Home / Forum / Beauty / Ohrloch entzündet


Ohrloch entzündet

9. Juli 2005 um 14:39

Hallo.
Mein Ohrloch ist entzündet und es geht nicht weg.
Von Kamille und Ohrloch-Antiseptikum hab ich schon gelesen und das werd ich mal ausprobieren. Aber was kann ich noch tun?
Ist es sinnvoll das Ohrring drinne zulassen über Nacht?
thx JS

Sushi und Burger in einem? Das ist nicht nur möglich, sondern auch unfassbar lecker!

Sushi und Burger in einem? Das ist nicht nur möglich, sondern auch unfassbar lecker!

Sushi und Burger in einem? Das ist nicht nur möglich, sondern auch unfassbar lecker! Sushi und Burger in einem? Das ist nicht nur möglich, sondern auch unfassbar lecker!

DAS kennt jede Mutter und Ehefrau! Diese Parodie ist zum Schreien komisch DAS kennt jede Mutter und Ehefrau! Diese Parodie ist zum Schreien komisch

Supersüß und lockerleicht: Dieses Orangen-Soufflé ist genau das, was ihr jetzt braucht! Supersüß und lockerleicht: Dieses Orangen-Soufflé ist genau das, was ihr jetzt braucht!

9. Juli 2005 um 15:29

Tipp
Kauf dir von der Firma Biotycare das Ohrlochkosmetikum, am besten morgens und abends auf beide des Ohrloches auftragen.

Gefällt mir

17. Juli 2005 um 13:55

Entzündetes ohrloch
hallo, jupiterstar,

das kenn ich zur genüge ...
habe selbst seit meiner jugend insgesamt 13 ohrlöcher auf beiden seiten, alle selbst gestochen, bis auf die ersten zwei. von antiseptikums kann ich persönlich nur abraten, bei mir hat sich auch die gesunde haut im umkreis quasi in ihre einzelteile aufgelöst und genässt. die entzündung befindet sich im inneren des ohrläppchens und das antiseptikum dringt nicht bis zum entzündungsherd vor.
also, auch wenn es entgegen jeglicher allgemeiner empfehlungen ist: raus mit dem ohrring, auch wenn er erst drei tage drinn ist und das lösen des hinterteils sehr schmerzhaft:
mit klosterfrau melissengeist - gibt es in drogerien und in der apotheke, ca. 3,20 EUR für 47 ml. - gut spülen (achtung, nichts für "weicheier", brennt höllisch, aber es wirkt)und dann vorsichtig das wundsekret/den eiter (bähh, klingt eklisch, aber muss ein) herausdrücken. den stecker ebenfalls damit reinigen und mit sauberen! fingern wieder einsetzen. bei sehr starker schwellung des ohrläppchens und der typischen verhärtung des ohrrandes, das hinterteil des ohrrings unbedingt weglassen und noch einmal eine ordentliche portion klosterfrau zur desinfizierung auftragen. das procedere ca. vier tage wiederholen, dann sollte auch eine hartnäckige entzündung auf dem rückmarsch sein. auf keinen fall den ohrring über nacht ganz herausnehmen und darauf achten, dass modeschmuck oder ringe unbedngt durch einen "meinersterohrlochstecker" ersetzt werden.

Gefällt mir

14. August 2005 um 13:09

Finger weg vom entzündeten Ohrläppchen!
Hallo,
als Erstes: raus mit dem Ohrring und gib der Haut Gelegenheit, sich zu erholen.
Vielleicht zwischendurch mit Kamillentee und einem Wattepad tupfen.
Sollte das Ohrläppchen dicker werden= ab zum Arzt!

Und für die Zukunft: wenn Du allergisch auf Schmuck reagierst, kannst Du dem ein Schnippchen schlagen, indem Du Dir ein Stück Scooby-Doo Plastik über den Ohrhaken ziehst.
Du musst zwar am Anfang ein bißchen fummeln, aber no panic: das Ohrläppchen hängt nicht durch und du kannst tragen was Du willst!
Mache ich selber auch so...!

Grüße
Francis

Gefällt mir

14. August 2005 um 18:47
In Antwort auf makemeaxe

Tipp
Kauf dir von der Firma Biotycare das Ohrlochkosmetikum, am besten morgens und abends auf beide des Ohrloches auftragen.

Ohrring drin lassen!
nach meine erfahrungen und den infos der piercer ist für mich klar: lass es drin, denn sonst bietet es bloss noch mehr angriffsfläche für bakterien.
wo genau am ohr befindet es sich denn?

Gefällt mir

16. August 2005 um 19:49
In Antwort auf lilloona

Ohrring drin lassen!
nach meine erfahrungen und den infos der piercer ist für mich klar: lass es drin, denn sonst bietet es bloss noch mehr angriffsfläche für bakterien.
wo genau am ohr befindet es sich denn?

Hab ich gemacht ...
Habe meine Erststecker wieder reingemacht und mir Kamillen Konzentrat in der dm gekauft.

Jeden Tag damit Ohrloch und den Stecker damit betropft und es hat geholfen.
Anfangs hatte ich die Stecker draußen gelassen, problem war das das Loch dann durch das Eiter zu war. Deswegen Stecker wieder rein.
Danke für eure Tipps.
JS

@lilloona: Habe ein ganz normales Ohrloch (am Ohrläppchen)

Gefällt mir

3. September 2005 um 17:49
In Antwort auf jupiterstar

Hab ich gemacht ...
Habe meine Erststecker wieder reingemacht und mir Kamillen Konzentrat in der dm gekauft.

Jeden Tag damit Ohrloch und den Stecker damit betropft und es hat geholfen.
Anfangs hatte ich die Stecker draußen gelassen, problem war das das Loch dann durch das Eiter zu war. Deswegen Stecker wieder rein.
Danke für eure Tipps.
JS

@lilloona: Habe ein ganz normales Ohrloch (am Ohrläppchen)

Hi
lass den stecker am besten noch drin.
wie lange hast du die ohrlöcher schon?

hab meine vor 3 monaten machen lassen,habe meine erststecker auch noch drin,weil es so lange zum heilen gebraucht hat.

kein desinfektionsmittel nehmen,da löst sich die gesunde haut gleich noch mit auf.

ich tu verdünntes kamillosan mit nem wattestäbchen drauf und penatencreme,das hilft!(bzw bepanthen)!
meine schwellung und entzündung geht dadurch weg!

Gefällt mir

28. Oktober 2005 um 15:03

Ich hab das selbe problem
hallo
ich baruche dringend hilfe....mein ohrloch ziemlich weit oben hat sich über nacht entzündet. davor war alles ok doch jetzt ist mein ohr an der stelle angeschwollen und tut weh....ich habe den hinteren zumachstecker (oder wie man das nennt) agemacht und trage den ohrringe nurnoch so drin weil ich nicht möchte das es wieder zu wächst. Es eitert nciht sondern ist nur angeschwollen und ich habe angst etwas stark brennendes zu desinfekton zu nehmen!!! Bin erst 14 und weiß nciht was ich jetzt machen soll!!!
Bitte helft mir

Gefällt mir

19. Dezember 2005 um 18:56

Ohrloch entzündet und eitert
Ich habe mir vor ungefähr 4-5 Wochen Ohringe stechen lassen. Nach Vorschrift habe ich sie nach 3 Wochen gewechselt. Jetzt ist mein Ohrloch ziemlich stark entzündet, es tut bei rein und raus machen weh und es eitert zwischendurch. Sollte ich meine Ohrlöcher zuwachsen lassen und es dann noch mal versuchen? Oder was soll ich tun?
Bitte antwortet!

Gefällt mir

15. August 2006 um 18:32

Need auch HEEEELP !!
soo, dass es dämlich war sich die löcher schießen zu lassen hab ich nu mitgekriegt... großer fehler - gott vergieb mir! o0
Dem ganzen setzt die krone auf, dass es bei allen 5 löchern das schmuckgeschäft bijou brigitte war.
links 2 löcher und rechts sind 3. r3 ist dick u vermutlich entzündet.
es ist entweder sehr dicht am knorpel dran oder hat ihn sogar noch geschnitten.
nun ist das loch erst 4tage alt aber ich weiß trotzdem nicht was ich machen soll. zum arzt rennen? dieses wundermittel aus der apotheke holen? das loch aufgeben und den ohrring rausnehmen? in allen erdenklichen beiträgen wurde öfter dazu geraten und öfter mal abgeraten. meine mutter meinte jetzt irgendwas von einer blutvergiftung und das mein ohr abfaulen kann wenn der knorpel auch mit "abgeschossen" wurde. geht das? wenn ja ... *drop*
thx schonmal im voraus für antworten!
lg

Gefällt mir

16. August 2006 um 2:00
In Antwort auf leila1986

Hi
lass den stecker am besten noch drin.
wie lange hast du die ohrlöcher schon?

hab meine vor 3 monaten machen lassen,habe meine erststecker auch noch drin,weil es so lange zum heilen gebraucht hat.

kein desinfektionsmittel nehmen,da löst sich die gesunde haut gleich noch mit auf.

ich tu verdünntes kamillosan mit nem wattestäbchen drauf und penatencreme,das hilft!(bzw bepanthen)!
meine schwellung und entzündung geht dadurch weg!

Hilfe was für Tipps..
Naja.. ich weiß ja nit was ihr da alle fürn scheiß macht mit euren Ohrlöchern.. aba hey leute.. es sind ohrlöcher.. da kann schon mal kein ohr abfallen un nix.. also seid mal ganz low... ich habe 5 ohrlöcher.. 2 recht.. 3 links.. auf der linken seite, das oberste, da wurde mein knorpel gestreift.. bin beim stechen umgekippt.. bin da halt ... empfindlich ^^ hat ein halbes jahr gedauert bis es verheilt war.. hab heute manchmal nur noch probleme mit dem ohrloch beim stecker wechseln tuts halt en bissi weh.. aba da gewöhnt man sich dran.. so un jetz mal ein paar worte:
-lasst euch Löcher nur beim piercer oder Schmuckgeschäft stechen, die können das wenigstens!!
-bei anschwellungen, rötungen, jucken oder sekretabsetzung.. ohrstecker immer drin lassen!!
-falls entzündet oder verdacht auf entzündung, geht zum allgem. mediziner, der gibt euch das wundermittel.. (habe eine cremé bekommen, die eigendlich für entzündungen im auge is, hat aba rischtisch gut geholfen, war echt beeser als ohrlochantiseptikum)
-ohrstecker erst nach 4 oder 5 Monaten rausholen, denn fals knorpel getroffen oder knapp daneben, gibts keine infektionen!!
alla viel spaß noch LG

Gefällt mir

14. September 2006 um 16:27
In Antwort auf isi1311

Ohrloch entzündet und eitert
Ich habe mir vor ungefähr 4-5 Wochen Ohringe stechen lassen. Nach Vorschrift habe ich sie nach 3 Wochen gewechselt. Jetzt ist mein Ohrloch ziemlich stark entzündet, es tut bei rein und raus machen weh und es eitert zwischendurch. Sollte ich meine Ohrlöcher zuwachsen lassen und es dann noch mal versuchen? Oder was soll ich tun?
Bitte antwortet!

Hi isi
man kann die ohrringe in der nacht anziehn oder draussen lassen eigentlich egal!!!aber du kannst die ohrringe ruig ausziehn .weil die ohrloecher nicht mehr verheilen koennen!!!!

Gefällt mir

14. September 2006 um 19:17

H2o2 das beste was es gibt
Also ich würde das Ohrring drine lassen weil meine zwei oberen löscher sind zu alle sagen es kann nit sein iss aber so aber das beste was du gegen entzündungen machen kannst ist H2O2 kann man bei der Apotheke kaufen iss auch nit sehr teuer und es wirkt wunder als ich es zum ersten mal gehört habe als ich mein loch stechen lassen habe am knorpel dachte ich die erzählen mir da scheiss aber es ist so H2O2 iss echt super dagegen ich hatte ne blut blase die ich aufmachen lassen habe am loch oben danach H2O2 drauf gemacht und es war alles wieder ok probiers aus .

Gefällt mir

24. November 2006 um 14:08
In Antwort auf cwfrancis

Finger weg vom entzündeten Ohrläppchen!
Hallo,
als Erstes: raus mit dem Ohrring und gib der Haut Gelegenheit, sich zu erholen.
Vielleicht zwischendurch mit Kamillentee und einem Wattepad tupfen.
Sollte das Ohrläppchen dicker werden= ab zum Arzt!

Und für die Zukunft: wenn Du allergisch auf Schmuck reagierst, kannst Du dem ein Schnippchen schlagen, indem Du Dir ein Stück Scooby-Doo Plastik über den Ohrhaken ziehst.
Du musst zwar am Anfang ein bißchen fummeln, aber no panic: das Ohrläppchen hängt nicht durch und du kannst tragen was Du willst!
Mache ich selber auch so...!

Grüße
Francis

Kannst du mir helfen?
Meine ohrlöcher neigen au dazu sich regelmäßig zu entzünden, aber was ist ein scooby-doo pflaster? Hilft das gut? Wie wende ich das an? Wo kann ich das kaufen? und wieviel kostet das? Danke!!!
cu

Gefällt mir

2. Dezember 2006 um 18:59

Ohrloch
Darf man 4Wochen nahc dem Stechen des Ohrlochs den Medizinohrring herausnehmen und einen normalen herientun??? Ich bitte um eine schnelle Antwort.

