Forum / Beauty

2 1/2 Monate post OP Loch unter Brustfalte und Brustwarze

Letzte Nachricht: 31. August 2010 um 15:52
C
carole_12645533
12.07.10 um 16:44

Hallo ihr Lieben.
Mache mir super Sorgen. Ich habe seit einer Woche ca. auf den Brustwarzen kleine Löcher. Mein PC sagte, dass sei normal, weil manch ein selbstauflösender Faden seinen Weg nach außen findet.
Jetzt habe ich allerdings noch ein Loch in der Narbe an der Brustfalte. Das ist 0,5 cm denke ich.
Nässt nichts. Mein PC sagte, dass ich nun immer Betaisodona Salbe und Kompressen drauf machen soll und dass es dann verheilen würde.
Kennt sich hier jemand mit so was aus?
Hatte hier wohl jemand das gleiche Problem oder Erfahrungen damit gemacht?
LG Amy

Mehr lesen

Beste hilfreiche Antwort

C
carole_12645533
31.08.10 um 15:52

Ich verzweifel noch
Also jetzt sind soweit alle Löcher zu bis auf das in der Narbe um die Brustwarze. Ich würde sagen, kleiner geworden ist es schon aber eben immer noch nicht richtig verschlossen. Trage jetzt nur noch meinen StützBh und schmiere das Loch ständig ein. Ich hoffe einfach, dass das schnell zuwächst. Kennst noch jemand Salben oder so die dabei helfen?
LG Amy

Gefällt mir

C
chiara_12674060
13.07.10 um 16:01


Hallo Amy,

tut mir leid, dass du jetzt solche Probleme hast. Kenne mich leider nicht aus mit solchen Sachen, da bei mir die Wundheilung problemlos verlief.

Normal sind die Löcher gewiss nicht, denn ich hatte keine Löcher nachdem sich die Fäden aufgelöst haben. Da hat er wahrscheinlich eher etwas unsauber gearbeitet.

Wünsche dir weiterhin alles gute

LG
Hotstuff

Gefällt mir

L
lyuba_12536893
15.07.10 um 13:37

Hallo
also das was du schilderst ist definitiv eine Wundheilungsstörung.
wurde denn vor der op nicht abgeklärt, ob dein blut gut gerinnt?
Rauchen unterstützt übrigens die schlechte wundheilung, trägst du deinen kompressions bh auch immer?

der ist ja dafür da das die Narbe nicht belastet wird, damit alle stillgelegt ist und die brust in ruhe abheilen kann....

eine bekannte von mir hat die rechte brust angepasst bekommen sie wurde verkleinert, auch sie leidet an einer wundheilungsstörung, raucht trotzdem, und hatte nach 8 wochen schon einen bügel bh an, weil:" das ist so heiß draußen das halte ich sonst nicht aus, aus mit dem dicken BH" ich habe die Narben gesehen, bei ihr, sie hat zwar keine Löcher aber das gewebe ist total wulstig. meiner meinung nach verantwortungslos.

Aber zurück zu deinem Problem, tu dir selbst den gefallen und falls du dich nicht dran gehalten hast, keine schmerzmittel wie aspirin nicht rauchen und fleißig weiter den kompressionsbh tragen und mit der salbe und den kompressen arbeiten....

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

C
carole_12645533
15.07.10 um 16:11
In Antwort auf lyuba_12536893

Hallo
also das was du schilderst ist definitiv eine Wundheilungsstörung.
wurde denn vor der op nicht abgeklärt, ob dein blut gut gerinnt?
Rauchen unterstützt übrigens die schlechte wundheilung, trägst du deinen kompressions bh auch immer?

der ist ja dafür da das die Narbe nicht belastet wird, damit alle stillgelegt ist und die brust in ruhe abheilen kann....

eine bekannte von mir hat die rechte brust angepasst bekommen sie wurde verkleinert, auch sie leidet an einer wundheilungsstörung, raucht trotzdem, und hatte nach 8 wochen schon einen bügel bh an, weil:" das ist so heiß draußen das halte ich sonst nicht aus, aus mit dem dicken BH" ich habe die Narben gesehen, bei ihr, sie hat zwar keine Löcher aber das gewebe ist total wulstig. meiner meinung nach verantwortungslos.

Aber zurück zu deinem Problem, tu dir selbst den gefallen und falls du dich nicht dran gehalten hast, keine schmerzmittel wie aspirin nicht rauchen und fleißig weiter den kompressionsbh tragen und mit der salbe und den kompressen arbeiten....

...
Doch das wurde alles geklärt und bisher hatte ich so was auch noch nie. Bisher ist bei mir sogar immer alles schneller und besser verheilt als es normal war.

Habe den Stutti 8 Wochen getragen und trage ihn auch jetzt noch Nachts. Tagsüber habe ich normale BH's an oder Bikinioberteile und ab und an auch den StützBH. Habe mich an alles gehalten was mein Arzt mir gesagt hat.

Ja ich rauche. Habe aber nach der OP 2 Monate nicht geraucht, obwohl er auch hier sagte, dass 2-4 Wochen ausreichend seien.

Creme die Narbe jetzt täglich mit Betaisodona ein und lege dann eine sterile Kompresse darauf, damit sich auch nichts entzünden kann.

Das "Loch" ist auch schon um einiges kleiner geworden! Aber eben noch nicht ganz weg. Ist aber nicht rot, entzündet oder sonstiges. War auch schon bei meinem PC und der sagte auch, dass soweit alles gut ist. Also keine Entzündung, die Implantattasche liegt nicht frei und nichts. Er hat die Wunde dann gespült und verbunden. Das werde ich auch weiter tun und ab heute werde ich dann den StützBH wieder 24 Stunden tagen.

Besser ist das. Hast schon Recht. Eiegentlich dachte ich, ich habe alles richtig gemacht, zumal das "Loch" ja auch erst nach knapp 3 Monaten aufging.

LG Amy

Gefällt mir

C
carole_12645533
31.08.10 um 15:52
Beste Antwort

Ich verzweifel noch
Also jetzt sind soweit alle Löcher zu bis auf das in der Narbe um die Brustwarze. Ich würde sagen, kleiner geworden ist es schon aber eben immer noch nicht richtig verschlossen. Trage jetzt nur noch meinen StützBh und schmiere das Loch ständig ein. Ich hoffe einfach, dass das schnell zuwächst. Kennst noch jemand Salben oder so die dabei helfen?
LG Amy

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers