Home / Forum / Beauty / Hab mir Ohrringe stechen lassen - und nun?

Hab mir Ohrringe stechen lassen - und nun?

21. Juni 2004 um 17:26

Hallo!
Also, ich habe mir am Freitag Ohrringe stechen lassen. Ich war bei einem Juwelier und die Dame, die mir das gemacht hat, war leider nicht sehr auskunftsfreudig.
Nun meine Fragen:
Ich tue nun jeden Tag das Antisept drauf, wie lange muss man das denn machen?
Wie lange muss ich jetzt diese medizinischen Stecker drinnen lassen?
Die Dame meinte so 3 Wochen, stimmt das?
Die Ohrläppchen (so die Stellen unter dem Ohrring) tun mir ein bisserl weh, wenn ich hindrücke, ist das normal?
Oder meint Ihr, das das schon ne Entzündung ist?
Wechselt Ihr eure Ohrringe eigentlich oft, oder habt Ihr immer die gleichen drinnen? Ich kann mir das noch gar nicht vorstellen, wie man die Ohrringe da bei diesem Loch so "rein- u. rausfieselt".
Brauchen die Ohrlöcher später mal auch noch Pflege und die Ohrringe selbst, muss man die auch öfter mal irgendwie desinfizieren?
Danke für Antworten!

21. Juni 2004 um 17:52

Teilantwort
An das kurz nach dem Stechen kann ich mich leider nicht mehr erinnern, ist schon ein Weilchen her.

Aber zum täglichen Händling: Also ich persönlich nehme die Ohrringe täglich raus, weil ich damit nicht schlafen kann. Ist auch mit ein bißchen Übung gar kein Problem. Gepflegt werden müssen die Ohrlöcher oder Ohrringe später nicht mehr, wenn alles schön geheilt ist. Ist wirklich ganz easy. Nur abheilen muß es ordentlich. Ich würde die antiseptischen Ringe lieber etwas länger drin lassen als zu kurz, und auch immer schön desinfizieren und drehen, damit nichts anklebt. Mir ist so ganz dunkel in Erinnerung, daß ich das damals ca. 6 Wochen machen sollte... lieber mehr als weniger.

kleineente

1 LikesGefällt mir

21. Juni 2004 um 18:29

Hallo!
also das antisept draufmachen den ohring mit sauberen fingern machmal bewegen/drehen, damit das loch heilt und der ohrring nicht einwächst.
dein ohrläppchen tut dir weh, weil es eine wunde ist und ist noch geschwollen. laß es in ruhe ausheilen. du solltest die medizinischen ohringe mind.3wochen drin lassen, aber du wirst auch bald spühren, dass es abschwillt und sich leichter bewegen läßt.
ähhmmm aber pflegen sollte man seine ohringe doch- wenn du sie permanent drin hast, setzen sich schweiß,seife und staub ab. also ab und zu mal raus und sauber machen. wenns nur ein bad im schnaps, von mamas backzutaten ist.
also wenn dich die ohrringe nicht stören, kannst du sie drin lassen-ich mache 2 große jeden tag raus, aber die kleinen creolen (1cm durchmesser) lasse ich drin.

viel spaß und das mit dem reinmachen braucht übung, bald gehts ohne hinschauen

1 LikesGefällt mir

25. Juni 2004 um 19:30
In Antwort auf kleineente

Teilantwort
An das kurz nach dem Stechen kann ich mich leider nicht mehr erinnern, ist schon ein Weilchen her.

Aber zum täglichen Händling: Also ich persönlich nehme die Ohrringe täglich raus, weil ich damit nicht schlafen kann. Ist auch mit ein bißchen Übung gar kein Problem. Gepflegt werden müssen die Ohrlöcher oder Ohrringe später nicht mehr, wenn alles schön geheilt ist. Ist wirklich ganz easy. Nur abheilen muß es ordentlich. Ich würde die antiseptischen Ringe lieber etwas länger drin lassen als zu kurz, und auch immer schön desinfizieren und drehen, damit nichts anklebt. Mir ist so ganz dunkel in Erinnerung, daß ich das damals ca. 6 Wochen machen sollte... lieber mehr als weniger.

kleineente

Hallo
Also ich musste meine Medistecker auch 6 Wochen drinlassen. Und immer wieder drehen und drehen. Aber nicht zuviel dran "rumspielen", damit`s heilen kann.
Wenn alles verheilt ist, kannst Du die Ohrringe wechseln wie Du lustig bist.
Ich würde sie trotzdem Anfangs nicht längere Zeit rauslassen. Nicht, dass sie wieder zuwachsen.

