noch nicht ,dass ich mich operieren lassen werde

Ach ja war gestern nochmal bei meinem Arzt weil ich dachte Wundwasser hätte sich gesammelt aber zum Glück war dem nicht so....War einfach zu laff geschnürrt weil ich ja so scheiß Body bekommen hatte, habe mir wieder ein Kompressiongürtel geben lassen zum Übergang bis mein Body kommt......Habe gestern Abend mit der Narbenpflege begonnen...Ich benutze Kelofibraze Creme und Narbenpflaster....will da echt nichts unversucht lassen die Narben so schön wie möglich ausehen zu lassen....Kann ich euch nur empfehlen, die Creme hatte ich schon für meine Dehnungsstreifen am bauch benutzt und sie wirkt super....Im nachhinein hätte ich mir das auch sparen können weil die Narben fast alle mit weggekommen sind

Gefällt mir

19. Mai 2009 um 15:37

Informiere dich gut über die Ärzte
Hallo!

Ich habe eine Bauchstraffung bei mir machen lassen und bin sehr zufrieden mit dem Ergebnis. Leider läuft die OP aber nicht immer glatt - eine Freundin von mir hatte nach der OP fast mehr Dellen und Wellen im Bauch als vorher!

Informiere dich sehr gut über den Eingriff und lerne den behandelnden Arzt im Beratungsgespräch erst einmal kennen bevor du dich für ihn entscheidest.

Eine der zahlreichen Internetseiten wo du dich gut informieren kannst ist www.medclinicen.de.

Viele Grüße

Natascha

Gefällt mir

19. Mai 2009 um 19:13
In Antwort auf

...
Was ich eben noch vergessen hatte....

Das Drainagenziehen ist halb so wild - ich hatte schon sooooooooooooo viele. Drainagen mit Sog tun etwas mehr weh, Drainagen ohne Sog weniger - aber....es ist ein recht kurzer "Ziep" - einmal tief Luft holen und schon ist eine weg.

Warum hast Du keine Fäden? Ich weiß gar nicht, ob ich welche haben werde

LG

Auch Kleinigkeiten können einen Großen Unterschied ausmachen!!!
Wie Ihr wisst, hatte ich ja drei Beratungsgespräche mit recht unterschiedlichen Meinungen.
Die Entscheidung ist ja nun gefallen und ich werde mich am 19.06. vom Dr. Ziegler operieren lassen (der vom 3. BG).

Happyshe,

als Du gestern von Deinen Blutwerten geschrieben hast, fiel mir zum ersten mal auf, dass sowohl mein erster als auch mein zweiter PC keine Voruntersuchung gemacht hätten. Beim ersten habe ich sogar noch gefragt, ob er OP-Blut braucht. Ich hätte es ja sogar alleine in der Praxis machen lassen können. Seine Antwort dazu war nur: Nein, dass ist nicht nötig. Sie sind doch bei bester Gesundheit. Sie sind doch gesund, oder?" Beim zweiten kam es erst gar nicht zur Ansprache. Der dritte, Dr. Ziegler, hat direkt einen Termin zum OP-Gespräch und zur Blutentnahme mit mir vereinbart. Da sieht man mal ganz klar, wo die Prioritäten jedes einzelnen liegen - im Geld verdienen oder im Wohlergehen des Patienten oder sogar dem des medizinischen Personals.

Zum Fäden ziehen - mein PC benutzt selbst auflösende Fäden. Man muss wohl nur nach ein paar Tagen die Enden abschneiden und am Nabel muss gezogen werden. Das hat meine Entscheidung auch stark beeinflusst. Nach einer Blinddarm-OP vor Jahren wurde mir beim Fäden ziehen die halbe Wunde mit "aufgerissen" - so habe ich es jedenfalls empfunden. Das muss ich mir echt nicht geben. Schließlich wird meine Narbe wie bei arwenstern einmal quer von links nach rechts bis um die Ecke verlaufen. Das ist schon riesig. Ich glaube, es wird kaum eine BDS mit normaler Schnittführung von einem Beckenkamm zum anderen durchgeführt. Oder irre ich mich da?

