Home / Forum / Beauty / Lockenpflege?

Forum

Lockenpflege?

20. April 2004 um 14:32

halloooooo, ich brauch 'nen haarpflegetipp. ich hab sehr dicke, lange, gelockte haare (und sehr viele, ist ne plage).
meine frage: wie pflegt ihr eure locken (wer sie hat oder's weiss)? mich interessiert jedes kleinste detail wie: wann macht ihr den schaum rein, wie trocknet ihr sie, was macht ihr sonst noch so rein? und wer hat ultimative tips und tricks wie ich die einzelne locke als EINE hinkriege, ohne viele fauselhaare drumrum?

grüssle und danke für die ideen...
b.

"Sie hat so ein Bein wie ich!" Dieses kleine Mädchen freut sich über ihre einzigartige Puppe

"Sie hat so ein Bein wie ich!" Dieses kleine Mädchen freut sich über ihre einzigartige Puppe

"Sie hat so ein Bein wie ich!" Dieses kleine Mädchen freut sich über ihre einzigartige Puppe "Sie hat so ein Bein wie ich!" Dieses kleine Mädchen freut sich über ihre einzigartige Puppe

OMG! Diese Frau fährt Snowboard - und merkt nicht, wie plötzlich ein Bär hinter ihr auftaucht! OMG! Diese Frau fährt Snowboard - und merkt nicht, wie plötzlich ein Bär hinter ihr auftaucht!

Dieses verrückte Dessert schmeckt nach Kaugummi und sieht aus wie die Haare von Marie Antoinette! Dieses verrückte Dessert schmeckt nach Kaugummi und sieht aus wie die Haare von Marie Antoinette!

21. April 2004 um 0:13

Leidensgenossin...
Hallo brix!

Kenn ich auch und mein Freund hat auch die gleichen Haare: lang, dicht und Locken. Und was meist damit einhergeht: zur Trockenheit neigend.

Ich nehme Schaum total selten, weil es die Haare so rauh macht, nur wenn sie abstehen, und dann das von l'oreal, anti-Spliss.

Ich lasse sie wann immer es geht an der Luft trocknen. Wir Lockengeplagte wissen schließlich wie es aussieht, wenn man zum Fön greift, v.a. ohne Diffusor ...

Ich habe früher viel Wachs benutzt und hab es eingeknetet, aber ich hab was besseres gefunden.
Jetzt werden wahrscheinlich gleich Beschwerden kommen, aber egal.
Ich benutze die "Stretching-Haarcreme" von ccb. Oder die Anti-Spliss-Kur zum Drinlassen von Fructis. Beide enthalten Silikon en masse, aber wenn man das in die Haare knetet, dann hat man wirklich wunderschöne Korkenzieherlocken, also einzelne Locken! Hilft auch gegen den "Stromschlag" bei feuchtem Wetter...
Ich finde die Silikone in solchen Pflegecremes ein Segen! Ich würde aber von Shampoo mit Silikon abraten, soll für die Kopfhaut nicht so gut sein...

Wenn ich sie mal glatter will, benutze ich ganz große Lockenwickler, das glättet die Haare auch oder mach meine Haarbürste nass und kämm mir so die Haare, tu Schaumfestiger rein und nochmal mit der Bürste drüber.

Noch was: ich benutze alle 4 Wochen farbloses Henna als Haarkur (darf man aber nicht bei blonden Haaren anwenden!), 3 Stunden wirken lassen. Das schützt die Haare vor Spliss und gibt einen Wahnsinnsglanz!

LG, Denara

Ich mag

21. April 2004 um 8:44
In response to Denara

Leidensgenossin...
Hallo brix!

Kenn ich auch und mein Freund hat auch die gleichen Haare: lang, dicht und Locken. Und was meist damit einhergeht: zur Trockenheit neigend.

Ich nehme Schaum total selten, weil es die Haare so rauh macht, nur wenn sie abstehen, und dann das von l'oreal, anti-Spliss.

Ich lasse sie wann immer es geht an der Luft trocknen. Wir Lockengeplagte wissen schließlich wie es aussieht, wenn man zum Fön greift, v.a. ohne Diffusor ...

Ich habe früher viel Wachs benutzt und hab es eingeknetet, aber ich hab was besseres gefunden.
Jetzt werden wahrscheinlich gleich Beschwerden kommen, aber egal.
Ich benutze die "Stretching-Haarcreme" von ccb. Oder die Anti-Spliss-Kur zum Drinlassen von Fructis. Beide enthalten Silikon en masse, aber wenn man das in die Haare knetet, dann hat man wirklich wunderschöne Korkenzieherlocken, also einzelne Locken! Hilft auch gegen den "Stromschlag" bei feuchtem Wetter...
Ich finde die Silikone in solchen Pflegecremes ein Segen! Ich würde aber von Shampoo mit Silikon abraten, soll für die Kopfhaut nicht so gut sein...

Wenn ich sie mal glatter will, benutze ich ganz große Lockenwickler, das glättet die Haare auch oder mach meine Haarbürste nass und kämm mir so die Haare, tu Schaumfestiger rein und nochmal mit der Bürste drüber.

Noch was: ich benutze alle 4 Wochen farbloses Henna als Haarkur (darf man aber nicht bei blonden Haaren anwenden!), 3 Stunden wirken lassen. Das schützt die Haare vor Spliss und gibt einen Wahnsinnsglanz!

LG, Denara

Mehr fragen...
hallo denara

erstmal danke für deine antwort! ich hab natürlich gleich noch weitere fragen, vielleicht weiss es auch wer anderes...

also, wie merk ich denn ob's in einem shampoo silikon drin hat?

das mit dem henna kenn ich, find ich aber extrem mühsam, ich schaff das einfach nicht ohne die wohnung zu verdrecken ! kennst du da auch noch eine alternative? sonst muss ich das echt mal wieder probieren. geht das farblose henna auch bei gefärbten haaren? das könnt ja unter umständen mächtig in die hose gehen oder? aieaie...

grüsse b.

Ich mag

16. Dezember 2006 um 23:43

Locken-tip
ich habe selber Locken und dickes Haar, mein Tip an dich-> kaufe dir das Shampoo von "John Frieda f. Locken und den Condi. und mach dir nach dem Waschen Schaumfestiger ins Haar aber bitte nicht zu viel und am Besten von "Fruchties f. extra Locken. Die Haare trocknest du am Besten luft-trocken ohne zu föhnen-> so trocknen sie nicht aus und deine Locken kommen richtig zur Geltung. Haare waschen nur alle 2 Tage, glaub mir du wirst deine Haare lieben. Auf gar keinen Fall deine Haare kämmen wenn sie trocken sind, nur die Haare ab und zu nass machen und kneten. Viel Glück Süße

Ich mag

20. April 2012 um 23:30
In response to brix

Mehr fragen...
hallo denara

erstmal danke für deine antwort! ich hab natürlich gleich noch weitere fragen, vielleicht weiss es auch wer anderes...

also, wie merk ich denn ob's in einem shampoo silikon drin hat?

das mit dem henna kenn ich, find ich aber extrem mühsam, ich schaff das einfach nicht ohne die wohnung zu verdrecken ! kennst du da auch noch eine alternative? sonst muss ich das echt mal wieder probieren. geht das farblose henna auch bei gefärbten haaren? das könnt ja unter umständen mächtig in die hose gehen oder? aieaie...

grüsse b.

Woran man erkennt ob Silikon drin ist
Hi brix,

du musst darauf achten, ob in der Inhaltsstoffliste Dimethicone oder Dimethiconol steht. Das sind die chemischen Bezeichnung für Silikon und Silikonöl.
Es gibt aber nur sehr wenig Lockenshampoos ohne Silikon :/
Ich suche auch schon seit längerer Zeit und finde nichts...

Ich mag

7. September 2012 um 0:15

Hey
also ich habe auch sehr dichte locken!
ich hatte sie vor einem monat blondiert ( von schwarz auf blond ) und dann rot drüber gefärbt, war dann auch im urlaub! stell fir vor wie meine locken aussahen!

also ich kann dir nur das erzählen was MIR geholfen hat, es ist ja bei jedem unterschiedlich!

da meine kopfhaut seeeeehr trocken ist und ich mit schuppen zu kämpfen hab benutze ich head& shoulders
aber seitdem ich meine haare mit h&s wasche sind sie glänzender & spürbar weicher geworden!
bevor ich duschen geh bzw haare wasche geb ich mir nussöl in die haare, ich teile die haare kämm sie gut durch und dann verteil ich das ganze ins haar! nach einer stunde wasch ich mir das zeugs ab

nachdem ich meine haare handtuchtrocken hab sprüh ich mir ein hitzeschutzspray rein und da gibts so eine lockenserie von guhl da ist jojobaöl und ginkho oder so entahlten ist rin lockenspray! ich kanns dir nur empfehlen!!!! hör auf mich und verwende keinen haardchaum oder gel!!!
das macht dein haar echt kapput!!!
danach setzt ich das fette teil keine ahnung wie das heisst auf den föhn und föhne sie partieweise!

aber ich föhne sie nicht ganz trocken sondern eben so dass sie noch bisschen feucht sind!

tataaaa und ich hab wieder super locken!
nun sind 2 monate vergangen und ich hab wieder tolles haar )

wünsch die viel spaß & glück

Ich mag

21. September 2012 um 20:33

Codecheck!
Es kommt vielleicht ein bisschen spät, aber die Seite www.codecheck.info verrät dir auch, welche Inhaltsstoffe drin sind, was sie bewirken, was ihre Vor- und Nachteile sind usw.

Ich mag

24. Oktober 2012 um 20:30

Hi
Hallo,


habe auch Naturlocken und am besten haben sie ausgesehen als ich sie wie folgt gepflegt habe:

Zuerst Kerastase Bain Oleo Curl Shampoo ins nasse Haare massiert und gespült.
Dann Kerastase Maske Oleo Curl Intense (ganz ganz wenig) ins Haar massiert und mit den Händen gekämmt. Dann hab ich gespült und das handtuchtrockene Haar mit einer Bürste gekemmt.
Als nächstes hab ich etwas Wella Boost Bounds Haarschaum ins Haar geknetet und dann mit dem Kopf nach unten und Diffusor geföhnt.

Das wars. Mein Haar hat danach richtig gut ausgesehen.
Ich kemme das Haar nur alle 2 Tage nach dem waschen.

Was ich noch empfehlen kann ist dieses Produkt:

http://www.guam.it/catalogo&id=1193

Es reicht nur ganz wenig davon und funktioniert echt super. Es pflegt und reinigt das Haar und dadurch wird es richtig weich und geschmeidig. Hab es gestern probiert und ich fand die Wirkung sehr positiv. Einfach ins Haar massieren und einwirken lassen. Dann ausspülen und fertig. Dann hab ich von Sante den Moringa Haarschaum ins Haar geknetet und gefönt. Die Haare sehen dann richtig gut aus, aber ich glaube ich habe zu viel von der Algenpackung benutzt...

Das bioökologische Shampoo+Balsam:

http://www.guam.it/catalogo&id=189

werd ich demnächst auch noch probieren. Versuche grade auf NK umzusteigen und mein Haar gefällt mir zur Zeit gar nicht. Mit NK fehlt meinem Haar das Volumen und es wird sehr trocken. Das Lavera Rosenmilchshampoo hat noch dazu geführt das meine Kopfhaut stark gejuckt hat. Hoffentlich find ich noch das richtige Produkt. Die Guam-Algen fand ich aber bisher sehr gut.

Ich hoffe mein Beitrag war hilfreich und wünsche dir viel Erfolg

LG


Ich mag

26. Oktober 2012 um 8:06
In response to Denara

Leidensgenossin...
Hallo brix!

Kenn ich auch und mein Freund hat auch die gleichen Haare: lang, dicht und Locken. Und was meist damit einhergeht: zur Trockenheit neigend.

Ich nehme Schaum total selten, weil es die Haare so rauh macht, nur wenn sie abstehen, und dann das von l'oreal, anti-Spliss.

Ich lasse sie wann immer es geht an der Luft trocknen. Wir Lockengeplagte wissen schließlich wie es aussieht, wenn man zum Fön greift, v.a. ohne Diffusor ...

Ich habe früher viel Wachs benutzt und hab es eingeknetet, aber ich hab was besseres gefunden.
Jetzt werden wahrscheinlich gleich Beschwerden kommen, aber egal.
Ich benutze die "Stretching-Haarcreme" von ccb. Oder die Anti-Spliss-Kur zum Drinlassen von Fructis. Beide enthalten Silikon en masse, aber wenn man das in die Haare knetet, dann hat man wirklich wunderschöne Korkenzieherlocken, also einzelne Locken! Hilft auch gegen den "Stromschlag" bei feuchtem Wetter...
Ich finde die Silikone in solchen Pflegecremes ein Segen! Ich würde aber von Shampoo mit Silikon abraten, soll für die Kopfhaut nicht so gut sein...

Wenn ich sie mal glatter will, benutze ich ganz große Lockenwickler, das glättet die Haare auch oder mach meine Haarbürste nass und kämm mir so die Haare, tu Schaumfestiger rein und nochmal mit der Bürste drüber.

Noch was: ich benutze alle 4 Wochen farbloses Henna als Haarkur (darf man aber nicht bei blonden Haaren anwenden!), 3 Stunden wirken lassen. Das schützt die Haare vor Spliss und gibt einen Wahnsinnsglanz!

LG, Denara


Yepp! So mache ich das auch. Ich nehme sogar teilweise Kuren, die eigentlich NICHT zum Drinlassen sind. Dadurch werden die Locken schön strukturiert und bleiben trotzdem weich, sind zudem gegen Frizz gerüstet.
Diese Spülung von Wella "Anti Frizz" z.B. spüle ich nicht aus, sondern gebe eine kleine Menge ins handtuchtrockene Haar, quasi statt Schaumfestiger.

Ich mag

Previous threads
Anzahl von Antworten
Letzte Antwort

Last Author's threads

Beliebteste Diskussionen

Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen

Nach oben