Home / Forum / Beauty / 8 Wochen nach BV...

8 Wochen nach BV...

31. Oktober 2010 um 21:59

Hallo,

ich bin jetzt 8 Wochen post-OP und wollte mal meine Erfahrungen mit euch teilen...
Ausgangssituation:
nichts obenrum. Also wir sprechen hier nicht von "Körbchengrösse A", sondern von Körbchengrösse Null. ^^
1,69m gross, 60kg, schlanke Figur.
Also, es war klar, dass ich mich früher oder später einer BV unterziehen würde. Sobald ich das nötige Kleingeld zusammengespart hatte, ging auch alles ziemlich schnell. Der langersehnte OP-Tag kam, die geplanten 300cc wurden eingesetzt, ÜBM, Unterbrustfaltenschnitt. Nach der OP aufgewacht, keine Schmerzen. Nur die Drainagen waren nervig. Die kamen am nächsten Tag aber zum Glück raus. Danach ging es mir (den Umständen entsprechend) gut. Ich hatte es mir 100x schlimmer vorgestellt. Man ist zwar ziemlich eingeschränkt, d.h. alleine an/ausziehen ging nicht, aufstehen, hinlegen, Türen aufmachen, und und und. Schmerzen hatte ich zwar nicht, aber es ging einfach nicht. ^^ Laufen konnte ich, aber nur im Schneckentempo.^^ Nach 2-3 Wochen musste ich mich aber regelrecht zur Schonung zwingen! (Arme nicht heben, Oberteile nicht mit den Armen über Kopf ziehen, usw)

Ja, klingt alles schön und gut, nun aber folgendes Problem:
Die Schwellung ist weg, es ist quasi alles verheilt. Das Ergebnis ist vieeeel zu klein geraten. 300cc klang aus meiner Sicht recht viel, aber mir passen jetzt BHs in 80A. Und dafür habe ich 5000 gezahlt??? Ich wollte zwar keine Riesendinger, aber ein gutes B-Körbchen hatte ich mir mit 300cc schon erhofft. =(
Es ist zwar schon mehr als "nichts", aber eben nicht genug, um sich endlich von Komplexen und Hemmungen befreien zu können...
Hat jemand ähnliche Erfahrungen???

Freue mich auf eure Antworten!

Mehr lesen

1. November 2010 um 11:14


Hallo Jellyfish...
oh man bei mir ist es genauuuuuu das selbe!!!!!
bin 1,71m 55-57kg und habe 275cc anatomische Implantate...und trage A!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! !!!!
Ich bin seit fast 1,5 Jahren am durchheulen wegen diesen scheiß Brüsten. Hab auch insgesamt 4000 EUR auf den Tisch gelegt, damit ich die gleichen BHs wie vorher trage, nur mehr ausgefüllt -.-

Bei mir kommt dazu, dass meine Implantate zu tief gelegt wurden und der Schnitt auch zu tief ist. Ich bin echt am verzweifeln, weil man da anscheinend nichts machen kann. Man kann die Implantate zwar hoch legen, aber die Narbe bleibt ja wo sie ist...und guckt dann aus BHs/Bikinis raus...Ich will aber in die Sauna oder in den Urlaub fahren, endlich mal oben ohne baden oder sowas...

Um eine zweite OP kommen wir beide nicht rum. Ich soll bei meinem ursprünglichen Arzt nochmal 2000 EUR auf den Tisch legen für ne Korrektur (ohne die Brust gesehen zu haben, hat er mir direkt nen Kostenvoranschlag für die 2. OP geschickt). Bin mir aber unsicher, ob ich es bei ihm machen soll, da er ja die erste OP schon so verpfuscht hat in meinen Augen.
Ich habe zwar absolut gar kein Geld, aber will dieses mal die OP vielleicht finanzieren. Beim letzten Mal hab ich alles direkt bezahlt. Gute Ärzte wollen aber meist um die 7000 EUR....d.h. ich würde 11.000 EUR für meine Brüste ausgeben (danach noch zusätzlich Kosten für Laserbehandlung um die Narben zu verbessern, Akupunktur um das Gefühl zurück zu bekommen) > und am Ende bin ich dann wohl bei 15.000 EUR.

Danke lieber Gott, dass ich mir Körperteile, die für andere normal sind, teuer erkaufen muss und die dann auch nicht normal aussehen -.-

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. November 2010 um 20:02

Hallo
Erstmal Danke für eure Antworten!

Ja, der PC hat erst überprüft ob ich denn genug Eigengewebe (mind. 2cm) habe, um die Implantate ÜBM einsetzen zu können. Und so war es.^^
Ich muss dazu sagen, dass ich kein mageres Ding bin, sodass grössere Implantate durchaus möglich wären, nur wollte ich nicht (da mir 300cc genug schien, um ein B zu erreichen)...

Also es sieht schon gut aus, da man niemals auf die Idee käme, dass sie unecht sind. (Das könnte man auch als Minuspunkt sehen, da sie so klein geraten sind, dass niemand auch nur den Gedanken fassen würde, sie seien unecht.^^)

Vorher habe ich nie nachgemessen, was meine Brustdifferenz war (weil da maximal 3-4cm waren, wenn überhaupt) . Jetzt sind es 11cm. Nach einer BRUSTVERGRÖSSERUNG!!!!!!!! =(((

Mich einer weiteren OP zu unterziehen habe ich nicht vor. Ich glaube ich sollte mich einfach zufrieden geben, dass ich jetzt überhaupt etwas habe.^^
Und andere Mittelchen... alles schon probiert... Nie hat es bei mir funktioniert.

Ich frage mich eben nur wie das sein kann, dass man mit 300cc so wenig erreicht hat... =(

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Brustvergrößerung - so viele fragen
Von: neza_12168018
neu
1. November 2010 um 17:57
Paraffin,PEG`s, Silokone, etc...
Von: moriah_11934993
neu
1. November 2010 um 17:51
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club