Wie dem auch sei, bei Dir läuft ja nun schon alles auf Hochtouren. Es ist greifbar nahe. Ich hingegen muss noch genau einen Monat warten. Ich glaube, dass ist noch zu lang, um schon mit dem Tage zählen zu beginnen.

Morgen fahre ich erst einmal bis Sonntag mit meinen Kindern zur Familie. Mal wieder abschalten! Und meine Schwester hat gerade heute erst ihr drittes Baby zur Welt gebracht. Da sind wir natürlich sehr gespannt.

LG supermami

Gefällt mir

19. Mai 2009 um 19:45
In Antwort auf

Auch Kleinigkeiten können einen Großen Unterschied ausmachen!!!
Wie Ihr wisst, hatte ich ja drei Beratungsgespräche mit recht unterschiedlichen Meinungen.
Die Entscheidung ist ja nun gefallen und ich werde mich am 19.06. vom Dr. Ziegler operieren lassen (der vom 3. BG).

Happyshe,

als Du gestern von Deinen Blutwerten geschrieben hast, fiel mir zum ersten mal auf, dass sowohl mein erster als auch mein zweiter PC keine Voruntersuchung gemacht hätten. Beim ersten habe ich sogar noch gefragt, ob er OP-Blut braucht. Ich hätte es ja sogar alleine in der Praxis machen lassen können. Seine Antwort dazu war nur: Nein, dass ist nicht nötig. Sie sind doch bei bester Gesundheit. Sie sind doch gesund, oder?" Beim zweiten kam es erst gar nicht zur Ansprache. Der dritte, Dr. Ziegler, hat direkt einen Termin zum OP-Gespräch und zur Blutentnahme mit mir vereinbart. Da sieht man mal ganz klar, wo die Prioritäten jedes einzelnen liegen - im Geld verdienen oder im Wohlergehen des Patienten oder sogar dem des medizinischen Personals.

Zum Fäden ziehen - mein PC benutzt selbst auflösende Fäden. Man muss wohl nur nach ein paar Tagen die Enden abschneiden und am Nabel muss gezogen werden. Das hat meine Entscheidung auch stark beeinflusst. Nach einer Blinddarm-OP vor Jahren wurde mir beim Fäden ziehen die halbe Wunde mit "aufgerissen" - so habe ich es jedenfalls empfunden. Das muss ich mir echt nicht geben. Schließlich wird meine Narbe wie bei arwenstern einmal quer von links nach rechts bis um die Ecke verlaufen. Das ist schon riesig. Ich glaube, es wird kaum eine BDS mit normaler Schnittführung von einem Beckenkamm zum anderen durchgeführt. Oder irre ich mich da?

Wie dem auch sei, bei Dir läuft ja nun schon alles auf Hochtouren. Es ist greifbar nahe. Ich hingegen muss noch genau einen Monat warten. Ich glaube, dass ist noch zu lang, um schon mit dem Tage zählen zu beginnen.

Morgen fahre ich erst einmal bis Sonntag mit meinen Kindern zur Familie. Mal wieder abschalten! Und meine Schwester hat gerade heute erst ihr drittes Baby zur Welt gebracht. Da sind wir natürlich sehr gespannt.

LG supermami

...
Halli Hallo,

oh! Bei mir wollten sie alle Voruntersuchungen haben - ich habe also anhand dessen gar nicht selektieren können. Alles Andere wäre für mich auch undenkbar gewesen - unverantwortlich!

Die Schnittführung kann schon unterschiedlich sein, es gibt auch den "Ankerschnitt" (sieht aus wie ein umgedrehtes "T", also noch ein zusätzlicher Längsschnitt) - aber gängig ist die einfach. bogenförmige Schnittführung von Beckenkamm zu Beckenkamm....mal abgesehen von den kleinen Straffungen, da ist der Schnitt wie bei einer Sectio.

