Home / Forum / Beauty / Haarausfall mit 18 Jahren

Haarausfall mit 18 Jahren

4. November 2007 um 22:11

Viele Frauen haben Haarausfall, du bist nicht die einzige....
Dieser Satz sollte eingentlich ne Erleichterung für die Frauen/Mädchen sein, die Haarausfall haben.
Aber wenn man es selber hat, dann geht auch die Lebensfreude weg.
Ich bin auch so eine Kandidatin. Bin 18 und bei mir sind es erblich Gründe. Mein Vater hat ne Glatze und meine Mutter hat sehr wenige Haare, sodass man so richtig ihre Kopfhaut sehen kann.
Bei mir ist es auch soweit. An meinem Scheitel sieht man die Kopfhaut. Ich habe sehr wenige und dünne/feine Haare.

Ich habe einiges über "Reagine Frau" gelesen und die meisten waren schlechte Erfahrungen. Ich bin so verzweifelt,dass ich mir das auch letzte Woche bestellt habe. Und es müsste morgen schon kommen...hoffe ich mal.
Aber bin mir nicht sicher, ob ich das auch benützen soll.
Ich bitte um Rat/Erfahrungen etc....

Hab euch zwar jetzt zu getextet, aber ich weiß nicht mehr was ich tun soll....

Top 3 Antworten

10. Januar um 12:22

Ich denke es muss erst einmal geklärt werden, ob der Haarausfall überhaupt erblich bedingt ist. Bei mir wurde auch schnell Diagnose gestellt. Nur weil mein Vater lichtes Haar hatte. Wie sich heraus gestellt hatte, war die Ursache für meinen Haarausfall eine ganz andere. Es waren mehrere körperliche Belastungen. Diese wurden ausgeleitet und der Haarausfall war vorbei. Auf dem Weg dorthin hat mir die Seite haarausfallreport.com sehr geholfen. Dort habe ich gute Infos bekommen und wie ich meinen Haarausfall stoppen kann. Und es hat funktioniert. Gefallen hat mir, dass die Seite eine reine Infoseite ist und dort nichts verkauft wird.

6 LikesGefällt mir

7. November 2007 um 14:05

Alles gute
hey du
erst einmal grooooßes beileid von mir. ich weiß selbst wie das mit dem haarausfall ist und ich bin gerade mal 15...allerdings habe ich das nicht erblich sondern leider leider hab ich nen falschen haarpflegetipp gemacht :8...
naja durch das regaine müsste es eigentlich besser werden, allerdings kann soetwas sehr lange dauern..an die 3monate bis das zeug wirklich hilft...falls du überhaupt nicht mehr mit klar kommst würden noch extensions oder eine haarverdichtung helfen....
halte durch und viel erfolg

Gefällt mir

8. November 2007 um 22:35

Dann könnte man...
sagen, dass wir das selbe durchmachen :S
Also bei mir war es auch so, dass meine Haare nicht büschelweise ausgefallen sind. Die sind mit der Zeit immer wieder weniger und dünner geworden. Ich hab jetzt vor einer stunde zum ersten mal regaine auf meinem Kopf gepumpst. Es stimmt also was die anderen schreiben.Ich habe Kopfschmerzen bekommen und ein bischen jucken tut es auch.
Wielang hast du den das Mittel benützt???
Ich schau mal wie es bei mir sein wird....

Gefällt mir

26. November 2007 um 1:56

Ich bin
über zwanzig und hatte nach einer Nierenbeckenentzüdnung auf einmal totalen Haarausfall. Hatte richtig dicke, schwarze Locken und jetzt hab ich sie mir schulterlang scheiden lassen.
Bin total unglücklich. Nehme zur Zeit Aktive F von Schwarzkopf Systempflege. Fällt nicht mehr so viel aus.

