Home / Forum / Beauty / Nach Laserepialtion Überpigmentierung

Nach Laserepialtion Überpigmentierung

28. September 2005 um 17:46

Hallo allerseits,

ich hatte Gestern meine erste Laserepilation Sitzung (Haarentfernung am Bauchnabel) und mußte heute Morgen mit einem riesen Schrecken feststellen, das ich überall dunkele Flecken um meinen Bauchnabel habe.
Genau da wo auch die Laserschüße drauf gingen.

Ich bin natürlich gleich zur Klinik gefahren und zeigte ihr das und Frau Doktor R. meinte das es sich um eine Überpigmentierung handele.

Oh wehhh, sie meinte zwar das es Weck gehen wird, doch überzeugend hörte sich das nicht an.
Auch müße sie in 5 Wochen nochmal draufschauen und dann erst kann sie beurteilen ob ich die nächsten Lserbehandlungen mitmachen sollte.

hat jemand von euch vielleicht damit Erfahrung, mit einer Überpigmentierung verursacht durch eine Laserepilation?
Habt ihr das wieder wegbekommen?

Bei mir ist es wirklich sehr sehr Dunkel.

Es sieht aus wie zu groß geratenes Confetti um meinen Bauchnabel.


Ich danke für jeden Hinweis.

Viele liebe Grüße von Chamlie

11. Oktober 2005 um 17:39

Hallo, meine Liebe
jaja, diese SChe.. Laser. Kenne ich. Leider. Bei mir war es zwar etwas anders, aber laß bloß keine 2. Behandlung mehr machen. Das wird nur noch schlimmer.
Bei mir war es so, daß ich Pigmentstörungen von der Sonnenbank im Gesicht hatte. So wie Puk, die STubenfliege, rund um die Augen. Habe diese STellen lasern lassen. Sogar 2 Mal. Beim ersten Mal, sah man schon ansatzweise, daß die Behandlung wohl nicht anschlägt. Man wollte es nochmal veruschen. Haben die dann auch. Ich sah so aus, als hättest Du Deine Hand ins Gesicht gelegt, einen Abdruck in Schwarz Braun hinterlassen. Furchtbar. Die Flecken,die ich minimal hatte, waren riesig geworden. Naja, auf meinen Hinweis, daß ich mich entstellt fühlte, meinte die Ärztin, daß sie mich auf die Risiken hingewiesen hätte. Sie hatte damals im Aufklärungsgespräch gesagt, daß es bei Leuten mit dunklerer Haut etwas schwierig werden könnte. Aber kein Hinweis darauf, daß eine Überpigmentierung auftreten kann. Sonst hätte ich ja nicht diese Behandlung durchführen lassen. So, dann hab ich mit Anwalt gedroht und habe dann wenigstens die Behandlungskosten der 2. Behandlung zurückbekommen.

Was Du machen kannst, das hilft wenigstens mininmal. Die Hautcremes, die jetzt in der Werbung angeboten werden, die auch gegen Altersflecken sind, die hellen die Stellen etwas auf. Das weiß ich aus Erfahrung. Wenn Dir das Ergebnis nicht genügt, dann guck mal unter www.dr-zenker.de nach und dann unter Depifast-Peel. Das habe ich im Gesicht machen lassen. Es ist fast alles weggegangen. Bis auf 2 kleine STellen. Da wirklich alles verkorkst war. Leider. Da muß ich nochmal nachbehandeln lassen.
Kostet aber auch ne Menge: 680 EUR insgesamt. Hilft aber gut. Laß Deine Haut sich erst einmal beruhigen und dann probier mal die normalen Cremes aus. Vielleicht wirds dann heller. Aber laß nicht nochmal lasern. Die Punkte sehen nachher 3-5 Mal so groß aus, wie jetzt. Dann enthaar lieber mal mit Wachs. Tut zwar weh, aber keine Pigmentstörungen. Viele liebe Grüße Addi2

Gefällt mir

23. Juli 2006 um 18:29

Überpigmentierung
Hallo,Ich habe auch Überpigmentierung (aber durch Laserbehandlung von meine Aknenarben) gehabt.
Pigmanorm von Wiedmer hat mir geholfen.Es ist aber Rezeptpflichtig und relativ günstig.
gute Besserung

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Beliebte Diskussionen

Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen

Nach oben