Ich habe die "Panty-Variante" gewählt, um es mal bildlich mit Unterwäsche zu beschreiben Also sehr tief und flach.
Du kannst auch den "hohen Beinausschnitt" haben, falls Du lieber solche Unterwäsche bzw. Bademode trägst....aber ich denke, dass das eher eine Erscheinug der 80er Jahre war

Mein PC möchte anhand eines Höschens anzeichnen und liebt da wohl auch die Herausforderung - ich habe ein Bild gesehen, da trug die Dame einen Tanga! Selbst das hat er hinbekommen....das Höschen hatte wirklich zwei ganz schmale Stege seitlich (vielleicht einen knappen Zentimeter breit!) Die Narbe lag genau darunter - Wahnsinn! Man hat keine Narbe gesehen! Den Nabel operiert er ohnehin narbenfrei - das finde ich klasse - denn fast immer sieht man am Nabel, wenn eine Frau eine BDS hatte. Man erkennt recht gut die kreisförmige Narbe um den Nabel herum. Seine Nabel sehen aus, als sei nie etwas gewesen.

Ich denke, dass das Dein PC auch macht - sonst könnte ich mir den "einen" Faden nicht erklären, ich werde auch einen innliegenden Faden im Nabel haben - mehr aber nicht.

AHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHH!

Glückwunsch zur Tante!

Ich liebe diese kleinen Würmer *schwärm*

Ich wünsche Dir ein tolles Wochenende mit den Kindern und....der Monat wird vergehen wie im Fluge - ich werde schonmal täglich ein Nachher-Bild einstellen, dann gibt es immerhin etwas zum Gucken

LG

Gefällt mir

23. Mai 2009 um 11:43
In Antwort auf

Das freut mich .....das es alles klappt....
Kann mir vortsellen das du erstmal niedergeschlagen warst, ich hatte auch Angst , dass was mit meinen Werten nicht stimmt, aber alles in Ordnung und durch einen Zufall habe ich auch vor einem halben Jahr aufgehört zu rauchen , da wusste ich aber noch nicht ,dass ich mich operieren lassen werde

Ach ja war gestern nochmal bei meinem Arzt weil ich dachte Wundwasser hätte sich gesammelt aber zum Glück war dem nicht so....War einfach zu laff geschnürrt weil ich ja so scheiß Body bekommen hatte, habe mir wieder ein Kompressiongürtel geben lassen zum Übergang bis mein Body kommt......Habe gestern Abend mit der Narbenpflege begonnen...Ich benutze Kelofibraze Creme und Narbenpflaster....will da echt nichts unversucht lassen die Narben so schön wie möglich ausehen zu lassen....Kann ich euch nur empfehlen, die Creme hatte ich schon für meine Dehnungsstreifen am bauch benutzt und sie wirkt super....Im nachhinein hätte ich mir das auch sparen können weil die Narben fast alle mit weggekommen sind

Der Countdown läuft!
Hallo Ihr Lieben!

Nun ist es bald soweit!

Das Haus ist geputzt, die Wäsche gemacht, der Koffer halb gepackt, die Operationsbögen sind ausgefüllt!

Morgen kommen meine Eltern für zwei Wochen, wir werden nochmal grillen und es uns gut gehen lassen,
bevor ich dann übermorgen um 12.00 Uhr in der Klinik sein werden -

habe ja schon etwas Bammel

Drückt mir bloß die Daumen!

LG

Gefällt mir

24. Mai 2009 um 19:16
In Antwort auf

Der Countdown läuft!
Hallo Ihr Lieben!

Nun ist es bald soweit!

Das Haus ist geputzt, die Wäsche gemacht, der Koffer halb gepackt, die Operationsbögen sind ausgefüllt!

Morgen kommen meine Eltern für zwei Wochen, wir werden nochmal grillen und es uns gut gehen lassen,
bevor ich dann übermorgen um 12.00 Uhr in der Klinik sein werden -

habe ja schon etwas Bammel

Drückt mir bloß die Daumen!