LG
Biest

Gefällt mir

12. September 2004 um 2:52

Wie lange?
Ich hab mir auch erst vor kurzem die Ohren stechen lassen und die Dame hat mir erzeahlt das man sie 4-6 Wochen drin lassen sollte.

Gefällt mir

13. September 2004 um 16:51

... das KANN nicht festwachsen!!!
mal ganz davon abgesehen, dass diese Ohrlochpistolen der letzte Schund sind, den man so an seinen Körper lassen kann...
Die sind nicht zu sterilisierenm, weil der kunststoff dem Autoklaven nicht standhält (und das absprühen mit Alkohol tötet bei weitem nicht alle Bakterien im "Lauf" der Pistole, wo der Schmuck eingesetzt wird)
Der Schmuck taugt im Prinzip auch nicht, um in eine frische Wunde eingesetzt zu werden, auch wenn die immer gerne von Chirurgenstahl reden... klingt Oberwichtig und gut, ist aber simpler Stahl, der eine Nicxkelallergie auslösen kann, weil der Nickelanteil VIEL zu hoch für die Wunde ist. Nicht umsonst gibt es für Piercer strenge vorgenben bezüglich des Materials, und was ist schon anders an einem Ohrring??? ist ja auch schmuck in einer frischen Wunde!
Dann die beschaffenheit den Steckers: dreistufig "spitz" (wenn man es denn so nennen kann) zulaufend, dreistufig. Der Kanal, wo der Stecker drinsitzt wird also permanent von diesen kanten gereizt und an dem Butterfly-Rückteil bleibt so ziemlich alles an Wundsekret hängen, was dann die Wundränder reiztm, wenn es getrocknet daran reibt. Zudem ist das so ein perfekter Nistboden für viele Lustige Bakterien und Keime.
Dann stell dir einmal den Wundrand INNEN vor... ein mäßig Spitzer Gegenstand wird da durch gerammt... was meinst du wie zerfleddert sowas innen ist? entsprechend vergrößert sich also auch die Wundoberfläche in Vergleich zum Piercen, wo mit einer spitzen und scharfen Nadel das Gewebe sauber durchstochen wird.
Als Antisept hast du wahrscheinlich so ein Standard-hochprozentiges "Ohrlochantisept" bekommen... Tu deinem Körper den Gefallen und nimm was milderes! z.B. Octenisept (brennt nicht und ist farblos) oder Kochsalzlösung... kostet vieleicht 3 in der Apotheke...
und fürd nächste mal besser stechen lassen! viele PiercingStudios bieten Ohrläppchenpiercings schon recht günstig an, und die paar sollte einem der eigene Körper schon wert sein...
Ach ja: es muss nicht unbedingt entzündetz sein, eher gereizt, aber wenn es wirklich entzündet ist, was beim schießen nicht unüblich wäre, probier mal aus der Apothekte Tyrosur Gel! das ist ein leiucht antibiotisches Gel, das aber NUR bei entzündungen angewandt werden soll.

2 LikesGefällt mir

17. März 2005 um 20:19
In Antwort auf kleinezbiest

Hallo
Also ich musste meine Medistecker auch 6 Wochen drinlassen. Und immer wieder drehen und drehen. Aber nicht zuviel dran "rumspielen", damit`s heilen kann.
Wenn alles verheilt ist, kannst Du die Ohrringe wechseln wie Du lustig bist.
Ich würde sie trotzdem Anfangs nicht längere Zeit rauslassen. Nicht, dass sie wieder zuwachsen.

LG
Biest

S.O.S ohrlöcher heilen nicht
könnt ihr mir vielleicht helfen?

