Home / Forum / Beauty / Plantur 39

Plantur 39

24. März 2006 um 14:04

Hallo,

hat jemand Erfahrung mit dem Schampoo / Tonikum von Plantur 39 gegen hormonell bedingten Haarausfall gemacht?

Ich leide seit Absetzen der Pille unter enormen Haarausfall und keiner kann mir helfen. Der Hautartz meinte, es kann schon 1 - 2 Jahre dauern, eh sich alles wieder einpendelt...

Gruß,
Melly

19. Juli 2006 um 20:52

Plantur 39
Hallo Melly,

vor einiger Zeit hatte ich auch die Pille abgesetzt und bin aus allen Wolken gefallen, als ich sah, was mir an Haaren ausging.

Inzwischen nehm ich die Pille wieder, aber mein Haarausfall ist geblieben.

Ich bin von Pontius zu Pikatus gerannt und habe wirklich viel Geld für Medikamente ausgegeben und es hat alles nichts genützt.

Gefrustet habe ich den Ärztemarathon aufgegeben.

Inzwischen habe ich nur noch ein Viertel an Haaren von dem, was es noch vor 10 Jahren war.

Bei meinem letzten Friseurtermin vor ein paar Wochen hat mir meine Friseuse Plantur 39 empfohlen.

Ich dachte, jetzt hast du schon so viel ausprobiert, da kommt's da auch nimmer drauf an.
Und ein bißchen Hoffnung habe ich immer noch.

Eine rundum Diagnose kann ich noch nicht stellen, aber ich kann behaupten, dass sich mein Haar griffiger anfühlt.

Vor allem riecht es echt nicht schlecht und beim Auftragen des Tonikums sehen die Haare auch nicht so fettig aus, wie bei manchen Produkten, die mir der Hautarzt verschrieben hatte.

Ein Versuch ist es wert.
Zu verlieren hast du nichts, außer noch mehr Haare.

Grüßle,

Sylvie

Gefällt mir

22. Juli 2006 um 21:11

Plantur 39
also, bei mir ändert sich nix am haarausfall. ich nehme es jetzt seit ca. 6 wochen.ich kann allerdings auch noch nicht sagen, ob ich tatsächlich hormonel bedingten HA habe. ich habe geheimratsecken und die haare erreichen an den stellen nur noch einen bruchteil ihrer normalen länge. deswegen vermute ich eine hormonelle ursache. allerdings sind bei mir auch noch andere sachen/baustellen offen...

letzten endes musst du selbst entscheiden, ob du das geld (ist ja schon eher teuer) investieren willst... falls es wirkt, schreib das doch noch mal ins forum!!

Gefällt mir

25. Juli 2006 um 16:40

Plantur 39
hallöle melly )

ich bin auch so ein armes ... dem die haare seit absetzen der pille händeweise ausgehen - mein gynäkologe und auch der endokrinologe sagen aber das selbe wie dein arzt - das kann schon mal bis zu zwei jahren dauern - da die beschwerden erst nach absetzen der pille aufgetreten sind, vertraue ich der aussage der ärzte mal und hoffe das beste - seit vier wochen verwende ich jedoch vorbeugend bzw. gegen die gröbsten lichtungen plantur 39 - kann leider keine veränderung beobachten - das shampoo verdient den namen nicht, da es weder alltagsdreck noch haarspray auswaschen kann - die strukturplege hingegen ist einsame spitze - macht die haare fülliger und williger, man kann sich einfach besser frisieren und es sieht optisch nach mehr haar aus - in kürze werde ich eine homöophatische behandlung anfangen (thallium sulfuricum D6 - 5 Tropfen 3 x tägl.) - damit hat zumindest meine neue bekannte ihren ausfall in den griff gekriegt - übrigens genetischer (vererbter) haarausfall

viele liebe grüße und
kopf hoch - dat wächst schon wieder *guter dinge bin*

die Tinka

Gefällt mir

29. August 2006 um 10:10
In Antwort auf sylvie031076

Plantur 39
Hallo Melly,

vor einiger Zeit hatte ich auch die Pille abgesetzt und bin aus allen Wolken gefallen, als ich sah, was mir an Haaren ausging.

