Forum / Beauty

Aggressionen gegen Diane, Wut auf Ärzte

Letzte Nachricht: 21. Oktober 2012 um 14:03
L
leszek_12674363
17.10.12 um 20:51

Hallo liebes Forum,

ich schildere "kurz" meine momentane Situation:
Ich habe während meiner Pubertät eigentlich nie richtig an unreiner Haut leiden müssen. Irgendwann war es dann aber auch bei mir soweit und ich habe ziemlich schlimme Akne bekommen. Damals habe ich noch ein billiges Make-up aus der Drogerie benutzt und ich meine zu behaupten, dass es dadurch wesentlich schlimmer geworden ist. Ich entschied mich zum Hautarzt zu gehen, der mir allerdings nicht helfen konnte (hat mir nur seltsame Salben, die nichts geholfen haben verschrieben). Ich wechselte dann zu einer Ärztin (für die ich übrigens ziemlich viel bezahle) und diese verschrieb mir daraufhin Ciscutan (Deutschland: Roaccutan). Es wirkte hervorragend. Binnen Wochen war meine Haut wieder vollkommen rein und abgesehen von den rissigen Lippen hatte ich vorerst keine gröberen Nebenwirkungen. Nach etwa 3-4 Monaten setzten dann bei mir die schlimmen Kopfschmerzen ein. Es war weniger der übliche Kopfschmerz, sondern mehr ein Druck im Kopf, der mich total benommen und schwindelig machte und ungeheure Panik in mir auslöste. Das habe ich auf Dauer nicht mehr ausgehalten, ich hatte nur noch höllische Angst davor und habe das Medikament wieder abgesetzt. Meine Hautärztin war einigermaßen verständnisvoll, verschrieb mir einige Cremen und Mittelchen und schickte mich regelmäßig zur hauseigenen Kosmetikerin. Wir konnten das gute Hautbild zwar nicht halten, aber die Ergebnisse waren bis dahin okay für mich. Als dann jeglicher Wirkstoff von Ciscutan aus meinem Körper verschwand, bekam ich um die Nase herum einige kleine Pickelchen. Meine Hautärztin wollte diese noch loswerden, bevor wir mit der abschließenden Dermatoller-Therapie starteten, sie schickte mich zum Frauenarzt, von diesem bekam ich die Diane Mite (Deutschland: Diane 35). Ich habe schon viel positives (zumindest im Bezug auf die Haut) über diese Pille gelesen und war eigentlich auch überzeugt, dass sie mir helfen würde. ABER es ist so schlimm geworden, dass ich von meinem damaligen Hautbild jetzt nur noch träumen kann. Ich habe nach 3-4 Monaten Einnahme sehr viele und schmerzhafte Pusteln bekommen. Im Gesicht, besonders am Kinn und darunter. Ich bekomme Pickel an sehr seltsamen stellen. Ich falle auch vollkommen aus dem typischen Zyklus heraus. Beispielsweise war es bei mir immer so: meistens 3 Wochen keine Pickelchen, dann eine Woche vor der Blutung etwas gereizte Stimmung und auch einige kleine Unreinheiten. Nun, nach dem Start der vierten Diane-Packung bekomme ich neue Pusteln fast täglich, Heißhungerattacken plus alltägliche Gereiztheit. Die Symptome sind mir gut bekannt und sie sind für gewöhnlich auch zu tolerieren, da man weiß sie verschwinden nach ein bis zwei Tagen wieder, aber das ist ja bei mir anscheinend nicht mehr der Fall.
Heute habe ich das erste mal eine Panikattacke wegen meiner Haut bekommen und traue mich nicht mehr zur Arbeit, da ich morgen eine wichtige Präsentation vor dem gesamten Kollegium habe. Meine Hautärztin und mein Frauenarzt haben jeweils eine ziemlich hasserfüllte E-Mail von mir bekommen, für die ich mich bereits jetzt schon schäme und ich bin am Ende mit meinem Latein.

Kann mir hier jemand helfen? Wie kann es sein, dass die Diane bei allen so gut anschlägt, nur bei mir nicht? Wäre vielleicht ein Hormontest sinnvoll? Vielleicht leide ich ja nicht an überschüssigem Testosteron sondern das Problem liegt ganz wo anders?
Und warum kommt bitte kein Arzt auf die Idee mich einmal richtig zu untersuchen, anstatt nur wie wild zu verschreiben ?

Abschließend kurze Info zu meiner Person: weiblich, 20 Jahre alt, keine bekannten Krankheiten (obwohl mir einmal geraten wurde die Schilddrüse genauer untersuchen zu lassen, weil sie auf dem Scan eine auffällige Farbe hatte), mache täglich Sport und ernähre mich sehr bewusst. Einziges Laster: Raucherin.

Danke für eure Antworten

Mehr lesen

O
ostara_12499695
21.10.12 um 14:03


ob die nebenwirkungen eintreten oder nicht, kann der arzt ja vorher auch nicht wissen, das ist ja bei jedem anders. auf jeden fall solltest du die diane nicht mehr nehmen und dir eine andere pille verschreiben lassen. außerdem solltest du mal mit dem rauchen aufhören, das ist neben allen anderen gesundheitsrisiken auch bekannt dafür, hautprobleme zu verursachen.

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?