Habe mir auch ohrlöcher stechen lassen. hatte vier wochen lang die stecker drin + antisept usw. nach 3 wochen war alles bestens. habe noch ne woche ausgehalten und dann gewechselt. zwei tage später entzündet - vermute ich..leichte schmerzen.
dann wieder 1 woche stecker + antisept und ein neuer versuch,

nun ist wieder entzündet, das rechte ohr mehr, das linke kaum..

aber ich trage die neuen ohrringe sturr weiter..+ antisept..wird es trotzdem verheilen? ich schlafe sogar mit den ohrringen um es nicht zu reizen..

so ein mist..habe schon echt genug von dieser entzünderei..lach..bitte euch ganz lieb um tips usw

liebe grüße

maggi

Gefällt mir

17. März 2005 um 22:07
In Antwort auf saphira05

S.O.S ohrlöcher heilen nicht
könnt ihr mir vielleicht helfen?

Habe mir auch ohrlöcher stechen lassen. hatte vier wochen lang die stecker drin + antisept usw. nach 3 wochen war alles bestens. habe noch ne woche ausgehalten und dann gewechselt. zwei tage später entzündet - vermute ich..leichte schmerzen.
dann wieder 1 woche stecker + antisept und ein neuer versuch,

nun ist wieder entzündet, das rechte ohr mehr, das linke kaum..

aber ich trage die neuen ohrringe sturr weiter..+ antisept..wird es trotzdem verheilen? ich schlafe sogar mit den ohrringen um es nicht zu reizen..

so ein mist..habe schon echt genug von dieser entzünderei..lach..bitte euch ganz lieb um tips usw

liebe grüße

maggi

Kann es
sein, dass du die neuen Ohrringe nicht verträgst? Was sind das denn für Ohrringe? Ich erinner mich noch dunkel daran, dass ich vor Jahren auch so ein Problem hatte. Hatte mir Ohrringe stechen lassen und kurz darauf ein Paar Ohrringe aus Silber geschenkt bekommen. Hatte die med. Stecker bestimmt 2 Monate drin und dann die Silberohrringe eingesteckt (die davor auch im Schnaps zur Desinfektion lagen). Nach kurzer Zeit juckte es fürchterlich, und meine Ohrläppchen waren knallrot. Hab die Stecker darauf hin zurück gewechselt und alles war wieder gut. Das ist nun schon ca 15 Jahre her, und es ist immer noch so, dass ich Ohrringe aus Silber nicht vertrage. Deshalb achte ich darauf, dass ich nur Ohrringe trage, bei denen wenigstens der Stecker einen hohen Goldanteil aufweist, da ich mit denen überhaupt kein Problem habe. So kann ich zB Goldohrringe sogar über Nacht tragen, ohne dass ich sie bemerke, bei einem andern Paar Ohrringe (auch aus Silber...) fängt es schon nach ca 2 Std an zu jucken und rot zu werden.
Bei Modeschmuck habe ich übrigens mit Swarovski gute Erfahrungen gemacht. Da vertrag ich die Ohrstecker auch.

Gefällt mir

18. März 2005 um 13:42
In Antwort auf lvlover

Kann es
sein, dass du die neuen Ohrringe nicht verträgst? Was sind das denn für Ohrringe? Ich erinner mich noch dunkel daran, dass ich vor Jahren auch so ein Problem hatte. Hatte mir Ohrringe stechen lassen und kurz darauf ein Paar Ohrringe aus Silber geschenkt bekommen. Hatte die med. Stecker bestimmt 2 Monate drin und dann die Silberohrringe eingesteckt (die davor auch im Schnaps zur Desinfektion lagen). Nach kurzer Zeit juckte es fürchterlich, und meine Ohrläppchen waren knallrot. Hab die Stecker darauf hin zurück gewechselt und alles war wieder gut. Das ist nun schon ca 15 Jahre her, und es ist immer noch so, dass ich Ohrringe aus Silber nicht vertrage. Deshalb achte ich darauf, dass ich nur Ohrringe trage, bei denen wenigstens der Stecker einen hohen Goldanteil aufweist, da ich mit denen überhaupt kein Problem habe. So kann ich zB Goldohrringe sogar über Nacht tragen, ohne dass ich sie bemerke, bei einem andern Paar Ohrringe (auch aus Silber...) fängt es schon nach ca 2 Std an zu jucken und rot zu werden.
Bei Modeschmuck habe ich übrigens mit Swarovski gute Erfahrungen gemacht. Da vertrag ich die Ohrstecker auch.