Inzwischen nehm ich die Pille wieder, aber mein Haarausfall ist geblieben.

Ich bin von Pontius zu Pikatus gerannt und habe wirklich viel Geld für Medikamente ausgegeben und es hat alles nichts genützt.

Gefrustet habe ich den Ärztemarathon aufgegeben.

Inzwischen habe ich nur noch ein Viertel an Haaren von dem, was es noch vor 10 Jahren war.

Bei meinem letzten Friseurtermin vor ein paar Wochen hat mir meine Friseuse Plantur 39 empfohlen.

Ich dachte, jetzt hast du schon so viel ausprobiert, da kommt's da auch nimmer drauf an.
Und ein bißchen Hoffnung habe ich immer noch.

Eine rundum Diagnose kann ich noch nicht stellen, aber ich kann behaupten, dass sich mein Haar griffiger anfühlt.

Vor allem riecht es echt nicht schlecht und beim Auftragen des Tonikums sehen die Haare auch nicht so fettig aus, wie bei manchen Produkten, die mir der Hautarzt verschrieben hatte.

Ein Versuch ist es wert.
Zu verlieren hast du nichts, außer noch mehr Haare.

Grüßle,

Sylvie

HA und zwar hormoneller
Hallo ihr auch so geplagten
Ich habe mich jetzt 10 Jahre damit rumgeschlagen. Bei mir ging das schon los als ich 22 war. Hatte das Glück, daß ich eher einen dichten Haarschopf hatte, so daß es nirgendwo zu kahlen Stellen kam. Aber insgesamt wurde es dünn und unansehnlich.
Nach langem hin und her hat mir ein Apotheker ( angeheiratet von einer Freundin ) gesagt, daß ich die falsche Pille nehme. Der Haarausfall kommt von einer Vermännlichung, unter der ich leide, d.h. eine Überempfindlichkeit der Haarwurzel gegen Testosteron - genau wie bei Männern, was zu Glatzenbildung führen kann. Ich habe auf Diane gewechselt. Die ist zwar nicht die allerschwächste aber sie half! Allerdings musste ich darauf achten die Tablette sehr regelmäßig einzunehmen, und hab mir ne Alarm-Armbanduhr gekauft. Das klappte recht gut und die Haare haben sich auch erholt. Ich musste nicht mehr "kurz" tragen und kam mir wieder viel weiblicher vor.
Jetzt steht aber an, die Pille abzusetzen - zwecks Kinderwunsch und da hab ich meine Gynäkologin befragt. Sie hat mir Pantostin empfohlen - ein Mittel zum auftragen auf die Kopfhaut ( 1 x täglich per Applikator ). Dadurch wird das Testosteron, gegen das die Haarwuzeln so empfindlich sind blockiert und die Wachstumsphase der Haarzwiebel wird verlängert. Das Haar kann wieder dicker und länger werden. Und, was ganz wichtig ist, die Haarzwiebel stellt ihre Tätigkeit nicht ein, so daß sich keine kahlen Stellen bilden können, auf denen dann nichts mehr wachsen kann. DAS find ich persönlich sehr wichtig.
Nach 3 Wochen Anwendung merke ich schon, wie das Haar ganz dick nachwächst und der Haarausfall reduziert sich deutlich. Das merkt man beim Waschen und fönen und auch unter Tags, daß einfach spontan viel weniger Haare rausgehen.
Bin da echt zufrieden damit. Das Auftragen geht mit dem Applikator recht einfach ( man braucht nur 3 ml ) und es fettet auch nicht.
Bei mir hilft das sogar besser als die Pille.
Hat jemand das Mittel auch schon probiert?
Viele Grüße der Elch *gg*

