Forum / Beauty

AOK Kostenübernahme Brustverkleinerung bei Asymmetrie

16. Dezember 2019 um 0:07 Letzte Antwort: 8. Januar um 21:47

Hey Leute,

wie schon im Titel zu lesen ist, frage ich mich ob die AOK die Kosten einer Brustverkleinerung übernehmen würde. Meine linke Brust hat die BH Größe 70E und die rechte 70F. Wenn ich mir die Berichte von anderen Mädchen/Frauen durchlese, ist der Unterschied zwischen meinen Brüsten nicht wirklich groß, aber in der rechten Brust habe ich immer wieder Schmerzen (mein Frauenarzt sagt dazu nichts).
Ist es überhaupt realistisch, dass die Krankenkasse sowas übernimmt, vorallem weil ich erst 18 bin?

Ich würde mich über eure Antworten freuen!

Mehr lesen

7. Januar um 14:24
Beste Antwort

da würde ich mir nicht viel hoffnung machen, denn viele Frauen haben unterschiedliche Brüste und nur weil eine Brust etwas größer ist, zahlt das keine Versicherung. Und schmerzen musst du erst mal beweisen, wenn die schmerzen durch die größe kommen sollen? das glaubt dir so schnell keine Versicherung und dann gibts nen gutachterverfahren und so weiter ;(

Gefällt mir

8. Januar um 21:47
In Antwort auf lena560

Hey Leute,

wie schon im Titel zu lesen ist, frage ich mich ob die AOK die Kosten einer Brustverkleinerung übernehmen würde. Meine linke Brust hat die BH Größe 70E und die rechte 70F. Wenn ich mir die Berichte von anderen Mädchen/Frauen durchlese, ist der Unterschied zwischen meinen Brüsten nicht wirklich groß, aber in der rechten Brust habe ich immer wieder Schmerzen (mein Frauenarzt sagt dazu nichts).
Ist es überhaupt realistisch, dass die Krankenkasse sowas übernimmt, vorallem weil ich erst 18 bin?

Ich würde mich über eure Antworten freuen!

Nein werden sie nicht. 

Gefällt mir