Gefällt mir

26. November 2007 um 16:04

Hallo,

ich benutze regaine jetzt auch seit anfang November, aber habe keinerlei Nebenwirkungen bemerkt.
Bin mit den Nerven total am Ende.Habe seit ungefähr sechs Jahren das Problem mit meinen Haaren.Sie sind in den letzten Jahren immer weniger geworden...man sieht überall schon die Kopfhaut, sodass ich meine Haare hasse.Hab gestern daran gedacht mir eine Glatzte rasierenzulassen,damit sie wenigstens stärker werden.Hat jemand Erfahrung damit?

Gefällt mir

10. Januar um 12:22

Ich denke es muss erst einmal geklärt werden, ob der Haarausfall überhaupt erblich bedingt ist. Bei mir wurde auch schnell Diagnose gestellt. Nur weil mein Vater lichtes Haar hatte. Wie sich heraus gestellt hatte, war die Ursache für meinen Haarausfall eine ganz andere. Es waren mehrere körperliche Belastungen. Diese wurden ausgeleitet und der Haarausfall war vorbei. Auf dem Weg dorthin hat mir die Seite haarausfallreport.com sehr geholfen. Dort habe ich gute Infos bekommen und wie ich meinen Haarausfall stoppen kann. Und es hat funktioniert. Gefallen hat mir, dass die Seite eine reine Infoseite ist und dort nichts verkauft wird.

6 LikesGefällt mir

11. Januar um 10:34

Hallo smarties007! Es kann ganz viele Gründe haben, warum Haare plötzlich vermehrt ausfallen. Stress, ungesunde Ernährung, falsche Pflege, zu enge/synthetische Kopfbedeckung.... Daher gibt es auch unterschiedliche Behandlungsmöglichkeiten. Warst du schon einmal bei einem Facharzt z.B. Dermatologen oder Endokrinologen und hast ein großes Blutbild machen lassen? Damit kann festgestellt werden, welchen Vitamine, Spurenelemente oder Hormone fehlen z.B. Schilddrüsenhormone oder DHT-Haushalt, Eisenmangel, Vitamin-B-Mangel,... Eventuell reicht eine mehrmonatige Kur mit den richtigen Nährstoffen aus oder, wenn es ein chronischer Mangel ist, musst du den Mangel wie z.B. Schilddrüsenhormone dauerhaft ausgleichen.
Besonders wichtig für gesunde Haare und Kopfhaut ist Sitosterol zu sein. Das ist in zum Beispiel in Kürbiskernen und Brennnesseln drin und reguliert den Hormonhaushalt. Wenn der gestört ist, kann es auch zu Haarausfall kommen. Oder auch Zink, Kupfer, Vitamin C und B-Vitamine sind wichtig fürs Haarwachstum. So einen Mangel kannst du mit qualitativ hochwertigen Vitaminkapseln ausgleichen. Es gibt in der Apotheke sehr gute Kombipräparate z.B. Bimaxaan forte mit mehreren Wirkstoffen wie z.B. Brennnessel, Kürbiskern, Zink, Kupfer, Ginkgo, Vitamin C und B-Vitamine. So musst du nicht 5 oder 10 verschiedene Tabletten einnehmen, was ja ziemlich lästig sein kann im Alltag oder Einzelpräparate - also nur Zink oder nur Vitamin-B-Komplex z.B. Pronerv -, falls du nur einen einzigen Mangel ausgleichen muss.
Bei Eisenmangel brauchst du eventuell nur mehr eisenhaltige Speisen (rotes Fleisch, Erbsen, rote Rüben) essen oder du nimmst ein Eisenpräparat wie z.B. Florabio.
Aber geh am besten zuerst zum Arzt und lass dich durchchecken.  Ich wünsch dir, dass es bald wieder besser wird!

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Dehnungsstreifen
Von: kaugummieis
neu
10. Januar um 22:12
Wie wende ich das Plantur Tonikum richtig an?
Von: pan8dora
neu
7. Januar um 21:38
Permanent make Up
Von: minnos92
neu
4. Januar um 23:05

Beliebte Diskussionen

Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen