Home / Forum / Beauty / für die Fettabsaugung nach Prag

für die Fettabsaugung nach Prag

3. Mai um 11:53

endlich habe ich es hinter mir. Meine lästigen und ätzenden Reiterhosen und die Knieinnenseiten habe ich absaugen lassen und das in Prag.
 
Ich muss sagen: ich bin positiv überrascht von Prag und von meinem Arzt. Viele haben versucht mir abzuraten und mir "Angst" zu machen!
 
Mein Gespäch hatte ich am Vorabend der OP, um 19h war ich einbestellt und das erste mal in der Klinik. Eine moderne Klinik, in der Nähe des Bhf. Mein Arzt nahm sich sehr viel Zeit und ging mit mir alle Formalitäten durch und schaute sich die Stellen an die abgesaugt werden sollten. Ich wurde sogar bemalt Danach habe ich mir die Stadt ein wenig angeschaut, es war so schön! Die Häuser waren beleuchtet und ein leichter Nebel lag in der Luft, herrlich!! Ich bin begeistert, es war so schön anzuschauen. Prag bei Nacht, richtig mystisch!
 
Am nächsten Morgen bin ich 7.30h in die Klinik, nüchtern (wichtig: am Abend noch mal was essen und trinken, kann ich nur empfehlen ) Ich bekam mein Zimmer zugewiesen und sprach noch mit meinem Narkosearzt und dem Internisten ausserdem zeichnete der Dc mich erneut an den Schenkeln ein und machte Fotos. Ich bekam meine Op-Kleidung, die natürlich alles andere als sexy war! Dann ging es, mit einem netten Pfleger in den Op. Ich war so aufgeregt, mein Herz bubberte ganz schön. Mittags war dann schon alles rum. Als ich aufwachte ging es mir gut und ich hatte keine Schmerzen eher so ein pralles Gefühl an den Schenkeln, alles spannte und ich war mit einer dicken Decke zugedeckt, ich konnte mich kaum bewegen. Dr. Pilka kam nach der Op vorbei und besprach mit mir den Verlauf. Es wurden insgesamt ca 2,8 Liter Fett abgesaugt und die Op hat ca. eine Std. gedauert. Alles ist gut verlaufen!
 
Gegen frühen Nachmittag durfte ich schon ein brötchen essen und dann habe ich die meiste Zeit telefoniert oder geschlafen.
 
Am nächsten Morgen war noch mal Visite und dann durfte ich schon gehen. Ich bekam meinen OP-Bericht und noch ein paar Anweisungen sowie Schmerzmittel. Ich kaufte noch ein zweites Mieder und ging dann zum Hbf. Mein Bus fuhr 15h und ich hatte noch Zeit für ein typisches tschechisches Gebäck, was die Terlnik (oder so ähnlich nennen, sehr lecker).
 
Nach einer langen anstrengenden Fahrt bin ich Zuhause erschöpft auf die Couch. Meine Mutter empfing mich mit einem selbstgemachten, heißem Eintopf. Ich musste selbstverständlich alles bis ins kleinste Detail berichten und ihr auch das enge Mieder zeigen was ich die nächsten Wochen tragen muss da konnte sie mir gleich helfen das erste mal die Mullkompressen darunter zu wechseln, die waren nämlich voller Blut und das lief noch ganz schön nach. Das Mieder ist echt am unangenehmsten da es so sehr eng an der Haut sitzt, ich fühlte mich am Anfang wie ne Pellwurst. das sollte aber wohl so sein damit eine Kompression auf das Gewebe wirkt und die restliche Flüssigkeit noch rauskommt, so hatte ich das zumindest verstanden und die Flüssigkeit kam auch raus.
 
Am späten Abend kam dann mein Freund von der Arbeit und wollte die Beine sehen. Ich packte also noch mal aus und man konnte schon sehen dass die Reiterhosen und auch die Knieinnenseiten viel schlanker aussehen. Aus den Einstichlöchern quoll aber noch die Wundflüssigkeit und meinem Freund war dabei gar nicht wohl. Also schnell wieder alles gut verpackt und zum schlafen hatte ich eine extra Unterlage im Bett liegen. Die erste NAcht war eine Tortur, ich konnte mich kaum drehen und musste auf dem Rücken schlafen das war echt doof und am nächsten Morgen war ich wie gerädert! Ich habe die Nacht auch noch pinkeln müssen, gott sei dank war Martin da und half mir. Ich habe dann für die zweite Hälfte der Nacht Schmerzmittel genommen und konnte einigermaßen gut schlafen. Zweite und dritte Nacht waren dann ok.
 
Nach der ersten Woche ging es mir so gut dass ich große Lust hatte das Mieder auszuziehen. Beim Duschen sah ich ständig meine Schenkel im Spiegel an und ich hatte ein fettes Grinsen im Gesicht! Ich Cremte die Schenkel mit einer Arnica- Creme ein die ichn auch für meinen kleinen benutze wenn der mal hinfällt und auf die Einstiche schmierte und massierte ich nach einiger Zeit Bepanthen. Die Heilung verlif, zum Glück ohne großen Ärger!  
 
In einer Woche werde ich das Mieder nur noch Nachts tragen oder vielleicht gar nicht mehr. Meine Schenkel sind abgeschwollen, ich habe keine blaue Flecken mehr und die Einstiche sind verheilt. Es sind nur noch rote Stellen zu sehen. Leichte verhärtungen sind zu spüren, die sollen ausmassiert werden.
 
Wie sicher jede von euch, die sich mal Fettabsaugen lassen hat, bin auch ich heil froh es hinter mich gebracht zu haben und hoffe jetzt dass die Schenkel immer so schlank bleiben

Wenn sich jemand austauschen möchte oder Tipps braucht, helfe ich sehr gern.

Liebe Grüße
Patricia

3. Mai um 12:05
In Antwort auf patukaw

endlich habe ich es hinter mir. Meine lästigen und ätzenden Reiterhosen und die Knieinnenseiten habe ich absaugen lassen und das in Prag.
 
Ich muss sagen: ich bin positiv überrascht von Prag und von meinem Arzt. Viele haben versucht mir abzuraten und mir "Angst" zu machen!
 
Mein Gespäch hatte ich am Vorabend der OP, um 19h war ich einbestellt und das erste mal in der Klinik. Eine moderne Klinik, in der Nähe des Bhf. Mein Arzt nahm sich sehr viel Zeit und ging mit mir alle Formalitäten durch und schaute sich die Stellen an die abgesaugt werden sollten. Ich wurde sogar bemalt Danach habe ich mir die Stadt ein wenig angeschaut, es war so schön! Die Häuser waren beleuchtet und ein leichter Nebel lag in der Luft, herrlich!! Ich bin begeistert, es war so schön anzuschauen. Prag bei Nacht, richtig mystisch!
 
Am nächsten Morgen bin ich 7.30h in die Klinik, nüchtern (wichtig: am Abend noch mal was essen und trinken, kann ich nur empfehlen ) Ich bekam mein Zimmer zugewiesen und sprach noch mit meinem Narkosearzt und dem Internisten ausserdem zeichnete der Dc mich erneut an den Schenkeln ein und machte Fotos. Ich bekam meine Op-Kleidung, die natürlich alles andere als sexy war! Dann ging es, mit einem netten Pfleger in den Op. Ich war so aufgeregt, mein Herz bubberte ganz schön. Mittags war dann schon alles rum. Als ich aufwachte ging es mir gut und ich hatte keine Schmerzen eher so ein pralles Gefühl an den Schenkeln, alles spannte und ich war mit einer dicken Decke zugedeckt, ich konnte mich kaum bewegen. Dr. Pilka kam nach der Op vorbei und besprach mit mir den Verlauf. Es wurden insgesamt ca 2,8 Liter Fett abgesaugt und die Op hat ca. eine Std. gedauert. Alles ist gut verlaufen!
 
Gegen frühen Nachmittag durfte ich schon ein brötchen essen und dann habe ich die meiste Zeit telefoniert oder geschlafen.
 
Am nächsten Morgen war noch mal Visite und dann durfte ich schon gehen. Ich bekam meinen OP-Bericht und noch ein paar Anweisungen sowie Schmerzmittel. Ich kaufte noch ein zweites Mieder und ging dann zum Hbf. Mein Bus fuhr 15h und ich hatte noch Zeit für ein typisches tschechisches Gebäck, was die Terlnik (oder so ähnlich nennen, sehr lecker).
 
Nach einer langen anstrengenden Fahrt bin ich Zuhause erschöpft auf die Couch. Meine Mutter empfing mich mit einem selbstgemachten, heißem Eintopf. Ich musste selbstverständlich alles bis ins kleinste Detail berichten und ihr auch das enge Mieder zeigen was ich die nächsten Wochen tragen muss da konnte sie mir gleich helfen das erste mal die Mullkompressen darunter zu wechseln, die waren nämlich voller Blut und das lief noch ganz schön nach. Das Mieder ist echt am unangenehmsten da es so sehr eng an der Haut sitzt, ich fühlte mich am Anfang wie ne Pellwurst. das sollte aber wohl so sein damit eine Kompression auf das Gewebe wirkt und die restliche Flüssigkeit noch rauskommt, so hatte ich das zumindest verstanden und die Flüssigkeit kam auch raus.
 
Am späten Abend kam dann mein Freund von der Arbeit und wollte die Beine sehen. Ich packte also noch mal aus und man konnte schon sehen dass die Reiterhosen und auch die Knieinnenseiten viel schlanker aussehen. Aus den Einstichlöchern quoll aber noch die Wundflüssigkeit und meinem Freund war dabei gar nicht wohl. Also schnell wieder alles gut verpackt und zum schlafen hatte ich eine extra Unterlage im Bett liegen. Die erste NAcht war eine Tortur, ich konnte mich kaum drehen und musste auf dem Rücken schlafen das war echt doof und am nächsten Morgen war ich wie gerädert! Ich habe die Nacht auch noch pinkeln müssen, gott sei dank war Martin da und half mir. Ich habe dann für die zweite Hälfte der Nacht Schmerzmittel genommen und konnte einigermaßen gut schlafen. Zweite und dritte Nacht waren dann ok.
 
Nach der ersten Woche ging es mir so gut dass ich große Lust hatte das Mieder auszuziehen. Beim Duschen sah ich ständig meine Schenkel im Spiegel an und ich hatte ein fettes Grinsen im Gesicht! Ich Cremte die Schenkel mit einer Arnica- Creme ein die ichn auch für meinen kleinen benutze wenn der mal hinfällt und auf die Einstiche schmierte und massierte ich nach einiger Zeit Bepanthen. Die Heilung verlif, zum Glück ohne großen Ärger!  
 
In einer Woche werde ich das Mieder nur noch Nachts tragen oder vielleicht gar nicht mehr. Meine Schenkel sind abgeschwollen, ich habe keine blaue Flecken mehr und die Einstiche sind verheilt. Es sind nur noch rote Stellen zu sehen. Leichte verhärtungen sind zu spüren, die sollen ausmassiert werden.
 
Wie sicher jede von euch, die sich mal Fettabsaugen lassen hat, bin auch ich heil froh es hinter mich gebracht zu haben und hoffe jetzt dass die Schenkel immer so schlank bleiben

Wenn sich jemand austauschen möchte oder Tipps braucht, helfe ich sehr gern.

Liebe Grüße
Patricia

Hallo patricia, danke für den ausführlichen Bericht. Ich interessiere mich auch für eine Fettabsaugung. Ich würde mir gerne den Bauch absaugen lassen. Ich habe mich auch über einige Methoden/Techniken erkundigt. Was für eine hast du machen lassen? Es gibt ja Laser, Vibration, Bodytid etc. ?? Was hast du bezahlt?

Gefällt mir

10. Mai um 10:39

Hallo ">99lela, eine Fettabsaugung dient ja nur zur Formung, das muss einem leider vorher klar sein. Ich hatte die Absaugung mit der Bodytite. Für was für eine wirst du dich entscheiden? Welche Klinik? Also die Laser Methode soll ja auch ganz gut sein aber für einen Straffungseffekt ist die andere wohl besser. WAs für Preise hast du iin Erfahrung gebracht? Da bei mir schon ein paar Dellen an den Oberschenkeln sind, wollte ich das die verschwinden. Leider sind nicht alle komplett verschwunden aber dennoch stark reduziert. Es ist auch immer eine Frage des Geldbeutels was du für eine Absaugungstechnik wählst. Z.B hatte ich mich über die herkömmliche Variante der Absaugung und Bodytite erkundigt und da liegen schon ein paar EURO Unterschied. Außerdem war ich dazu noch in Prag zur Behandlung, in Deutschland hätte ich mir diesen Eingriff leider nicht leisten können. Dafür konnte ivh aber ca. 4000,-€ einsparen und habe ein tolles Ergebnis erhalten. Bezahlt habe ich ca 3800,- mit den Nebenkosten wie Medikamente, Mieder, Krankenhausbett. Die Laser wäre ungefähr aufs gleiche raus gekommen eine herkömmliche Variante der Absaugung hätte mich ca 2000,-€ gekostet.  liebe Grüße Pati
 

Gefällt mir

15. Juni um 10:35
In Antwort auf patukaw

Hallo ">99lela, eine Fettabsaugung dient ja nur zur Formung, das muss einem leider vorher klar sein. Ich hatte die Absaugung mit der Bodytite. Für was für eine wirst du dich entscheiden? Welche Klinik? Also die Laser Methode soll ja auch ganz gut sein aber für einen Straffungseffekt ist die andere wohl besser. WAs für Preise hast du iin Erfahrung gebracht? Da bei mir schon ein paar Dellen an den Oberschenkeln sind, wollte ich das die verschwinden. Leider sind nicht alle komplett verschwunden aber dennoch stark reduziert. Es ist auch immer eine Frage des Geldbeutels was du für eine Absaugungstechnik wählst. Z.B hatte ich mich über die herkömmliche Variante der Absaugung und Bodytite erkundigt und da liegen schon ein paar EURO Unterschied. Außerdem war ich dazu noch in Prag zur Behandlung, in Deutschland hätte ich mir diesen Eingriff leider nicht leisten können. Dafür konnte ivh aber ca. 4000,-€ einsparen und habe ein tolles Ergebnis erhalten. Bezahlt habe ich ca 3800,- mit den Nebenkosten wie Medikamente, Mieder, Krankenhausbett. Die Laser wäre ungefähr aufs gleiche raus gekommen eine herkömmliche Variante der Absaugung hätte mich ca 2000,-€ gekostet.  liebe Grüße Pati
 

ICH DANKE DIR FÜR DEIN FEDDBACK
 
Ich habe mir ein paar Kliniken in Prag angeschaut. In welcher warst du? Du scheinst ja happy mit dem Ergebnis zu sein und der Price is nice!! Ich würde mich für eine normale Methode interessieren da ich die Problemzone nur am Bauch habe. Celulites habe ich zum Glück noch nicht ich hoffe das bleibt auch so, lediglich ein Polster am Bauch was weg soll!

Wie heißt dein Arzt? Wie geht es dir heute?
 

1 LikesGefällt mir

6. September um 14:10
In Antwort auf 99lela

ICH DANKE DIR FÜR DEIN FEDDBACK
 
Ich habe mir ein paar Kliniken in Prag angeschaut. In welcher warst du? Du scheinst ja happy mit dem Ergebnis zu sein und der Price is nice!! Ich würde mich für eine normale Methode interessieren da ich die Problemzone nur am Bauch habe. Celulites habe ich zum Glück noch nicht ich hoffe das bleibt auch so, lediglich ein Polster am Bauch was weg soll!

Wie heißt dein Arzt? Wie geht es dir heute?
 

ich war bei Herrn Pilka und es geht mir prima, warum auch nicht  Der Arzt ist Klinikchef mitten in Prag, Klinik ist fein und ich finde sein Team einfach nur klasse. Ich hab mit dem Pfleger dort so ein spaß gehabt, wir haben uns kaputt gelacht. War für mich eine tolle Erfahrung.
 

1 LikesGefällt mir

6. September um 14:19
In Antwort auf patukaw

ich war bei Herrn Pilka und es geht mir prima, warum auch nicht  Der Arzt ist Klinikchef mitten in Prag, Klinik ist fein und ich finde sein Team einfach nur klasse. Ich hab mit dem Pfleger dort so ein spaß gehabt, wir haben uns kaputt gelacht. War für mich eine tolle Erfahrung.
 

übrigens ist der Arzt wohl sehr bekannt, er operiert in Tschechien die ganzen Playboy Bunnys 
Noch was: Ich würde lieber alles absaugen damit du nachher dch nicht ärgerst wenn es nicht so harmonisch aussieht. Das wird dein PC dir schon sagen, ich wurde darüber aufgeklärt und bin im nachhinein echt froh drüber dass ich nicht nur Reiterhosen sondern auch die Knie innen mit absaugen lies. Sieht gut aus und Cellu  wenig nur noch.   
 

Gefällt mir

11. September um 13:47
In Antwort auf patukaw

übrigens ist der Arzt wohl sehr bekannt, er operiert in Tschechien die ganzen Playboy Bunnys 
Noch was: Ich würde lieber alles absaugen damit du nachher dch nicht ärgerst wenn es nicht so harmonisch aussieht. Das wird dein PC dir schon sagen, ich wurde darüber aufgeklärt und bin im nachhinein echt froh drüber dass ich nicht nur Reiterhosen sondern auch die Knie innen mit absaugen lies. Sieht gut aus und Cellu  wenig nur noch.   
 

danke, das wurde mir auch gesagt. Ich werde ja eh erstmal eine Beratung haben und lass mich da noch mal aufklären drüber aber es hört sich schon mal gut an was du erzählst! Grüße und alles Gute 

1 LikesGefällt mir

Frühere Diskussionen

Diskussionen dieses Nutzers

Beliebte Diskussionen

Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen

vom Redaktionsteam
vom Redaktionsteam
Nach oben