Forum / Beauty

An alle Tinnitus-Betroffene

Letzte Nachricht: 17. Februar 2004 um 0:05
A
an0N_1196483599z
19.11.03 um 20:25

ich habe jetzt (seit 2 monaten) schon sehr viel über tinnitus gelesen, möchte aber euch bitten, mir zu schreiben, was euch außer infusionen, tabletten, massagen geholfen haben. ich bin über jeden tipp sehr dankbar. es grüßt euch eine traurige mutter, deren sohn (26. J.) bei einem sturz diese symptome (pfeiffen) bekommen hat.

Mehr lesen

Y
yuto_12117325
16.02.04 um 20:21

RE:"An alle Tinnitus-Betroffene"
Hallo an alle Betroffenen,
ich möchte Sie herzlich einladen unsere Webseite zu besuchen.

Europaweit gegen Tinnitus!
EuroTA- die Forschungsliga!
Meinen Sie mit uns auch, dass wir endlich neue Impulse auf dem Tinnitus-Sektor brauchen?
Die EuroTa wurde im Jahre 2001 als erste überregionale Tinnitus-Organisation gegründet. Ziel der Organisation ist, die Forschung auf dem Gebiet der gesamten Innenohrerkrankungen wie Tinnitus, Morbus Ménière, Schwerhörigkeit zu fördern und neue Impulse zu setzen. Die Kommunikation mit den Betroffenen und die Begleitung neuer Forschungsvorhaben ist uns beides wichtig. Wir finden uns nicht mit dem bestehenden Zustand ab.
Wir gehen u.a. auch auf bereits bestehende oder in der Entwicklung befindliche alternative Therapien ein, die wissenschaftlich noch nicht durch entsprechende Studien belegt wurden, aber durch zahlreiche Patientenberichte bereits Erfolge vorzuweisen haben oder eine sinnvolle neue Behandlungsgrundlage darstellen könnten. Wir können es uns nicht leisten, Therapien allein deshalb ins Abseits zu stellen, nur weil entsprechende Studien noch ausstehen oder nicht gemacht werden.
Wir suchen die Zusammenarbeit mit Fachleuten und Organisationen. Für diese und natürlich für die Betroffenen wollen wir Ansprechpartner sein. Weil wir glauben, dass wir nur gemeinsam der Volkskrankheit Tinnitus mit allen ihren Erscheinungen zu Leibe rücken können. Zu lange ist zu wenig passiert.
Die Leiden der Betroffenen zeigen uns, dass nationale Organisationen allein bisher wenig erreicht haben. Leider stehen wir, was die Forschung anbelangt, erst ganz am Anfang.

Alle Mitglieder der Organisation arbeiten im Gegensatz zu manchen anderen nationalen und internationalen Organisationen absolut ehrenamtlich und ohne jegliches Entgelt.

Nur so können wir helfen, denn gemeinsam sind wir stark.

Unter: http://www.eurotinnitus.com mehr zum Thema Tinnitus.

Mit freundlichen Grüssen:

Admin der EuroTa

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

A
anne_12368760
17.02.04 um 0:05

Schick den Sohn doch mal...
... zu einem guten (!!!) Osteopathen. Die bewirken wahre Wunder was Tinnitus angeht. Die Ursache sitzt nämlich meist nicht im Ohr, sondern im Hals - würde vor allem damit passen, dass es nach einem Sturz kam...

Viele Grüße,
Chiana

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers