Home / Forum / Beauty / Hautproblem - viele Millien (oder wie die heißen) - was tun??


Hautproblem - viele Millien (oder wie die heißen) - was tun??

9. Oktober 2005 um 19:17

Hallo!

Ich hoffe ihr könnt mir helfen!!

In meinem Gesicht befinden sich bestimmt hunderte von Millien (diese kleinen weißen "Eiterpunkte", die sich unter der Haut befinden). Entzünden tun sie sich im Grunde nicht (es sei denn man drückt daran herum), aber sie sind einfach da und dass nicht zu knapp. Was kann ich dagegen tun??? Weißt jemand ein Mittel? Denn selbst wenn die Haut mal gerade nicht entzündet ist, sieht sie trotzdem unrein aus und einfach nicht gut!

Danke!

Opsweedy

Verwandte Tags #Hautpflege

+

Neu im Kino: 'Die Ökonomie der Liebe' zeigt, wie kompliziert Beziehungen sein können

Neu im Kino: 'Die Ökonomie der Liebe' zeigt, wie kompliziert Beziehungen sein können

Neu im Kino: 'Die Ökonomie der Liebe' zeigt, wie kompliziert Beziehungen sein können Neu im Kino: 'Die Ökonomie der Liebe' zeigt, wie kompliziert Beziehungen sein können

"Was bin ich in deinen Augen?" Ein berührender Kurzfilm zeigt die Vorurteile über das Downsyndrom "Was bin ich in deinen Augen?" Ein berührender Kurzfilm zeigt die Vorurteile über das Downsyndrom

Muttis sind die Besten! Mit diesen Sprüchen könnt ihr ihnen sagen, wie lieb ihr sie habt! Muttis sind die Besten! Mit diesen Sprüchen könnt ihr ihnen sagen, wie lieb ihr sie habt!

9. Oktober 2005 um 20:58

Milien
hi opsweedy
hatte genau das gleiche problem wie du, nur nicht in dem ausmaß. ich bin damit zum hautarzt gegegangen, und die ärtzin sagte mir, dass eine medizinische kosmetikerin die fiesen dinger entfernen kann. der praxis war auch ein medizinisch-kosmetisches zentrum angegliedert, in der ich das alles gleich erledigen konnte. wenn du das entfernen lassen willst, wähle am besten den freitag. denn nach der behandlung sieht man geschwollen und stark gerötet und aufgeritzt aus... und das ganze 3 tage lang. aber das bessere aussehen belohnt für die schmerzen. die schmerzen bei der behandlung sind auszuhalten, auch wenn es sehr sehr unangenehm ist und ehrlich gesagt doch recht weh tut, vor allem im bereich der augenregion.
die kosmetikerin reinigt zuerst dein gesicht, anschließend ritzt sie die milien mit einem sogenannten milienmesser auf und drückt dann den inhalt heraus...

hoffe, dass ich dir weiterhelfen konnte...

viele grüße,
ines

Gefällt mir

9. Oktober 2005 um 23:15
In Antwort auf moehre00

Milien
hi opsweedy
hatte genau das gleiche problem wie du, nur nicht in dem ausmaß. ich bin damit zum hautarzt gegegangen, und die ärtzin sagte mir, dass eine medizinische kosmetikerin die fiesen dinger entfernen kann. der praxis war auch ein medizinisch-kosmetisches zentrum angegliedert, in der ich das alles gleich erledigen konnte. wenn du das entfernen lassen willst, wähle am besten den freitag. denn nach der behandlung sieht man geschwollen und stark gerötet und aufgeritzt aus... und das ganze 3 tage lang. aber das bessere aussehen belohnt für die schmerzen. die schmerzen bei der behandlung sind auszuhalten, auch wenn es sehr sehr unangenehm ist und ehrlich gesagt doch recht weh tut, vor allem im bereich der augenregion.
die kosmetikerin reinigt zuerst dein gesicht, anschließend ritzt sie die milien mit einem sogenannten milienmesser auf und drückt dann den inhalt heraus...

hoffe, dass ich dir weiterhelfen konnte...

viele grüße,
ines

Danke...
...für deine Antwort! Ich werde mich gleich morgen um einen Termin bei meiner Hautärztin kümmern!
Hat bei dir denn eine Behandlung ausgereicht oder kamen die Milien immer wieder??
Wie teuer ist denn dieses Entfernen beim Hautarzt/Kosmetikerin?? Wenn ich es selber mache ab und zu, dann hab ich meistens rote entzündete Stellen im Gesicht, die ich dann dick mit Heilsalbe eincreme, aber die bestimmt 4-5 Tage lang nicht verheilen, aber manchmal kann ich es einfach nicht lassen.

LG

Opsweedy

Gefällt mir

17. Oktober 2005 um 11:06

Hallo
also meine schwester hat das gleiche problem, aber sie geht regelmäßig zu einer kosmetikerin, die entfernt sie.
kostet glaube ich so um die 30-40 , lohnt sich aber, da sie schon weniger werden, aber bei meiner schwester kommen sie scho wieder,aber nicht mehr in dem ausmaß. Sie muss also ca. jedes halbe jahr wieder zur kosmetikerin.
Schmerzen sind auszuhalten, und bei ihr sieht es danach nich allzu schlimm aus, bisschen geschwollen und rot, aber nach einer nacht schon wesentlich besser, aber es lohnt sich wirklich.
lg tanja

Gefällt mir

6. Dezember 2006 um 11:58

Millien
Hallo Opsweedy

diese Millien sind kleine Kalkablagerungen unter der Hautoberfläche, die eine Kosmetikerin leicht entfernen kann, wenn sie nicht direkt am Auge liegen. In solchen Fällen muss dann der Hautarzt dran, aber zuerst solltest Du mal zur Kosmetikerin gehen.
Ich selbst habe auch manchmal welche, dann eine Zeit lang wieder nicht. Hat vielleicht etwas mit dem Stoffwechsel / und oder Hormonen zu tun.

Gruss
Rotkaeppchen7

Gefällt mir

6. Dezember 2006 um 18:28
In Antwort auf moehre00

Milien
hi opsweedy
hatte genau das gleiche problem wie du, nur nicht in dem ausmaß. ich bin damit zum hautarzt gegegangen, und die ärtzin sagte mir, dass eine medizinische kosmetikerin die fiesen dinger entfernen kann. der praxis war auch ein medizinisch-kosmetisches zentrum angegliedert, in der ich das alles gleich erledigen konnte. wenn du das entfernen lassen willst, wähle am besten den freitag. denn nach der behandlung sieht man geschwollen und stark gerötet und aufgeritzt aus... und das ganze 3 tage lang. aber das bessere aussehen belohnt für die schmerzen. die schmerzen bei der behandlung sind auszuhalten, auch wenn es sehr sehr unangenehm ist und ehrlich gesagt doch recht weh tut, vor allem im bereich der augenregion.
die kosmetikerin reinigt zuerst dein gesicht, anschließend ritzt sie die milien mit einem sogenannten milienmesser auf und drückt dann den inhalt heraus...

hoffe, dass ich dir weiterhelfen konnte...

viele grüße,
ines

3 Tage Beulen?
Hallo, ich bin Kosmetikerin und entferne u.a. auch Milien. Die ritze ich mit einem Mini- Skalpell an und entferne sie. Es tut es nicht weh, wenn es richtig gemacht wird und es bleiben auch keine Beulen, schon gar nicht 3 Tage lang. Vielleicht solltet Ihr keine Kosmetikerin bei einem Arzt aufsuchen, der sitzt der Chef und die Zeit im Nacken. Wenn ich behandle, bestimme ich den Ablauf. Dementsprechend lange dauert es, bzw. es dauert so lang wie erforderlich. Wenn die anschließende Ruhephase mit kühlender Packung zu kurz ist, gibt es auch sichtbare Blessuren. L G pitti13

Gefällt mir

Zurück zum Forum

Frühere Threads

Diskussionen dieses Nutzers

  • Strähnchen übertönen?

    3. Februar 2007 um 17:58

  • Balea Reichhaltige Tagescreme

    20. Juli 2006 um 21:22

  • Unizink 50 Tabletten...Erfahrung damit??

    5. Dezember 2014 um 15:26

  • Vertragen sich Bierhefetabletten mit der Pille Juliette????

    27. September 2005 um 8:37

Beliebte Diskussionen

Do you know this products?

Nach oben