Gefällt mir

17. Mai 2007 um 20:35

Haarausfall
Hallo Melly,

auch ich gehöre zu den Leidtragenden des obigen Problems. Seit ca 4 Monaten habe ich einen Schuppenhelm (Panzer) auf dem Kopf und enormen Haarausfall. Ich war bei mehreren Ärzten und sogar in der Hautklinik. Auf meinen Kopf mußte ich soviel Zeugs draufschmieren und über Nacht bzw. Tag und Nacht einwirken lassen, aber nichts hat geholfen. Im Gegenteil. Das Zeug war so aggressiv, daß meine ganze Kopfhaut gerötet und weh tat. Ich habe schon auf den Moment gewartet, daß alles blutet. Berührung vertrug mein Kopf nicht mehr, dafür veränderte sich meine Haarfarbe rapide innerhalb weniger Tage von aschblond in mausgrau und immer mehr kahlere Stellen zeigten sich. Ich habe nur noch geheult. Daraufhin verschrieb mir meine Ärztin eine Perücke. Nach Rücksprache mit der Krankenkasse, zog ich los und habe mich beraten lassen. Dort wurde mir geholfen. Der gute Mann bedient nur "kranke" Kunden und riet mir das Shampoo von Alpecin Hypo-Sensitiv bei schuppender Kopfhaut täglich anzuwenden. Schon nach der 2. Anwendung hatte ich kaum noch Haarausfall. Nach 1 Woche gar keinen. Auch der widerlich dicke Schuppenpanzer ist verschwunden und meine Kopfhaut wieder heile. Nach 3 Wochen werde ich nun, auf sein Anraten, mit Plantur 39 Coffein Tonikum anfangen, damit vielleicht die Haare wieder kommen. Inzwischen trage ich eine schicke Perücke (man sieht nicht das es eine ist!) und bin wieder Mensch geworden. Solltest Du noch Fragen haben, melde Dich ruhig.
"Kopf hoch" ist gut gesagt, denn dazu fehlt die Kraft. (Weiß ich aus eigener Erfahrung),
also lieber
herzlichen Gruß vom
Moorhexlein

Gefällt mir

22. März 2008 um 19:38

Schön...
... das ich nicht alleine bin.

Ich bin 25 und habe auch Haarausfall. Alle fragen mich wieso ich schon solche Kahlstellen habe. Nun bei mir ist es die Schilddrüse (Unterfunktion mir Jodmangel) und die Tabletten (nehme ich schon seit zwei Jahren) bringen überhaupt nichts. Nun kam ich auf die Idee mir eine Haarverdichtung machen zu lassen. Es ist aber zu zeit- und kostenaufwendig.

Mit 22 bekam ich vom Hautarzt ein Tonikum verschrieben das sehr gut half. Leider hat die Krankenkasse den Rabattvertrag mit dieser Firma aufgelöst und man bekommt nur noch eine "Kopie" aus Indien. Aber der weitere Erfolg bleibt leider aus.

Könnt ihr mir etwas empfehlen? Meine Friseurin wollte mir etwas von Wella verkaufen "Wella - Energy Serum", da kosten aber 100 ml ca. 30 .

Lg, FrecheLoewin

Gefällt mir

26. März 2008 um 10:01

Plantur 39
Ich finde Plantur 39 super! In meinem Bekanntenkreis und in meiner Familie benutzen es viele und jeder ist zufrieden damit. Vor allem bei meiner Mutter hat sich das positive Ergebnis schon nach drei Haarwäschen gezeigt.


