Forum / Beauty

AKNENORMIN - hat jmd. von euch Erfahrungen?

Letzte Nachricht: 27. Februar 2011 um 21:09
R
raya_12257812
27.02.11 um 14:05

Hallo
nun ja, wie es im Titel bereits steht... wende mich mit meiner Frage an die Aknebetroffenen, die Aknenormin (oder Iso/Roa heißt es auch) eingenommen haben.
Ich spiele nämlich auch schon seit Kurzem mit dem Gedanken, diese Therapie anzufangen. Es ist so, ich hatte so um die 2 Jahre ziemlich unreine Haut. Irgendwann war es ganz schlimm, hab auch schon Narben
Laut HA war es damals die mittelschwere Akne.
Doch es hat sich später ein Bisschen verbessert, ich ging wieder zum HA. Er verschrieb mir die EpiDuo-Creme.
Die hat bei mir ein kleines Wunder gewirkt, also, da ist es innerhalb von wenigen Wochen richtig viel passiert, zum Glück kaum neue Eiterpusteln und Komedonen...Allerdings muss ich hier noch sagen, dass ich 1 Jahr lang spezielle Tabletten gegen meine SD-Unterfunktion genommen habe, welche bestimmt auch dazu beigetragen hat!
Wenn ich mit dem Handrücken über meine Haut streiche, fühlt sie sich weich und ziemlich glatt, an doch es sieht anders aus, es ist nun mal immer noch ziemlich unrein und, die Narben auf der einen Wange sind noch da. Ich fühle mich leider immer noch unwohl, meine Haut sieht einfach so unrein, müde, fahl aus...ohne Make Up rote Stellen, einige dunkle Stellen...hab einfach keine Lust mehr, so kann das nicht weitergehen. Ich möchte dem ein für alle mal ein Ende setzen. Demnächst hab ich wieder einen Termin bei meinem HA und da frag ich ihn wg. Aknenormin.
Viele raten mir davon ab, denn die Haut wird am Anfang schlechter. Aber wenn man berücksichtigt, dass DANACH wirklich alles rein und fein ist und die Gesichtsfarbe klarer und heller ist, dann will man es doch riskieren.
Was meint ihr dazu? Hab meine Blutwerte neulich überprüfen lassen, und auch meine Schilddrüse untersuchen lassen, da sieht alles ganz gut aus, sogar meine SD-Werte im Blut sind im Normalbereich!
So steht doch so einer Behandlung doch nichts im Wege oder?
Über eure Meinungen und vielleicht auch eigene Erfahrungen würde ich mich echt freuen!
Eure Dreamygrl
Vielen Dank im Voraus

Mehr lesen

M
millie_12577301
27.02.11 um 17:41

Wirkt nicht bei allen gleich gut
hey!
ich habe aknenormin auch genommen, dürfte jetzt aber schon mindestens drei jahre her sein.
meine hautärztin war auch recht unentschlossen, ob sie es mir verschreiben soll, weil ich da erst 15 war und das medikament doch schon ein ziemlicher hammer ist.
von der anfangsverschlechterung habe ich relativ wenig mitbekommen, die ist wahrscheinlich bei manchen schlimmer, bei anderen nicht so sehr. es hat aber trotzdem einige zeit gedauert, bis man erfolge gesehen hat. meine haut wurde zunächst immer trockener, da das medikament ja die talgproduktion verringert. teilweise wirklich so trocken, dass keine feuchtigkeitscreme richtig helfen konnte. das war echt nicht schön. mit der zeit legte sich das, sie war zwar noch immer trocken, aber nicht mehr so extrem. sonstige nebenwirkungen hatte ich zum glück nicht, worüber ich sehr froh bin, wenn man bedenkt, was da alles auf dem beipackzettel steht.
jedenfalls wurde meine haut viiiiel viel besser, am ende der behandlung hatte ich schon eine super haut, nicht perfekt, aber gut. ich war zufrieden.
das blieb eine weile so, irgendwann wurde mein hautbild aber wieder schlechter. das war ziemlich deprimierend, weil ich oft gelesen hatte, dass die pickel nach der behandlung für immer weg bleiben.
dennoch würde ich es nicht rückgängig machen wollen, da sich meine haut durch die tabletten ein stück weit verbessert hat. schade, dass es nicht so geblieben ist, aber es ist nicht mehr so schlimm wie vorher.
jetzt schlage ich mich mit den verschiedensten produkten durch und wenn ich nicht grad eine ganz schlimme phase hab, bin ich zufrieden.
der traum von der perfekten haut hat sich bei mir durch die tabletten jedenfalls nicht erfüllt.
viel erfolg, falls du es versuchen solltest!


Gefällt mir

R
raya_12257812
27.02.11 um 19:31
In Antwort auf millie_12577301

Wirkt nicht bei allen gleich gut
hey!
ich habe aknenormin auch genommen, dürfte jetzt aber schon mindestens drei jahre her sein.
meine hautärztin war auch recht unentschlossen, ob sie es mir verschreiben soll, weil ich da erst 15 war und das medikament doch schon ein ziemlicher hammer ist.
von der anfangsverschlechterung habe ich relativ wenig mitbekommen, die ist wahrscheinlich bei manchen schlimmer, bei anderen nicht so sehr. es hat aber trotzdem einige zeit gedauert, bis man erfolge gesehen hat. meine haut wurde zunächst immer trockener, da das medikament ja die talgproduktion verringert. teilweise wirklich so trocken, dass keine feuchtigkeitscreme richtig helfen konnte. das war echt nicht schön. mit der zeit legte sich das, sie war zwar noch immer trocken, aber nicht mehr so extrem. sonstige nebenwirkungen hatte ich zum glück nicht, worüber ich sehr froh bin, wenn man bedenkt, was da alles auf dem beipackzettel steht.
jedenfalls wurde meine haut viiiiel viel besser, am ende der behandlung hatte ich schon eine super haut, nicht perfekt, aber gut. ich war zufrieden.
das blieb eine weile so, irgendwann wurde mein hautbild aber wieder schlechter. das war ziemlich deprimierend, weil ich oft gelesen hatte, dass die pickel nach der behandlung für immer weg bleiben.
dennoch würde ich es nicht rückgängig machen wollen, da sich meine haut durch die tabletten ein stück weit verbessert hat. schade, dass es nicht so geblieben ist, aber es ist nicht mehr so schlimm wie vorher.
jetzt schlage ich mich mit den verschiedensten produkten durch und wenn ich nicht grad eine ganz schlimme phase hab, bin ich zufrieden.
der traum von der perfekten haut hat sich bei mir durch die tabletten jedenfalls nicht erfüllt.
viel erfolg, falls du es versuchen solltest!


Accidentally : )
Hi accidentally,
ich danke dir für deine ausführliche Antwort^^ Naja wie es aussieht, kommt es auch hier auf die Person selber an, wie du bereits sagtest, beim einen wirkt es so, beim andern anders... Bin noch am Überlegen ... hab derbe Angst vor den Nebenwirkungen & der Anfangsverschlechterung. Wie lange hat die Behandlung bei dir gedauert ? Also, ich fände mehr als 3 Monate schon echt anstrengend
LG

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

M
millie_12577301
27.02.11 um 21:09
In Antwort auf raya_12257812

Accidentally : )
Hi accidentally,
ich danke dir für deine ausführliche Antwort^^ Naja wie es aussieht, kommt es auch hier auf die Person selber an, wie du bereits sagtest, beim einen wirkt es so, beim andern anders... Bin noch am Überlegen ... hab derbe Angst vor den Nebenwirkungen & der Anfangsverschlechterung. Wie lange hat die Behandlung bei dir gedauert ? Also, ich fände mehr als 3 Monate schon echt anstrengend
LG

Kein problem
hello again!
ehrlich gesagt kann ich dir gar nicht mehr genau sagen, wie lang es bei mir ging. aber bei behandlungen dieser art braucht man numal geduld, es dauert bis es wirkt, da sind minimum drei monate nötig! bei mir waren es glaube ich fast 4.
außerdem: was heißt hier anstrengend? wenn die besserung erstmal eingetreten ist, finde ich es nicht besonders anstrengend zweimal täglich eine tablette zu schlucken und zuzusehen wie sich das hautbild verbessert, oder?
und zu den nebenwirkungen: klar kann man nie sagen, welche davon eintreten. aber bei den meisten medikamenten oder auch nur schmerztabletten stehen krasse nebenwirkungen, die man sich nicht wünscht.
damit möchte ich hier aber nichts verharmlosen, schließlich hat sich die ja niemand ausgedacht..
lg

Gefällt mir