Gefällt mir

2. März 2008 um 12:27
In Antwort auf rsdriverin

Hilfe was für Tipps..
Naja.. ich weiß ja nit was ihr da alle fürn scheiß macht mit euren Ohrlöchern.. aba hey leute.. es sind ohrlöcher.. da kann schon mal kein ohr abfallen un nix.. also seid mal ganz low... ich habe 5 ohrlöcher.. 2 recht.. 3 links.. auf der linken seite, das oberste, da wurde mein knorpel gestreift.. bin beim stechen umgekippt.. bin da halt ... empfindlich ^^ hat ein halbes jahr gedauert bis es verheilt war.. hab heute manchmal nur noch probleme mit dem ohrloch beim stecker wechseln tuts halt en bissi weh.. aba da gewöhnt man sich dran.. so un jetz mal ein paar worte:
-lasst euch Löcher nur beim piercer oder Schmuckgeschäft stechen, die können das wenigstens!!
-bei anschwellungen, rötungen, jucken oder sekretabsetzung.. ohrstecker immer drin lassen!!
-falls entzündet oder verdacht auf entzündung, geht zum allgem. mediziner, der gibt euch das wundermittel.. (habe eine cremé bekommen, die eigendlich für entzündungen im auge is, hat aba rischtisch gut geholfen, war echt beeser als ohrlochantiseptikum)
-ohrstecker erst nach 4 oder 5 Monaten rausholen, denn fals knorpel getroffen oder knapp daneben, gibts keine infektionen!!
alla viel spaß noch LG

Ich habs auch nicht sonderlich intelligent gemacht...
ich habs selber gestochen, rechts mit einer sicherheitsnadel und links mit einer stecknadel, das war letzten montag und trotz bravem desinfiziern und so hat sichs rechts enorm entzündet und eitert echt widerlcih...ich habs schließlich und endlich heute rausgenommen...ohr ganz fett und rot. was mch wundert is dass links ÜBERHAUPT nichts is..wo ist der unterschied zwischen sicherheits- und stecknadel...naja jetz bleibts halt links mal drinnen, wenn sich nix entzündet und alles schön verheilt is dann lass ichs rechts alles schön zuwachsen und stechs dann wohl auch mit einer stecknadel, mir is es zu dumm da irgendwas dafür zu zahlen, ich mein mein labret piercing hab ich auch selber gestochen und da is auch nix passiert..
lg Lola

Gefällt mir

2. Dezember 2009 um 3:32

Neuer Ohrring + Schmerzen/ Pflege
Ich hab mir heute mithilfe einer freundin mein erstes ohrloch gestochen, mit ein bisschen alcohol vorher und nachher und hab jetzt 4 stunden danach schmerzen. Wie lang dauern normalerweise die schmerzen an , wenn man keine Infektion hat ??? und sie meinte dass ich das ohr rund um das ohrloch ab und zu mit alcohol abtupfen soll , ist das richtig??? und wann merkt man und woran dass man eine Infektion hat ?

Gefällt mir

20. Juni 2010 um 14:44
In Antwort auf nymphetaminelola

Ich habs auch nicht sonderlich intelligent gemacht...
ich habs selber gestochen, rechts mit einer sicherheitsnadel und links mit einer stecknadel, das war letzten montag und trotz bravem desinfiziern und so hat sichs rechts enorm entzündet und eitert echt widerlcih...ich habs schließlich und endlich heute rausgenommen...ohr ganz fett und rot. was mch wundert is dass links ÜBERHAUPT nichts is..wo ist der unterschied zwischen sicherheits- und stecknadel...naja jetz bleibts halt links mal drinnen, wenn sich nix entzündet und alles schön verheilt is dann lass ichs rechts alles schön zuwachsen und stechs dann wohl auch mit einer stecknadel, mir is es zu dumm da irgendwas dafür zu zahlen, ich mein mein labret piercing hab ich auch selber gestochen und da is auch nix passiert..
lg Lola

Kommt ein wenig spät-aber vllt. interessierts dich trotzdem!
hmm also ich denke nicht das es etwas mit den nadeln zu tun hat weil ich musste meine ohren beider 3mal schießen lassen udn das eine hat sich trotzdem entzündet ads andere nicht! eventuell liegt es einfach daran dasdein eines ohr empfindlicher ist und das nix mit den verschiedenen nadeln zu tun hat
aber was waren denn deine erfahrungen, wie hast du das problem letztendlich gelöst bekommen?

ganz viele liebe grüße deine lil

Gefällt mir

12. Juli 2010 um 12:43

Tyrosur gel
ich würde dir tyrosur gel aus der apotheke empfehlen, welches mir mein piercer bei meinem bauchnabelpiercing empfohlen hat als es entzündet war. man muss es nur regelmäßig verwenden so ca 4 tage sonst wirkt es nicht.

Gefällt mir

4. Mai 2011 um 19:04

Arztseife hilft
ich habe meine Ohrlochentzündung erfolgreich mit aufgelöster Arztseife/Kernseife behandelt.Zusätzlich habe ich noch Kamillentee, Antisept und Panthenolsalbe verwendet. Die Entzündung ging nach einem Tag zurück.

Gefällt mir

Zurück zum Forum

Frühere Threads

Diskussionen dieses Nutzers

Beliebte Diskussionen

Do you know this products?

Nach oben