LG

Alles Gute!
Hallo happyshe,

auch auf die Gefahr hin, dass Du das nicht mehr liest.

Ich drücke Dir für Deine OP alles Gute und viel Erfolg. Ich denke an Dich und bin schon sehr auf Deine Nachher-Bilder gespannt.

Toi toi toi!!!

Lg supermami (Madlen)

Gefällt mir

28. Mai 2009 um 22:00
In Antwort auf

Alles Gute!
Hallo happyshe,

auch auf die Gefahr hin, dass Du das nicht mehr liest.

Ich drücke Dir für Deine OP alles Gute und viel Erfolg. Ich denke an Dich und bin schon sehr auf Deine Nachher-Bilder gespannt.

Toi toi toi!!!

Lg supermami (Madlen)

Ich bin ja schon so gespannt
Hallo happyshe,

hast wahrscheinlich noch mit den "Nachwehen" der BDS zu kämpfen oder bist vielleicht sogar noch im Krankenhaus. Ich hoffe, dass alles gut verlaufen ist!?!

Ich bin ja schon sooooo gespannt auf die Nachher-Bilder und Deinen Erfahrungsbericht.

LG supermami

Gefällt mir

1. Juni 2009 um 20:04
In Antwort auf

Ich bin ja schon so gespannt
Hallo happyshe,

hast wahrscheinlich noch mit den "Nachwehen" der BDS zu kämpfen oder bist vielleicht sogar noch im Krankenhaus. Ich hoffe, dass alles gut verlaufen ist!?!

Ich bin ja schon sooooo gespannt auf die Nachher-Bilder und Deinen Erfahrungsbericht.

LG supermami

Hallo? Keiner mehr da?
Hallo Mädels,

schade dass sich von euch keiner mehr hier "blicken" lässt. Bin irgendwie grad Alleinunterhalter.

Happyshe, ist alles in Ordnung bei Dir?

Naja, wie dem auch sei. Meine Tage bis zur BDS kann ich ja nun auch endlich zählen - noch 18 Tage!
Habe heute noch mal einen Versuch gestartet, um ein paar Pfunde noch schnell loszuwerden. Mache eine Kur mit ... Hatte schon einmal ziemlich guten Erfolg damit. Schmeckt halt eckelhaft, aber hilft. Nächsten Montag gehe ich zum OP-Gespräch. Bin schon ganz schön aufgeregt. Habe mir nun auch schon lockere Hosen für direkt nach der OP gekauft und auch schon eine etwas knappe für dann später.

Mädels, so langsam brauche ich mal wieder ein bisschen Zeitvertreib und vorallem brenne ich auf den Erfahrungsbericht.

Schönen Pfingstmontag noch.

LG Supermami

Gefällt mir

9. Juni 2009 um 14:58
In Antwort auf

Hallo? Keiner mehr da?
Hallo Mädels,

schade dass sich von euch keiner mehr hier "blicken" lässt. Bin irgendwie grad Alleinunterhalter.

Happyshe, ist alles in Ordnung bei Dir?

Naja, wie dem auch sei. Meine Tage bis zur BDS kann ich ja nun auch endlich zählen - noch 18 Tage!
Habe heute noch mal einen Versuch gestartet, um ein paar Pfunde noch schnell loszuwerden. Mache eine Kur mit ... Hatte schon einmal ziemlich guten Erfolg damit. Schmeckt halt eckelhaft, aber hilft. Nächsten Montag gehe ich zum OP-Gespräch. Bin schon ganz schön aufgeregt. Habe mir nun auch schon lockere Hosen für direkt nach der OP gekauft und auch schon eine etwas knappe für dann später.

Mädels, so langsam brauche ich mal wieder ein bisschen Zeitvertreib und vorallem brenne ich auf den Erfahrungsbericht.

Schönen Pfingstmontag noch.