LG, Erdbeere

Gefällt mir

26. März 2008 um 17:34
In Antwort auf elchboots

HA und zwar hormoneller
Hallo ihr auch so geplagten
Ich habe mich jetzt 10 Jahre damit rumgeschlagen. Bei mir ging das schon los als ich 22 war. Hatte das Glück, daß ich eher einen dichten Haarschopf hatte, so daß es nirgendwo zu kahlen Stellen kam. Aber insgesamt wurde es dünn und unansehnlich.
Nach langem hin und her hat mir ein Apotheker ( angeheiratet von einer Freundin ) gesagt, daß ich die falsche Pille nehme. Der Haarausfall kommt von einer Vermännlichung, unter der ich leide, d.h. eine Überempfindlichkeit der Haarwurzel gegen Testosteron - genau wie bei Männern, was zu Glatzenbildung führen kann. Ich habe auf Diane gewechselt. Die ist zwar nicht die allerschwächste aber sie half! Allerdings musste ich darauf achten die Tablette sehr regelmäßig einzunehmen, und hab mir ne Alarm-Armbanduhr gekauft. Das klappte recht gut und die Haare haben sich auch erholt. Ich musste nicht mehr "kurz" tragen und kam mir wieder viel weiblicher vor.
Jetzt steht aber an, die Pille abzusetzen - zwecks Kinderwunsch und da hab ich meine Gynäkologin befragt. Sie hat mir Pantostin empfohlen - ein Mittel zum auftragen auf die Kopfhaut ( 1 x täglich per Applikator ). Dadurch wird das Testosteron, gegen das die Haarwuzeln so empfindlich sind blockiert und die Wachstumsphase der Haarzwiebel wird verlängert. Das Haar kann wieder dicker und länger werden. Und, was ganz wichtig ist, die Haarzwiebel stellt ihre Tätigkeit nicht ein, so daß sich keine kahlen Stellen bilden können, auf denen dann nichts mehr wachsen kann. DAS find ich persönlich sehr wichtig.
Nach 3 Wochen Anwendung merke ich schon, wie das Haar ganz dick nachwächst und der Haarausfall reduziert sich deutlich. Das merkt man beim Waschen und fönen und auch unter Tags, daß einfach spontan viel weniger Haare rausgehen.
Bin da echt zufrieden damit. Das Auftragen geht mit dem Applikator recht einfach ( man braucht nur 3 ml ) und es fettet auch nicht.
Bei mir hilft das sogar besser als die Pille.
Hat jemand das Mittel auch schon probiert?
Viele Grüße der Elch *gg*

Kann man..
Plantur 39 auch benutzen, um das Haarwachstum ein bisschen zu beschleunigen.
Und was würde passieren, wenn man es benutzt, ohne an Haarausfall zu leiden..kriegt man dann noch dichtere Haare??

3 LikesGefällt mir

30. Oktober 2015 um 22:57

Plantur günstig
Hier kannst du viele Plantur Produkte günstig kaufen:

http://j.mp/1PV8yUk

.

1 LikesGefällt mir

13. September um 10:17
In Antwort auf mellyhannover

Hallo,

hat jemand Erfahrung mit dem Schampoo / Tonikum von Plantur 39 gegen hormonell bedingten Haarausfall gemacht?

Ich leide seit Absetzen der Pille unter enormen Haarausfall und keiner kann mir helfen. Der Hautartz meinte, es kann schon 1 - 2 Jahre dauern, eh sich alles wieder einpendelt...

Gruß,
Melly

 Es ist immer schwer zu sagen ob was hilft oder nicht. Also von mir aus kann ich dir sagen das Plantur bei mir rein gar nichts gebracht hat doch es muss nicht heißen das es dir nicht hilft.
Gerade bei Haarausfall muss man sich leider erst durch so einiges probieren bis man Ende das passende für sich selber gefunden hat.
Haarausfall kann unheimlich viele Gründe haben. Doch bei mir waren es auch die Hormon Umstellung was zu meinem Haarausfall geführt hat.  Ich musste mich auch erst mal durch Zahlreiche Produkte durchwühlen bis ich die Hairaugmentum Kapseln gefunden habe.
Ich habe schon nach wenigen Wochen festgestellt das mir deutlich weniger Haare ausfallen.
Habe  3x Täglich jeweils eine genommen und gut war. Also kein großer Aufwand.


Deine Frage liegt zwar schon lange zurück doch ich hoffe ich kann dir da trotzdem etwas weiter helfen.
 

2 LikesGefällt mir

Frühere Diskussionen

Diskussionen dieses Nutzers

Beliebte Diskussionen

Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen

Nach oben