So ist es
hatte ein ähnliches problem mit ohringen bzw. auch einer halskette, die einen hohen nickelanteil hatten. trage nur mehr echten schmuck bzw. modeschmuck ohne kupfer, nickel und sonstige unreine metallanteile.
swarovski kann auch ich wärmstens empfehlen...trage gerade welche....

Gefällt mir

16. April 2005 um 16:29

"Hab mir Ohrringe stechen lassen - und nun?" ANTWORT
NA
Also ich habe insgesamt 8 Ohhringe auf der eine seite 3auf der anderen seite 4 und oben am ohr auch ein also 8!
Also ich würde den medizinischen Stecker schon 3-4Wochen drinne lassen damit das Loch auch nicht mehr zuwächst!Natürlich wenn du ein anderen stecker drin hast kanns das ohr ja auach nicht zuwachsen!
Ja das ist normal wenn du auf dein ohr drückst und es bisschen weh tut is bei mir auch so da ich mir gestern mein 8ten ohrring stechen lassen habe!
Ich lasse eigntlihc meine ohrringe immer drinne nur die ganz unteren wächsele ich meisten weil ich manchmal lange und große ohrringe drin habe und manchmal kleine!Ich würde schon manchmal deine ohhringe raus machen und sauber machen da sich gerade wenn die ohrringe neu sind eiter bilden und solche sachen!
die ohrlöchser musst du eigentlich nicht desinfizieren es sei den sie sind entzünget!

Gefällt mir

16. April 2005 um 23:50
In Antwort auf morgaine28

So ist es
hatte ein ähnliches problem mit ohringen bzw. auch einer halskette, die einen hohen nickelanteil hatten. trage nur mehr echten schmuck bzw. modeschmuck ohne kupfer, nickel und sonstige unreine metallanteile.
swarovski kann auch ich wärmstens empfehlen...trage gerade welche....

Ja das kenn ich auch
ich hab mir im urlaubmal ohrringe geholt - keine ahnung was für ein material das ist, was waren kleine stecker die haben mir gefallen, fertig ab.
Denkste Puppe, ich hab die 3 Tage drin gehabt und meine Ohlöcher hab sich "von hinten" wo der verschluss ist entzündet, von vorne hat man das ga nicht gesehen. Das ist als wenn sich dort was vom Ohrläppchen aufgelösst hat, merke das immer noch wenn ich da mit dem finger drüber gehe.
Hab die Ohringe als ich es gemerkt hab sofort ausgemacht und mit Schnaps desinfiziert, einen Tag später war alles abgeheilt.

Hab das nach Wochen natürlich nochmal probiert Bin alergikerin und da wollte ich natürlich wissen woran es lag, Ohrring oder irgendwelche anderen einflüsse; es lag wohl an den Ohrringen....

Gefällt mir

17. April 2005 um 12:12
In Antwort auf allwissende

Ja das kenn ich auch
ich hab mir im urlaubmal ohrringe geholt - keine ahnung was für ein material das ist, was waren kleine stecker die haben mir gefallen, fertig ab.
Denkste Puppe, ich hab die 3 Tage drin gehabt und meine Ohlöcher hab sich "von hinten" wo der verschluss ist entzündet, von vorne hat man das ga nicht gesehen. Das ist als wenn sich dort was vom Ohrläppchen aufgelösst hat, merke das immer noch wenn ich da mit dem finger drüber gehe.
Hab die Ohringe als ich es gemerkt hab sofort ausgemacht und mit Schnaps desinfiziert, einen Tag später war alles abgeheilt.

Hab das nach Wochen natürlich nochmal probiert Bin alergikerin und da wollte ich natürlich wissen woran es lag, Ohrring oder irgendwelche anderen einflüsse; es lag wohl an den Ohrringen....

Ich hab da mal ne Frage
Also unzwar ich hab an einem Ohr 4 stecker und am anderen 3. Und das 4te Loch hab ich mir 4mon. stechen lassen. Ich hatte bisher mit keinem Loch ein Problem,hatte ungefähr 4 Wochen meinen medizinischen Stecker drin und hab sie dann gewechselt. Nur bei dem 4ten loch hat ich noch wochen nach dem stechen extreme schmerzen. Die sind zwar jetzt vorbei aber wenn ich mein Ohrring raus mach um zu reinigen merk ich dass ich hinterm Ohrläppchen neben dem Loch so ein komischen Huppel hab. Und wenn ich meine medizinischen Stecker raus mach und normale rein machen will ,hab ich nach 2tagen wieder extrem starke schmerzen,so dass ich des ohr garnicht mehr anfassen kann. und wenn ich dann wieder meine medizinischen rein mach ist nach paar tagen wieder alles ok,..hat jemand von euch das gleiche problem, oder weiß jemand vielleicht an was es liegen könnte?

Gefällt mir

20. Mai 2005 um 11:56
In Antwort auf morgaine28

So ist es
hatte ein ähnliches problem mit ohringen bzw. auch einer halskette, die einen hohen nickelanteil hatten. trage nur mehr echten schmuck bzw. modeschmuck ohne kupfer, nickel und sonstige unreine metallanteile.
swarovski kann auch ich wärmstens empfehlen...trage gerade welche....

Mein Ohr ist entzündet
Ich habe mir am Dienstag ein ohrloch stechen lassen.Der Ladenbesitzer hat mir keine Mittel mitgegeben.Als ich danach fragte sagte er,er habe keine und ich bräuchte auch keine weil das medizinische Stecker sind.
Ich habe mir oben eine in den Knorpel schißen lassen.
Ich würde mich über eine Antwort freuen....im vorraus schonmal Danke!

Gefällt mir

4. August 2005 um 18:55

Medizinische stecker entfernen
Hallo,

hab nen kleines problem, hab mir ohrringe stechen lassen und noch die stecker drinnen! Leider bekomm ich sie nicht raus?! Hab schon mit ziehen und drehen am Verschluss versucht, aber es geht nicht! Hilfe!!

Gefällt mir

4. August 2005 um 19:10
In Antwort auf c4t2

Medizinische stecker entfernen
Hallo,

hab nen kleines problem, hab mir ohrringe stechen lassen und noch die stecker drinnen! Leider bekomm ich sie nicht raus?! Hab schon mit ziehen und drehen am Verschluss versucht, aber es geht nicht! Hilfe!!

...
ja es gibt unterschiedliche medinzinstecker ichhatte zum glück die ienfachen, geh am besten (wenn alles schon abgeheilt ist)dorthinwo du sie dirhast machen lassen , die helfen dir sicherlich mit dem rausholen oder lass dir vorsichtig von ner freundin helfen!

mfg

Gefällt mir

5. August 2005 um 12:31
In Antwort auf c4t2

Medizinische stecker entfernen
Hallo,

hab nen kleines problem, hab mir ohrringe stechen lassen und noch die stecker drinnen! Leider bekomm ich sie nicht raus?! Hab schon mit ziehen und drehen am Verschluss versucht, aber es geht nicht! Hilfe!!

...
War bei mir genauso, da hab ich den Stecker ( 2. Ohrloch) auch nicht aufbekommen. Meine Schwester hats dann aber hinbekommen, und dann hab ich auch gleich andre Stecker rein gemacht, obwohl ich das Loch erst so 2 Wochen hatte.Desenfizeirt, hab ichs eigentlich garnicht ..

1 LikesGefällt mir

5. August 2005 um 12:44

Hier ein paar infos
ich hab mir schon 3x ohrlöcher stechen lassen und langsam erfahrung *gg*
also:
-ich würde es, bis es vollständig zugewachsen ist und es nicht mehr weh tut, mit desinfektionsmittel behandeln! (ist recht wichtig wegen infektionen)

-die medizinischen stecker musst du min. 3 wochen drin lassen! du kannst sie erst herausnehmen, wenn die löcher verwachsen sind, was du merkst indem es nicht mehr weh tut, wenn du am stecker einwenig "rummachst" und am ohr drückst

-dass die ohren die ersten 1-2 wochen weh tun ist normal... wenn es länger als 4 wochen weh tut würde ich mir sorgen wegen einer infektion machen

-UND DAS WICHTIGSTE: drehe die stecker immer wieder (min. 2x täglich) hin und her... so dass der stecker nicht so mit der haut verwächst... tut nacher mehr weh beim herausnehmen und kann wieder aufgehen!