LG Supermami


Hallo Mädels,

nur noch 10 Tage, dann ist es auch bei mir endlich soweit. Gestern war ich beim letzten Vorgespräch und zur Blutentnahme. Hoffe, dass alles in Ordnung ist. Bin zwar ganz schön aufgeregt, aber momentan herrscht bei mir eine totale innere Ruhe. Wahrscheinlich die Ruhe vorm Sturm. Ich freue mich schon so sehr aufs Endergebnis!

LG supermami

Gefällt mir

16. Juni 2009 um 11:09
In Antwort auf


Hallo Mädels,

nur noch 10 Tage, dann ist es auch bei mir endlich soweit. Gestern war ich beim letzten Vorgespräch und zur Blutentnahme. Hoffe, dass alles in Ordnung ist. Bin zwar ganz schön aufgeregt, aber momentan herrscht bei mir eine totale innere Ruhe. Wahrscheinlich die Ruhe vorm Sturm. Ich freue mich schon so sehr aufs Endergebnis!

LG supermami

Nur noch 3 Tage!
So, in drei Tagen um genau diese Uhrzeit liege ich auf dem OP-Tisch und lasse mir meinen langersehnten Wunsch nach einem schöneren Bauch erfüllen. Die letzten Vorbereitungen laufen. Es sind schon ein paar Sachen für den Klinikaufenthalt bereitgelegt, damit ich am Donnerstag nur noch einpacken muss. Kann das nicht vorher machen da meine Tochter sonst einen Verdacht schöpft. Versuche alles ohne dem Wissen meiner Kinder durch zu ziehen. Traurig nur, dass ich mich dann nicht von meinen Süßen verabschieden kann. Wenn sie am Freitag früh aufwachen, bin ich schon in der Klinik. Da werden sie ganz schön traurig sein, dass Mama nicht da ist. Morgen kommt meine Mama angereist. Da freue ich mich schon wahnsinnig drauf. zu ihr habe ich das größte Vertrauen, dass sie sich sehr gut um meine kinder kümmern wird. Sie bleibt dann 3 Wochen um mich unterstützen zu können.
Da unser Kindergarten heute und morgen mal wieder streikt, bin ich jetzt daheim und habe noch ein wenig Zeit für mich. Das dumme ist nur, dass ich so fast ununterbrochen an die OP denken muss. Ich schlafe schlecht da ich ständig Alpträume von der OP habe. Mädels, ich bin echt froh, wenn ich das alles endlich hinter mir habe. Alle nerven mich, ständig kommen meine Kollegen und vor allem mein Chef damit, dass sie es nicht gut finden. Ich habe rein arbeitstechnisch einen schlechten Termin gewählt und soll doch die OP verschieben. So lautete eine gestrige Bemerkung meines Chefs. Das ist ja wohl das allerletzte. Ich war im Vorfeld so dumm und habe alle Kollegen um "Erlaubnis" gebeten. Alle waren einverstanden. Schon zweimal habe ich meinen OP-Termin wegen der Kollegen verschieben müssen!!! (An dem Wochenende ist Polterabend, am nächsten Wochenende ist Hochzeit, dann wollen wir grillen und überhaupt habe ich da und da keine Lust zu arbeiten - so meine eine Kollegin! Und mein Kollege sieht es natürlich auch nicht ein, mal ausnahmsweise ein oder zwei Wochenenden mehr zu arbeiten.)
Aber jetzt reicht es mir. Man kann wohl von niemandem erwarten, solch eine große und lang geplante OP vier Tage vorher noch zu verschieben. Da hört bei mir jetzt die Freundschaft auf. Und von daher bin ich ganz froh, dass ich nur noch Donnerstag den halben Tag schaffen muss. Und da habe ich dann soviel Stress, dass ich mich kaum mit einem Kollegen abgeben kann.

So Mädels, ein bisschen Unterstützung so kurz vorher wäre noch ganz hilfreich. Denn ich habe so langsam wirklich richtig Horror vor der OP und bin hyper nervös!

LG Madlen (supermami)

Gefällt mir