-wenn alles verheilt ist brauchen ohrlöcher eigentlich keine pflege mehr... nur wenn du das gefühl hast sie könnten sich entzünden (weil sie zB gegen einen bestimmten ohrenring allergisch reagieren) würde ich es wieder mit desinfiktionsmittel behandeln

ich hoffe die tipps helfen dir =)
lg mylara

1 LikesGefällt mir

30. August 2005 um 18:40
In Antwort auf allwissende

Ja das kenn ich auch
ich hab mir im urlaubmal ohrringe geholt - keine ahnung was für ein material das ist, was waren kleine stecker die haben mir gefallen, fertig ab.
Denkste Puppe, ich hab die 3 Tage drin gehabt und meine Ohlöcher hab sich "von hinten" wo der verschluss ist entzündet, von vorne hat man das ga nicht gesehen. Das ist als wenn sich dort was vom Ohrläppchen aufgelösst hat, merke das immer noch wenn ich da mit dem finger drüber gehe.
Hab die Ohringe als ich es gemerkt hab sofort ausgemacht und mit Schnaps desinfiziert, einen Tag später war alles abgeheilt.

Hab das nach Wochen natürlich nochmal probiert Bin alergikerin und da wollte ich natürlich wissen woran es lag, Ohrring oder irgendwelche anderen einflüsse; es lag wohl an den Ohrringen....

Wie ist ads mit den ohringen?
hallo,
ich bin leider auch alergikerin. habe mich auch schon testen lassen. also gegen silber bin ich schon mal auf jeden fall alergisch. aber ich wünsche mir trotzdem ohrlöcher. welche möglichkeit habe ich den mit den ohrringen und den materialien? was vertragen denn die meisten? und verträgt man den medizinischen auch immer?
würde mich sehr über ein paar tips und antworten freuen........... mfg

Gefällt mir

30. August 2005 um 18:47
In Antwort auf malena1988

Ich hab da mal ne Frage
Also unzwar ich hab an einem Ohr 4 stecker und am anderen 3. Und das 4te Loch hab ich mir 4mon. stechen lassen. Ich hatte bisher mit keinem Loch ein Problem,hatte ungefähr 4 Wochen meinen medizinischen Stecker drin und hab sie dann gewechselt. Nur bei dem 4ten loch hat ich noch wochen nach dem stechen extreme schmerzen. Die sind zwar jetzt vorbei aber wenn ich mein Ohrring raus mach um zu reinigen merk ich dass ich hinterm Ohrläppchen neben dem Loch so ein komischen Huppel hab. Und wenn ich meine medizinischen Stecker raus mach und normale rein machen will ,hab ich nach 2tagen wieder extrem starke schmerzen,so dass ich des ohr garnicht mehr anfassen kann. und wenn ich dann wieder meine medizinischen rein mach ist nach paar tagen wieder alles ok,..hat jemand von euch das gleiche problem, oder weiß jemand vielleicht an was es liegen könnte?

Hätte vielleicht eine antwort!
ist denn der letzte ohrring ein anderes material als die anderen? dann könnte es sein, dass du dieses material nicht verträgst. billiger modeschmuck besteht z.b. aus mischungen, die häufig nicht zu empfehlen sind. vlg

Gefällt mir

3. September 2005 um 17:45

Meine Erfahrung
Die Ohrläppchen (so die Stellen unter dem Ohrring) tun mir ein bisserl weh, wenn ich hindrücke, ist das normal?

Ja das ist normal,hör mit dem rumdrücken auf!
lass die stecker so lang drin,bis nix mehr wehtut oder entzündet aussieht.auch wenns 3 oder mehr monate dauert!

ich kann penaten bzw bepanthensalbe empfehlen!

ausserdem tägliche pflege mit kamillosan(verdünnt)!
einfach mit wattestäbchen das ohr damit betupfen.

kein ohrlochantisept,das macht das ohr noch mehr kaputt wenn mans zu oft anwendet!und es unterstützt die wundheilung nicht!

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Diskussionen dieses Nutzers

Beliebte Diskussionen

Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen

Nach oben